Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 32,98

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sokratische Gesprächsführung in Therapie und Beratung: Eine Anleitung für Psychotherapeuten, Berater und Seelsorger [Gebundene Ausgabe]

Harlich H. Stavemann
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 39,90  
Gebundene Ausgabe, 16. Oktober 2002 --  

Kurzbeschreibung

16. Oktober 2002
In Therapie und Beratung, Coaching und Seelsorge tauchen immer wieder Fragen mit lebensphilosophischem Inhalt auf: „Darf ich das?“ „Soll ich das tun?“ „Was ist überhaupt ...?“. Mit Hilfe der Sokratischen Gesprächsführung können solche grundsätzlichen Fragen leichter geklärt werden. Der Sokratische Dialog, eine ursprünglich philosophische Unterrichtsmethode, leitet zu eigenverantwortlichem Denken, zu Reflexion und Selbstbesinnung an. Diese Fragetechnik wird im therapeutisch-beratenden Gespräch immer dann gern eingesetzt, wenn es um Begriffsklärung und Entscheidungsfindung geht. Aber wie kann man diese Methode der Gesprächsführung konkret umsetzten? Harlich Stavemann, Lehrtherapeut und Trainer für Sokratische Gesprächsführung, beschreibt die Methode Schritt für Schritt. Anhand zahlreicher, ausführlich kommentierter Dialogbeispiele macht er das Wesen des Sokratischen Dialogs nachvollziehbar und leitet mit praktischen Tipps zu ihrem Training an.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 274 Seiten
  • Verlag: BeltzPVU; Auflage: 1 (16. Oktober 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3621274960
  • ISBN-13: 978-3621274968
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 17,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 860.226 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein Handbuch mit Tiefgang, das nicht nur eine bestimmte therapeutische Methode vermitteln, sondern auch zur Einsicht in deren Philosophie verhelfen will, indem es die Leser zum Mitdenken auffordert." Krankendienst 3/2009 "Dem Buch ist anzumerken, dass seinem Autor das Thema am Herzen liegt. Dem Rezipienten werden in Form grafisch hervorgehobener Merkkästen und Beispiele gute Lesehilfen zur Verfügung gestellt. Erwähnenswert ist auch das nützliche Glossar im Anhang, das einiges Therapiematerial bereithält." Verhaltenstherapie "... Darin führt der Autor fort, was sich bereits beim Lesen der einzelnen Kapitel deutlich erkennen lässt: große Sorgfalt bei der Erstellung eines verständlich geschriebenen und systematischen Lehrbuchs, das didaktisch mit Merksätzen, Zusammenfassungen und schrittweisen Anleitungen hervorragend aufbereitet ist und durchaus als Nachschlagewerk dienen kann." Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin "Insgesamt ein konzeptionell und didaktisch wohl durchdachtes Fachbuch, dabei allgemein verständlich geschrieben, was angesichts des häufig fachlichen Kauderwelschs der deutschen Psychologie-Literatur positiv auffällt." www.bdp-ppia.de "Ein Buch für Berufsanfänger und "alte Hasen" gleichermaßen. Zitate, Fallbeispiele und deren genaue Analyse gestalten die Erklärung des antiken und modernen SDs lebendig, konkret und gut nachvollziehbar. Zusammenfassungen erleichtern ein besseres Erinnern des Gelesenen und ein vertieftes Verständnis." www.PiA im BDP

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Harlich H. Stavemann, Dipl.-Psych., Lehrtherapeut/Supervisor für Kognitive Verhaltenstherapie, Leiter des Instituts für Integrative Verhaltenstherapie (IVT) in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
83 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praxisnahe Einführung in den sokratischen Dialog 23. März 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich ist ein solches Buch geschrieben worden. Auf über 240 Seiten lüftet sich das Geheimnis, was denn nun der „sokratische Dialog" ist und wie er in der Therapiepraxis umzusetzen ist auf unterhaltsame und praxisnahe Weise.
Zunächst stellt Stavemann die Wurzeln des sokratischen Dialogs in der griechischen Antike dar und erläutert dann einen theoretischen Rahmen mit den entsprechenden Kennzeichen, die einen sokratischen Dialog ausmachen (und inwiefern er sich vom kognitiven Umstrukturieren o.ä. unterscheidet). Anschließend werden beispielhafte Dialoge aus dem therapeutischen Alltag auf über 100 Seiten dargestellt und in den Fußnoten die Begründungen für die einzelnen Interventionen erläutert. Dabei haben die beispielhaften Therapieausschnitte nicht dieses Holzschnitzartige, was andere Beispielgesprächssequenzen aus Therapiemanualen häufig aufweisen.
Das Buch ist theoretisch äußerst fundiert und praxisnah geschrieben und ist sowohl für erfahrene Praktiker als auch für Psychotherapeuten in Ausbildung sehr gut geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
43 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es lebe Sokrates! 21. März 2007
Von Cleopatra
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn Sie gemütlich in der Sofaecke oder in der Badewanne lesen möchten: Kaufen Sie sich lieber einen Roman oder einen spannenden Krimi statt des oben genannten Buches "Sokratische Gesprächsführung in Therapie...".

Sollten Sie jedoch auf der Suche nach tiefgründiger Literatur zum Thema Gesprächsführung sein (Sie werden den deutlichen Unterschied zu den modernen Biofgrafien diverser Promis bemerken, weil Sie Ihr Gehirn hier weiterarbeiten lassen können), investieren Sie die knapp 40 Euro und kaufen Sie sich das Buch von Stavemann! Es ist keinesfalls einfach, in die Geheimnisse der Sokratischen Gesprächstechnik einzusteigen - es ist aber durchaus möglich. Die Vielzahl an Fachbegriffen ist für einen "Fast-Laien" eine Herausforderung, die aber bewältigt werden kann. Für alle, die als (Psychologe sowieso) Lehrer, Berater und nicht zuletzt als Moderator von Kommunikationsworkhops arbeiten, ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Wenn Sie das Prinzip verstanden haben, werden Sie kaum jemandem mehr Ihre Meinung aufzwingen müssen (auch Überzeugung genannt), sondern Ihren Klienten, Schüler, Kunden, Patienten zu seiner persönlichen Erkenntnis "verhelfen". Das Ergebnis wird wesentlich nachhaltiger sein als bei "Überzeugungstechniken". Voraussetzung ist, daß Sie und Ihr Gesprächspartner sich Zeit füreinander nehmen können und auch wollen! Die im Buch dargestellten sokratischen Dialoge sind einfach genial. Ein Hoch auf den "alten Sokrates" und auf die Menschen, die dieses geballte Wissen auch heute noch unter die Leute bringen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
81 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sokratischer Dialog von der Pike auf 10. Januar 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Sokratische Dialoge sind zum Inbegriff moderner Psychotherapie geworden. Der Klient wird dabei durch Fragen zu eigener Erkenntnis geführt. Therapeut und Patient begeben sich auf eine gemeinsame Suche nach dem angemessenen Weg, es wird (zumindest der Intention nach) gelehrt ohne zu belehren. Aber wie geht das? Stavemann bemängelt, dass in vielen Therapiebüchern auf die sokratische Methode verwiesen wird, ohne sie je im Detail zu erläutern und holt das nach. Dazu untersucht er sowohl historische als auch moderne therapeutische Texte.
Die sokratische Methode hebe sich nämlich vom reinen Disputieren irrationaler Ideen ab und zeichne sich durch eine „regressive Abstraktion" aus, einer Debattiertechnik, mit der Begriffe auf ihre Wurzeln zurückgeführt und Widersprüche sowie überflüssiger Ballast aussortiert werden. In der Paartherapie z.B. könne damit im „explikativen" Dialog eine Klärung unterschiedlicher Auffassungen von Liebe oder Partnerschaft erzielt werden. In der Therapie von Schuld- und Sühnekonzepten ermögliche die Methode des „normativen" Dialogs eine Abkehr von Bewertungen der eigenen Person, indem die Willkür und Destruktivität von Wertbestimmungen bloßgestellt und ein Entscheidungsprozess eingeleitet wird.
Stavemann hat eine strukturelle Analyse vorgelegt, die zwischen der Disputation irrationaler Überzeugungen, Realitätsprüfung der Wahrnehmung und dem ausgereiften sokratischen Dialog deutlich unterscheidet. Mit Kritik an anderen Autoren geht er dabei nicht sparsam um. Allerdings werden die Dialoge anderer Therapeuten oft an Maßstäben gemessen, die diese gar nicht zu Grunde legen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Sokratische Dialog, verständlich und konkret 24. September 2013
Von ashalle
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem in einer Vielzahl von Büchern und Seminaren von verschiedenen Autoren und Dozenten im Rahmen der psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung immer wieder darauf hingewiesen wurde und wird, dass die kognitive Umstrukturierung "ja dann mit den üblichen sokratischen Techniken" erarbeitet werden sollte, war ich in der Vergangenheit regelmäßig verzweifelt. Denn genau an dieser Stelle, bei der es nun um den Kern des Problems des Klienten gehen soll, hören viele Lehrmaterialien plötzlich auf, konkret zu werden.

Daher war ich dankbar, als ich auf dieses Buch stieß. Endlich etwas konkretes, nachvollziehbares und nicht nur ominöse Andeutungen. Eine Anleitung also, mit der Einsatzgebiete und Anwendungstechnik gleichermaßen differenziert beschrieben und nachvollziehbar erklärt werden. Die umfangreichen und sehr anschaulichen Beispieldialoge zu jeder Form des Sokratischen Dialogs sind unglaublich hilfreich, um eine Vorstellung über den Ablauf des Dialogs, die Haltung des Therapeuten und mögliche Stolpersteine zu bekommen.

Die Methode ist dennoch schwierig zu erlernen und verlangt viel Übung. Nachdem ich seit mehreren Jahren mit einer Vielzahl von Klienten Sokratische Dialoge durchgeführt habe, finde ich in diesem Buch immer wieder kleine Anregungen um meine Herangehensweise weiter zu verbessern.

Jeder, der auch nur ansatzweise im psychotherapeutischen Kontext tätig ist, wird von diesem Buch profitieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar