Sol ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sol
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sol Import

11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 32,40 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 32,40 15 gebraucht ab EUR 5,85

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sol + Fryheit/Ousflug
Preis für beide: EUR 52,38

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. November 1996)
  • Erscheinungsdatum: 1996
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Beatles (EMI)
  • ASIN: B000028B6W
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 175.245 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Terra Sinus Aperit
2. Gaudete
3. Drink Down The Moon
4. Spagna Contrapunto
5. O Death
6. King Arthur
7. Ave Maria
8. Woe Worth The Tyme
9. Gentil Senora Mia
10. Owé
11. Tourdion
12. Pasa El Agua
13. Concerto For Lovers
14. Sol
15. Interactive CD-ROM-Titel

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Ougenweide,Sol.Versand aus Deutschland.Label: Electrola.Published: 1996

Rezension

Es war die Zeit der kreisenden Haschpfeifchen und Räuchtee-Runden, als die Hamburger Gruppe Ougenweide mit ihrem Minne-Rock eine höchst bemerkenswerte Marktlücke zwischen Hippie-Gruppen wie Bröselmaschine oder Hölderlin besetzte. 20 Jahre danach macht sich das singende Volk in unmerklich veränderter Besetzung mit neuem Elan über Lied- und Textvorlagen aus grauer Vorzeit her. Gesungen wird in Latein, Altschottisch, Katalanisch, Mittelhochdeutsch und Altnordisch. Das klingt (fast) alles sehr schön, nur hie und da treten breitwandige Keyboards als Stimmungs-Killer auf.

© Stereoplay -- Stereoplay

Holde Maid und edler Ritter, lauschet den zauberischen Melodeien der Troubadoure von Ougenweide. Nach 15 Jahren Schaffenspause spielt die populärste deutsche Folk-Band der 70er Jahre wieder auf: Verstärkt durch den Ex-Drummer der Jeremy Days, entfalten die Musiker farbenprächtige Panoramen vergangener Zeiten. Mittelhochdeutsche Lieder, Kompositionen von Purcell und Vivaldi und auch die schottische Renaissance standen Pate für die mit modernem Sound geschliffenen Folk-Hymnen des munteren Völkchens.

© Audio -- Audio


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Magic Hands am 5. Januar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer auf akustische folkloristische mittelalterliche Musik mit schönen Melodien und Gesang steht, kommt an dieser CD nicht vorbei. Der Stil ist sehr viel moderner als auf den alten Ougenweide-Alben der siebziger Jahre, aber die Arrangements sind hervorragend. Eine Schwäche sind die manchal künstlich klingenden Synthys. Hier hätten echte Orchesterpassagen die Sache noch veredelt. Einige kritisieren hier, dass der "alternativere, ursprünglichere" Stil der alten Alben fehlt. Ich finde die gute Produktion macht mehr aus der Musik und bin froh, dass es nicht nach 70er Alternativ-Tonstudio klingt. Man vergleiche den etwas dünnen Gesang von Minne Graw auf den alten Alben mit der Intensität der Chorvocals auf diesem Alben. Aber wer sich mit Veränderung schwer tut, sei vor der rundumerneuerten Ougenweide gewarnt, die zu einer Ohrenweide geworden ist.
Zu den Liedern:

1. Terra Sinus Aperit (3:29)
Eine magisches Lied mit wunderschöner Melodie und schönen Chorgesang. Mehr New Age als Mittelalter, aber mit hohem Gänsehautfaktor.

2. Gaudete (3:17)
Ein ruhiges mittelalterliches Lied mit wieder sehr schönen Vocals und Chorgesang.

3. Drink Down The Moon (3:52)
OK, die Musik beginnt mit etwas Synthy-Casio-Retro-Feeling, aber dann entwickelt sich dieses schöne ruhige Folklorelied wieder intensiv und zieht einem in seinen Bann.

4. Spagna Contrapunto (2:22)
Klassisch angehauchtes Instrumental mit dominierender Gitarre und spanischer Note.

5. Death (3:36)
Ruhige, dramatische Ballade, die eine melancholische Stimmung hat, die gut zum Text passt. Sehr intensiv.

6. King Arthur (3:09)
Ein ruhiges recht eintöniges Lied mit Synthy-Streichern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Was ich von Ougenweide bis dato aufgeschnappt hatte, waren die frühen E-Folk-Stücke. Hörbar bemühte Stimmen, Minne Graw inklusive, wenig Virtuosität, doch auch einmal ungerade Takte und die willkommene Wiederentdeckung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Lieder.

Davon müsste man sich bei Sol von 1996 lösen. Da breit vor allem der Synthie. Minne Graw ist da wie Jürgen Isenbart an der Perkussion schon nicht mehr dabei. Der Gesang ist mit externer Unterstützung mehrstimmig, auch dürfen Streicher den Sound weiter andicken. Adiemus, Enya & Co. lassen arg grüßen. Sol am Schluss ist von Peter Gabriels "Biko" ... inspiriert. "Gaudete" folgt genau wie "Drink down the moon" der grandiosen Steeleye-Span-Version selig (und erreicht sie gar nicht. Auch Kirchen-Popgruppe und NDR-Schlagerfestival, Trostrunde, kamen mir kurz in den Sinn. Welches Latein soll eigentlich das gesungene "Gaudetea" sein bzw. hätte man die Übersetzungen und Schreibweisen nicht einmal prüfen können, wenn man sich schon durch ein "Bearb." die Credits greifen möchte???

Wann sollten Sie sich diese Scheibe dennoch zulegen? Wenn Sie Synthie-Folk schätzen und Ambient-Esoterik-Musik lieben sollten. Aus Freude über immerhin die Texte im Beiheft. Schön ausgegraben ist "Tourdion".
Zweieinhalb bis drei Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von parva-luna am 8. Januar 2005
Format: Audio CD
Ich habe die CD meinen Eltern quasi abgeluchst, weil sie einfach fantastisch ist, das Album entführt einen in eine andere Welt voller Athmosphäre und Rhythmus, vorallem die Titel "Terra Sinus Aperit", "Ave Maria" und "Sol" sind einfach ein Hochgenuss für die Ohren. Mehrstimmiger Gesang und außergewöhnliche Instrumentenklänge aus fremden Welten eröffnen eine nie gekannte Traumwelt der Sinne.Ich kenne auch die alten Ougeweide Alben, die ich auch sehr gut finde, vergleichbar ist "Sol" allerdings nicht mit dem Sound der alten Ougenweide, vielleicht am ehesten noch der Titel "Tourdion". Ich finde "Sol" einfach großartig und absolut kaufenswert. Das Album trifft hundertprozentig meinen Geschmack, jeder Titel ist auf seine eigene Weise wunderschön und faszinierend.(Wir),dass heisst hauptsächlich ich *g* besitzen die CD seit Veröffentlichung(1996)und trotzdem höre ich sie immernoch regelmäßig an,weil das Album nichts von seinem Zauber verloren hat. Ich würde mich trotzdem freuen bald etwas Neues von Ougenweide zu hören. Ich hoffe es kommt noch mal was; "Sol" ist ja jetzt auch schon 9 Jahre alt. Ougenweide ihr seid spitze, macht bitte bitte weiter so..
Na, neugierig geworden?- Dann unbedingt kaufen kaufen kaufen!!!!
viele liebe Grüße und viel Spaß beim anhören
wünscht euch parva luna
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kunde der ersten Stunde (seit Start in 1998) am 28. August 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin seit 2007, dem Jahr, in welchem die frühen Ougenweide-Werke auf CD released worden sind, großer Fan von Ougenweide.

Leider kann "Sol" meines Erachtens überhaupt nicht an die Qualität der Arrangements und die Spielfreude der früheren Alben aus den siebziger Jahren anknüpfen.

Reissen die älteren Werke den Zuhörer in eine relativ komplexe Welt aus verschiedenen Instrumentenmelodien, Rhythmenwechseln usw. hinein (sozusagen "Progressive Mittelalter-Folkrock"), wirkt dieses Werk eher klinisch und belanglos. Sorry Ougenweide, diese Platte hat mir zu wenig "Seele".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen