newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
EUR 5,93 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Volker´s Filmsyndikat
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: herr_der_filme
In den Einkaufswagen
EUR 27,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: maniacvideofreak
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Soldat James Ryan (2 Discs, limited Steelbook Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Soldat James Ryan (2 Discs, limited Steelbook Edition)

448 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,93
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD [DVD]
EUR 5,93
EUR 5,93 EUR 2,84
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von MEDIMOPS in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 5,93 5 gebraucht ab EUR 2,84

Prime Instant Video

Der Soldat James Ryan sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Soldat James Ryan (2 Discs, limited Steelbook Edition)
  • +
  • Black Hawk Down
Gesamtpreis: EUR 11,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tom Hanks, Edward Burns, Tom Sizemore, Jeremy Davies, Vin Diesel
  • Komponist: John Williams
  • Künstler: Bonnie Curtis, Neil Corbould, Tilo Keiner, Janusz Kaminski, Arne Elsholtz, Robert Rodat, Michael Kahn, Steven Spielberg, Gary Rydstrom, Joanna Johnston, Thomas E. Sanders, Ricky Eyres, Allison Lyon-Segan, Stefen Fangmeier, Stefan Fredrich, Ian Bryce, Gary Summers, Daniel T. Dorrance, Andy Nelson, Roger Guyett, Mark Gordon, Timmo Niesmer, Tom Brown, Dietmar Wunder, Gary Levinsohn, Ronald Judkins, Chris Seagers, Michael Ivaneck, Richard Hymns, Gerrit Schmidt Voss, Alan Tomkins, Matthias Hinze, Michael Chevalier, Klaus-Dieter Klebsch
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Ages 16 and over
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 16. August 2010
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 163 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (448 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001F7AFOI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.747 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zweiter Weltkrieg, kurz nach der Landung der Alliierten in der Normandie: Captain John Miller erhält einen fragwürdigen Auftrag - er soll mit seinen Männern hinter die feindlichen Linien vorstoßen, um den vermißten Soldaten James Ryan zu suchen. Drei seiner Brüder sind bereits im Dienst der amerikanischen Armee gefallen, nun soll James, der einzige überlebende Sohn der Ryans, unbedingt wohlbehalten nach Hause zurückkehren. Je weiter die Gruppe in das Feindgebiet vordringt, desto lauter werden die Zweifel: Warum ist dieser eine Soldat es wert, das Leben von acht anderen zu riskieren? Warum zählt sein Leben mehr als das eigene? "Einer für alle, alle für einen" - das hehre Musketiermotto erfährt bei Steven Spielberg eine Auslegung, die so düster ist wie die Epoche, die er beschreibt.
(Aus TV MOVIE spezial)

Amazon.de

Als Steven Spielberg ein Jugendlicher war, drehte er seinen ersten Film, einen Kriegsfilm, in einem Hinterhof. Als er mit Mitte zwanzig mit Duel durch Europa tourte, sah er alte Männer vor Grabsteinen am Omaha Beach zusammenbrechen (Omaha Beach ist der Tarnname für einen Strandabschnitt bei Dünkirchen, dem Schauplatz der Invasion der Alliierten). Dieses Bild wurde zur Eingangsszene von Der Soldat James Ryan, Spielbergs Film über eine Mission, die der D-Day-Invasion folgte. Ein Film, den viele für den realistischsten -- und vielleicht besten -- Kriegsfilm aller Zeiten halten. Mit den Produktionsmöglichkeiten von 1998 war es Spielberg möglich, eine betäubende und beispiellose Sichtweise auf den Krieg als Hölle darzustellen.

Wir sind am Omaha Beach, als Truppen von den Deutschen abgeschlachtet werden, aber trotzdem die fast unüberwindliche Übermacht besiegen. Ein überzeugender Tom Hanks spielt Captain Miller, Soldat durch und durch, der eine kleine Truppe hinter die feindlichen Linien führt, um einen Soldaten herauszuholen, dessen drei Brüder kurz vorher im Krieg gefallen sind. Dies ist die Art von Werbung, die die Armee für sich macht, aber diese Vorgehensweise hat historische Präzendenzfälle, die bis zum Bürgerkrieg zurückgehen.

Einige Filmkritiker haben die Hauptcharaktere als stereotyp bezeichnet. Wenn das so ist, dann gibt der Film den Stereotypen gute Namen: Tom Sizemore als gewandter Sergeant, Edward Burns als hitzköpfiger Soldat Reiben, Barry Pepper als der religiöse Heckenschütze, Adam Goldberg als der einsame Jude, Vin Diesel als der groß geratene Soldat Caparzo, Giovanni Ribisi als der gefühlvolle Arzt und Jeremy Davis, der in seiner Rolle als sanftmütiger Korporal die denkwürdigste Darstellung des Films gibt.

Der Film ist so komplex und realistisch wie Spielbergs Oscargewinner Schindlers Liste, aber er ist cineastischer aufbereitet. Spielberg und sein hoch qualifiziertes Technikerteam (der Film bekam fünf Oscars: Schnitt (Michael Kahn), Kamera (Janusz Kaminski), Ton, Toneffekte und Regie) liefern Schlachtsequenzen, die über das Auge direkt auf den Magen schlagen. Die gezeigte Gewalt ist extrem, aber niemals grundlos. Die letzte Schlacht, eine schwindelerregende Mischung aus Vergnügen, Einfühlungsvermögen und Chaos, führt zu einer tiefgründigen Ruhe. Der Soldat James Ryan bewegt uns mehr, als Schindlers Liste, weil der Film die Vergangenheit auf direkterem Weg mit dem verbindet, wie wir heute fühlen sollten. Es war Spielbergs Berufung, den Film Der Soldat James Ryan zu drehen. --Doug Thomas -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von junior-soprano TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Juni 2004
Format: DVD
5 Sterne für die Technik! 2 Sterne für die Handlung.
Die erste halbe Stunde rechtfertigt alle Lobeshymnen, die dieser Film bekommen hat! So etwas bewegendes gab es nie zuvor! Die Landung der US-Truppen am Omaha-Beach wirkt, dank der genialen Kameraarbeit, so intensiv, als wäre man als Zuschauer, selbst dabei. Und es wird nichts beschönigt! Es wird erbrochen, gestorben und pausenlos geschossen. Trifft eine Granate nebenan, dann wird der Ton ganz leise, man ist also für einen Augenblick taub. Wer nach diesen 30 Minuten noch denkt, Krieg sei ein großes Abenteuer, der ist mir ein Rätsel.
Was ist mit dem restlichen Film? Im wesentlichen läuft es ab wie in Die Brücke von Arnheim", also so wie man es von zahlreichen Kriegsfilmen kennt.
Wirklich dumm an dem Film ist, wie die deutschen Soldaten dargestellt werden. Deren Rollen sind hier ungefähr so gewissenhaft geschrieben, wie die Nazis in der Indiana Jones Serie oder Darth Vader bei Star Wars, also extrem flach und kindisch. So etwas trägt nicht dazu bei, endlich mit der Geschichtsaufarbeitung voran zu kommen! Statt dessen wird mal wieder entzweit. Gedreht wurde der Film offensichtlich in erster Linie für die amerikanischen Veteranen, insbesondere für Steven Spielbergs Vater. Spielberg hat ihm und den anderen Männern mit diesem Film ein Denkmal gesetzt. Und Denkmäler ersetzen nun mal keine Geschichtsbücher.
Die technische Ausstattung der DVD geht in Ordnung. Besonders die Dokumentation ist gelungen. Und das größte Plus ist der Sound des Films, eine gute Demonstration der Möglichkeiten von Dolby Digital 5.1.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 16. Oktober 2013
Format: DVD
Ab 16? Brutale Kriegsszenen, Köpfe fliegen ab, ... Den Film sieht man besser erst kurz, bevor, besser: anstatt man zum Militär geht, doch keine Minute früher. Ab 18, Dokumentarcharakter hin oder her!

Die Musik erinnert u.a. an Elgar, auch ansonsten bespielt Spielberg das ganz große Kino mit US-amerikanischem Pathos. Ich musste es aber doch einmal zumindest als DVD ansehen. Die Eingangsszene ist aufwendig (und doch nur eine äußerst verkürzte Darstellung des D-Days 1944): GIs stürmen unter großen Opfern voran. Aus der großen Masse namenloser Soldaten wird plötzlich eher zufällig einer hervorgehoben: James Ryans Brüder sind kurz hintereinander alle drei getötet worden. Nun soll auf Geheiß General Marshalls der Mutter wenigstens der vierte Sohn bleiben, ein Sonderkommando erhält folglich diesen eigenartigen Auftrag ...

Viele Effekte tragen die 160+ Minuten. Unter den fünf Oscars war der für die beste Regie, der zweite für Spielberg nach Schindlers Liste (feine Anspielungen auf das Thema Jude sind auch hier enthalten). Kameraführung und Farbgebung sind besonders und fügen sich doch ein. Die Einzel-DVD ist zweischichtig, sie enthält eine deutsche und - das finde ich immer wichtig - eine englische Tonspur (Lautstärkeniveauunterschiede innerhalb des Films sind vermutlich Absicht) sowie Untertitel (da noch eine Handvoll weitere Sprachen). Extras gibt es keine. Zu D-Day etc. existieren ja auch viele informative cher o.ä., so dass es zu verkraften ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 4. Dezember 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Ein Klatschen, Gurgeln, Rauschen. Die Wellen schlagen an den Bug des Landungsboots. Das Boot schaukelt; die Kamera schaukelt mit. Ein paar der zusammengepferchten Männer übergeben sich, andere beten. Dann öffnet sich die Bugklappe. Sofort fallen Schüsse. Wenn die Kugeln in die Körper eindringen, gibt es ein schmatzendes Geräusch. Die vorn im Boot Stehenden brechen zusammen, auf ihren Gesichtern das Staunen über den Tod. Weiter hinten lassen sich einige über die Bordwand ins Meer gleiten. Die Kamera taucht mit. Sie zeigt die langsameren Bahnen, welche die Kugeln unter Wasser ziehen, und ihr unerbittliches Einschlagen in die zappelnden, vom Gewicht ihrer Ausrüstung in die Tiefe gezogenen Soldaten. Blut fließt aus den Körpern. Man hört fast nichts.
Dann ist die Kamera am Strand, zwischen zitternden, brüllenden, um ihr Leben rennenden Männern. Einer betrachtet ungläubig seinen Helm, an dem ein Streifschuß abgeglitten ist; im selben Augenblick trifft ihn ein Geschoß in die Stirn. Ein anderer bückt sich, um seinen linken Arm aufzuheben, den eine Granate abgerissen hat. Ein dritter betrachtet schreiend seine aufgerissenen Gedärme. Sanitäter versuchen einen Verwundeten zu bergen, der von immer neuen MG-Kugeln getroffen wird; schließlich sterben auch die Sanitäter. Ein reglos Liegender wird umgedreht: In seinem Gesicht klafft ein riesiges Loch."
So die Beschreibung der Eingangssequenzen in einer bekannten Wochenzeischrift.

Gewaltvoyeurismus oder Aufklärung ? Gegen die Beschönigung des Krieges ist dies die Gelegenheit, sich über Omaha Beach zu informieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
5.1 statt DTS 8 05.05.2011
Limited Edition 0 03.08.2010
engl. ton in Ordnung? 1 04.06.2010
Release Termin? 8 22.05.2010
Warum kann man den Artikel hier noch nicht anbieten? 0 22.05.2010
FSK-Logo ablösbar?! 4 21.05.2010
16er Version geschnitten? 4 20.05.2010
Weihnachtsgeschenk für Vater 0 13.09.2009
Alle 8 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen