Solar und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,07

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Solar auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Solar [Englisch] [Taschenbuch]

Ian McEwan
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,04  
Gebundene Ausgabe EUR 21,95  
Taschenbuch EUR 7,90  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 20,89  

Kurzbeschreibung

3. März 2011

Michael Beard is a Nobel prize-winning physicist whose best work is behind him. Trading on his reputation, he speaks for enormous fees, lends his name to the letterheads of renowned scientific institutions and half-heartedly heads a government-backed initiative tackling global warming. A compulsive womaniser, Beard finds his fifth marriage floundering. But this time it is different: she is having the affair, and he is still in love with her.

When Beard's professional and personal worlds collide in a freak accident, an opportunity presents itself for Beard to extricate himself from his marital mess, reinvigorate his career and save the world from environmental disaster.

Ranging from the Arctic Circle to the deserts of New Mexico, SOLAR is a serious and darkly satirical novel, showing human frailty struggling with the most pressing and complex problem of our time.A story of one man's greed and self-deception, it is a profound and stylish new work from one of the world's great writers.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Solar + Sweet Tooth
Preis für beide: EUR 15,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Sweet Tooth EUR 7,70

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Vintage (3. März 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0099555344
  • ISBN-13: 978-0099555346
  • Größe und/oder Gewicht: 3 x 10,8 x 17,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.371 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot, wurde als Literaturstudent von Angus Wilson und Malcolm Bradbury gefördert, von Philip Roth für ein Schriftsteller-Stipendium nominiert und für den ersten Erzählungsband mit dem Somerset-Maugham-Preis ausgezeichnet. Der Autor lebt und arbeitet in London.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"A novel that promises comedy as well as crisis" (Guardian)

"McEwan has already aired extracts ... and the warmth, humour and zest of the book were unmistakable" (Sunday Times)

"McEwan avoids the problem of how to dramatise and emotive area of science by uncharacteristically and highly effectively deploying a sly streak of comedy." (Metro)

"Climate-change comedy that's every bit as brilliant as its title suggests" (The Sunday Times)

"Solar has an engagingly direct, bleakly comic view of science and scientists. It also convinces." (Times Literary Supplement)

Werbetext

An engrossing, satirical and very funny new novel on climate change

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Roman, gut recherchiert 1. April 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Michael Beard ist ein Physikprofessor, der vor vielen Jahren den Nobelpreis gewonnen hat. Nun aber ist er vor allem damit beschäftigt, möglichst viele Affären mit schönen Frauen zu haben bzw. seine fünfte Ehefrau zurück zu gewinnen, die es ihm gleichtut und ihrerseits ein Verhältnis mit einem kräftigen Mannsbild anfängt. Seinem Beruf widmet er sich da nur noch mit halber Kraft. Das ist bedauerlich, denn seine Aufgabe wäre es eigentlich, die Erde zu retten, indem er als wissenschaftlicher Leiter eines Forschungszentrums alternative Energiequellen entwickelt und so das Problem der Klimaerwärmung löst. Seine jüngeren Untergebenen sind, ganz im Gegensatz zu ihm, voller guter Ideen, Tatkraft und Idealismus; doch Beard tut nichts, um sie zu fördern.
Dies ändert sich erst, als der Begabteste unter seinen Angestellten zu Tode kommt - woran Beard nicht ganz unschuldig ist ... Er hat die theoretischen Grundlagen für künstliche Photosynthese ausgearbeitet, und Beard stiehlt seine Ideen, um sein eigenes, gewinnbringendes Geschäft aufzuziehen. Das scheint zunächst auch zu gelingen, doch zum Ende des Romans hin gerät Beards Leben völlig aus den Fugen.
McEwan hat mit Michael Beard eine äußerst unsympathische Hauptfigur geschaffen. Man könnte den Roman vielleicht als eine Satire gegen Umweltaktivisten lesen, die den Treibhauseffekt bekämpfen. Doch scheint mir der Roman nicht in erster Linie als politische Satire angelegt; es ist vielmehr ein schonungsloser Blick auf die conditio humana, auf Irrationalität und Gier als Grundkennzeichen menschlichen Handelns.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "He cared only for darkness and silence" (68). 4. August 2010
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Michael Beard ist wahrlich kein besonders einfacher Mensch. Der stark übergewichtige und kettenrauchende Mitfünfziger blickt auf vier gescheiterte Ehen und zig Geliebte zurück. Ungleich erfolgreicher verlief seine berufliche Karriere. Als Physiker hat er es bis zum Gewinn des Nobelpreises gebracht. Nun ist der überzeugte Zyniker zum Mitglied einer hochrangigen Forschungsgruppe ernannt worden, die eines der akutesten Probleme der Menschheit lösen soll: das der globalen Erwärmung. Doch eigentlich interessiert sich Beard nicht die Bohne für dieses Thema: "Everyone but Beard was worried about global warming and was merry, and he was uniquely morose. He cared only for darkness and silence" (68). Aufgrund diverser ziemlich absurder Ereignisse, die unter anderem zum Tode eines Geliebten und zur Inhaftierung des anderen Geliebten seiner fünften Frau führen, gelangt Beard, der seit Jahren nur noch vom Ruhm vergangener Tage zehrt, in den Besitz von Aufzeichnungen, die ihn zum Star der Umweltbewegung machen. Dauerbetrunken und ständig auf der Jagd nach Frischfleisch widern ihn sein Job und die ihn umgebenen Personen mehr und mehr an. Doch die Sünden der Vergangenheit drohen auch ihn einzuholen.

In "Solar" gelingt es Ian McEwan, gleich mehrere Aspekte unseres gesellschaftlichen Lebens zu parodieren. Der Retter der Welt ist ein fetter, zynischer Säufer, der Rest der Szene ein karrieregeiler und selbstverliebter Haufen. Selbiges gilt auch für den Rest der akademischen Welt, der in den besten Stellen des Romans, unter anderem in einer zum Brüllen komischen Diskussion zwischen Naturwissenschaftlern und postmodernen Relativisten, herrlich durch den Kakao gezogen wird. "Solar" ist ein wunderbar zu lesender Roman eines der besten zeitgenössischen englischsprachigen Autoren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Denn Du trägst keine Liebe in Dir... 7. Mai 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
"love" ist das letzte Wort dieses Romans und gleichzeitig das, was der Hauptfigur völlig abgeht. Ebenso wie ethische Grundsätze, Verantwortungsbewusstsein und überhaupt alles, wofür man gemeinhin einen Menschen als "gut" bezeichnet. Überzeugt ist Mr Beard höchstens von sich selbst. Ein ziemliches menschliches Monster eben, dessen einziges Glück es war, in jungen Jahren die Disziplin und die Intelligenz für eine glänzende naturwissenschaftliche Karriere - gekrönt von einem Nobelpreis - aufgebracht zu haben. Wäre dem nicht so gewesen, wäre auch eine Karriere als Kleinkrimineller oder Sozialfall möglich gewesen, wie er sich in einem Augenblick der Selbsterkenntnis eingesteht. So aber lebt er recht angenehm und auskömmlich von seinen früh erworbenen Pfründen und lässt sich ansonsten hemmungslos gehen. Bis sich ihm inmitten des von ihm "Privatleben" genannten Chaos eine Chance bietet, die wohl nur er in seiner unbekümmerten, will sagen skruppellosen Prinzipienlosigkeit und bemerkenswerten Kaltblütigkeit zu ergreifen fähig ist. Natürlich ist das Ganze viel zu unmoralisch um langfristig gut zu gehen, und so steuert die Welt des Mr Beard unaufhaltsam auf die finale und umfassende Katastrophe zu...

Dies ist meine Inhaltsangabe des neuen Buchs von Ian McEwan. Ich hätte aber auch eine völlig andere schreiben können, was die meisten Kritiken, die ich gelesen habe, auch getan haben. Das ist eine große Stärke des Buchs, welche die meisten Kritiker aus mir unverständlichen Gründen völlig ignoriert haben. Man kann das Buch als Satire bezeichnen, als Wissenschaftskritik, sogar als Krimi...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Das Ende fehlt
Dem Buch fehlt an manchen Stellen etwas die Spannung. Ich fand es auch etwas irritierend, dass die Beschreibung seiner Studienzeit mitten im Buch als ziemlich ausführliche... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Janeway veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Clever, unterhaltsam und abscheulich in einem
Solar ist ein allegorischer, satirischer Entwicklungsroman rund um einen Helden, der in erster Linie opportunistisch ist, anderen Menschen schadet oder sich an Ihnen auf... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Pj veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tragischer Held unserer Zeit..
...oder Nobelpreisträger und selbsterklärter Weltretter mit zerrüttetem Privatleben.
Ein echter Ian McEwan eben. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Alexander Bühlow veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen witzig und gut
witzige Geschichte und gute erhaltenes Taschenbuch.
Schreibweise des Authors ist witzig und "blumig"... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von gepexe veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Zeitverschwendung
Ich muss mich leider den schlechten Rezensionen anschließen, nachdem ich mich aufgrund vieler Positiver zum Kauf entschlossen hatte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. April 2012 von Claudia
1.0 von 5 Sternen Nicht lesenswert
McEwan is an excellent writer (Atonement, Saturday) and it is his ability to write well that kept me in this book as long as it did. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Dezember 2011 von Gay A. Koenemann
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Nachdem ich schon einige Bücher von Ian McEwan gelesen habe (in meiner persönlichen Rangliste: Saturday, Abbitte, Am Strand) fand ich Solar sehr enttäuschend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Mai 2011 von Rickullman
4.0 von 5 Sternen Aktuelle Themen und eine seltsame Hauptperson
Die Themen in "Solar" sind alle sehr aktuell: Globale Erwärmung, Medien und wie sie mit Ruhm und Missgeschicken von berühtem Menschen umgehen, Gender Studies,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. März 2011 von Corina Orlinger
2.0 von 5 Sternen Langweilig
Ich glaube, ich habe selten ein so langweiliges Buch gelesen. Sicher, die Ausführungen über die Solarenergie sind ganz interessant, aber der Rest ist banal und wirklich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. März 2011 von Lothar Fauth
5.0 von 5 Sternen Superstrings und Tangas, einsame Klasse und noch lustig
Spontan fiel mir ein älteres Werk des Großmeisters John Updike ein:
Das Gottesprogramm: Rogers Version. Irgendwann in den Achtzigern erschienen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Februar 2011 von Apefred
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar