Solange du da bist: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Solange du da bist: Roman Taschenbuch – 7. März 2008


Alle 18 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 7. März 2008
EUR 2,00 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99
2 neu ab EUR 2,00 11 gebraucht ab EUR 0,01

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 277 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (7. März 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746624185
  • ISBN-13: 978-3746624181
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (304 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 843.771 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Eine ganz unglaubliche Geschichte und geheimnisvolle Lovestory! Eine Begegnung, die von allen Beteiligten Vertrauen, Mut und grenzenlosen Glauben fordert, und das Eintauchen in Welten, die uns scheinbar fremd, unbegreiflich und doch so vertraut sind. "Solange du da bist" zählt zu den Romanen, die viel auslösen: Zuversicht und den Glauben an die Macht der Liebe.

Ziemlich schnell ist Arthur von dem absolut Unglaubwürdigen überzeugt: Die Frau, die in seinem Badeschrank sitzt, ist nur ihr Geist. Sie ist ein Phantom! Ihr Körper liegt nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus. Unbegreiflicherweise scheinen ihr Geist und ihr Körper getrennt zu sein, und, was noch irritierender ist, Arthur ist der einzige Mensch, der mit ihr Kontakt aufnehmen kann. Er lässt sich auf sie ein, recherchiert tiefschürfend die Koma-Problematik, erlebt mit Lauren, die immer an seiner Seite ist komische, manchmal peinliche Situationen. Und er verliebt sich in sie! Während seine Umwelt um seinen Geisteszustand fürchtet, ist er immer fester davon überzeugt, dass die Hirntote eines Tages wieder aufwachen wird. Als die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt werden sollen, handelt er und entführt mit Hilfe seines Freundes den Körper Laurens in das Haus seiner verstorbenen Mutter.

Der Debüt-Roman von Marc Levy erschien fast gleichzeitig in 28 Ländern. Steven Spielberg hat die Filmrechte für zwei Millionen Dollar erworben. Er wollte - so der Autor - seinem kleinen Sohn "die Geschichte eines Mannes erzählen, der sich in den Inhalt eines Menschen und nicht in seine Verpackung verliebt."

Geschickt lotet das Hörspiel mit der Musik von Günther Kasper und Rolf Simons die Balance zwischen Komik und Schwere, zwischen Witz und Poesie aus. Siemen Rühaak und Katharina Palm erwecken mit bemerkenswerter Leichtigkeit diese Parabel über das Wunderbare zum Leben. Dieses Wunderbare, das passieren kann, wenn man das Unmögliche annimmt! Hörspiel, Spieldauer: ca. 59 Minuten, 1 CD. Mit Booklet.

-- culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marc Levy ist 1961 in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren engagiert er sich beim französischen Roten Kreuz, für das er sechs Jahre tätig ist. Gleichzeitig studiert er Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität in Paris. Von 1983 bis 1989 lebte er in San Francisco, wo er sein erstes Unternehmen gründete. 1990 verließ er die Firma und eröffnete mit zwei Freunden ein Architektenbüro in Paris. Er entdeckte schon früh seine Liebe zur Literatur und zum Kino und schrieb mit siebenunddreißig Jahren seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in fünfundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy, der mit seiner Familie in New York lebt, ist mit 20.000.000 verkauften Büchern der erfolgreichste französische Autor weltweit. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tanjuscha am 5. November 2007
Format: Taschenbuch
Der Anfang der Geschichte hat Witz und eine tolle Idee. Da fiel es mir noch leicht über die sehr einfache Sprache hinwegzusehen , die mich arg an einen Schulaufsatz erinnert .
Doch leider bleibt das Tempo bzw. die tolle Idee nicht erhalten das Geschichte drifftet mir zu sehr ins Seichte ab .Vorallem die Erinnerung an die Mutter und die hinterlegten Briefe waren mir einfach zu viel alles so edel sehnsuchtsvoll und voller Liebe bla bla

Dabei kam es mir vor als ob nur die Sehnsucht nach Liebe Arthur zu Lauren hinzieht und nicht Lauren selbst
Warum sie sich ineinander verlieben kam bei dem ganzen Edelmut und Sehnsuchtsgetue nicht überzeugend zu Tage

Die Dialoge der beiden allerdings sind sprizig und machten Spaß
Sobald der Autor aber in den "Erzähler Modus" wechselte wurde es kitschig , sprachlich zu einfach und nervig
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Malleus lingulacorum am 9. Dezember 2002
Format: Taschenbuch
Als ich dieses Buch meiner Frau schenkte, wollte ich mit diesem Titel eigentlich "nur" ausdrücken, dass alles gut ist - solange sie da ist. Die Zusammenfassung auf der Buchrückseite las sich natürlich auch ganz interessant. Ein Architekt, der sich gewissermaßen in den Inhalt verliebt und nicht in die Verpackung. Das klingt sehr sachlich, wenn man bedenkt, dass mit dem Inhalt wohl das Selbst einer im Wachkoma liegenden jungen Ärztin gemeint ist, das der Protagonist des Romans eines Tages, in seinem Badezimmerschrank sitzend, vorfindet. Es ist nicht Liebe auf den ersten Blick - was sowieso schwierig ist, da nur der Herr Architekt seine zukünftige Geliebte und Gefährtin "sehen" kann. Denn die "Verpackung", also ihr Körper, liegt ja auf der Intensivstation des Krankenhauses, in dem sie früher arbeitete. Wenn man einmal außen vor lässt, dass sich der Autor seine medizinischen Kenntnisse wohl eher per Konsum einschlägiger Krankenhaus-Seifenopern angeeignet zu haben scheint, so bleibt doch immer noch eine gute Mischung aus Slapstick und Tragik übrig. Und diese Mixtur macht es dann auch aus. Wo so manche beschriebene (komische) Situation, für sich betrachtet, zu platt und manche Erinnerung des "Helden" an seine Mutter zu pathetisch wirken würde, ergibt sich aus dem schnellen Wechsel zwischen Lachen und Weinen letztendlich die Spannung, die mich das Buch in wenigen Stunden lesen ließ. Am Ende wusste ich nicht mehr, ob ich Tränen vor Lachen oder aus Trauer vergoss - ich heulte einfach nur noch hemmungslos vor mich hin. Ob es ein Happy End gibt, will ich hier nicht verraten. In jedem Fall empfehle ich dieses Buch jedem und jeder, der/die sich ein offenes Herz für das (Zwischen-)Menschliche bewahrt hat - und dazu ein bis zwei Packungen Papiertaschentücher!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. August 2000
Format: Gebundene Ausgabe
Für dieses Buch vergisst man einmal die üblichen drei Tagesmahlzeiten: da ist ein Autor, der eigentlich gar kein Autor sein wollte, eine Geschichte für seinen Sohn hatte er schreiben wollen, eine Geschichte, über all das, was im Leben zählt, über die Liebe, die Hoffnung, den Glauben. Und nun: Steven Spielberg hat bereits die Filmrechte erworben, der Roman erscheint in 28 Ländern. „Solange du da bist", eine wunderbare Liebesgeschichte über Wert jener „86400 Sekunden Leben", die wir jeden Tag geschenkt bekommen. Ein Rührstück, aber ganz ohne Kitsch, eine Love-Story, aber ohne die üblichen Schablonen, ein Lehrstück in Sachen Leben, aber ohne erhobenen Zeigefinger. Anrührende Unterhaltung aus glaubhaft liebevoller Feder. Arthur, ein junger Architekt, verliebt sich in eine nach schwerem Verkehrsunfall im Koma liegende Frau. Ihre Seele nistet sich als ausschließlich ihm sichtbare und wahrnehmbare Gestalt in seinem neuen Zuhause ein, ihrer alten Wohnung. Es entwickelt sich eine tiefe Zuneigung zwischen dem Gespenst‚ Lauren, und Arthur, dem sein Freund ständig mit der Adresse eines guten Psychiaters winkt. Und dann: Laurens Mutter und die Klinik-Ärzte beschließen eines Tages, das Leben Laurens nicht mehr zu verlängern, haben die Hoffnung auf ein Aufwachen aus dem Koma aufgegeben. Arthur setzt nun alle Hebel in Bewegung... 300 Seiten mit einer skurril- spannenden Handlung, zwischen Witz und Melancholie, herrlicher Situationskomik und besinnlichem Innehalten, untermalt mit Lebensphilosophie für jedes Alter. Nie abdriftend ins Banale. „Ich wollte die Geschichte eines Mannes erzählen, der sich in den Inhalt eines Menschen verliebt und nicht in seine Verpackung" sagt Levy. Dank dem Verleger, der das Manuskript las und sich sofort für seine Veröffentlichung entschied.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. August 2003
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch von einer Freundin, die es begeistert in 2 Tagen "verschlungen" hat, geschenkt bekommen. Das Buch fesselt, baut Spannung auf und man möchte es nicht mehr aus der Hand legen. Eine wundervolle Liebesgeschichte für alle, die Sinn für Romantik haben und an das außergewöhnliche glauben oder glauben wollen. Dass die Personen nicht detaillierter beschrieben wurden, lässt Raum für die eigene Phantasie. Einige Fragen bleiben dennoch offen: Arthur recherchierte ausführlich alles über Koma-Patienten, unternahm dann aber nichts, um Lauren aus dem Koma zurückzuholen?? Der Inhalt des schwarzen Koffers, den seine Muter ihm hinterlassen hat. Auch hier bleibt das Buch oberflächlich. Auch wenn seine Mutter pathetisch erscheint, wer wünscht sich nicht so eine Mutter? Und wo findet man so einen Mann wie Arthur - gefühlvoll, sensibel, tiefsinnig. Ein Punkt Abzug, weil - wenn man weiss, dass man Taschentücher braucht - das Ende nahezu vorhersehbar ist. Das ist schade. Ansonsten ersetzt das Buch jeden guten Liebesfilm. Sollte er verfilmt werden, wird er sich in die Hits wie "Schlaflos in Seattle" oder "Ghost-Nachricht von Sam" einreihen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden