Software modular bauen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 18,93

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,71 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Software modular bauen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Software modular bauen: Architektur von langlebigen Softwaresystemen - Grundlagen und Anwendung mit OSGi und Java [Broschiert]

Ulf Fildebrandt
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 4. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 31,99  
Broschiert EUR 39,90  

Kurzbeschreibung

29. August 2012
Die Modularität eines Systems ist ein wichtiges Thema in der Softwareentwicklung. Um das Konzept der Modularität zu vermitteln, wird häufig eine theoretische Herangehensweise gewählt, indem die Struktur von Software anhand von abstrakten Patterns und Verhaltensweisen definiert wird. Eine eher praktische Sicht beginnt mit den technischen Frameworks und Programmiersprachen. Dieses Buch schlägt eine Brücke zwischen den abstrakten Patterns und Konzepten einerseits und der realen Implementierung. Auf diese Weise trägt es dazu bei, das Prinzip der Modularisierung zu verinnerlichen.

Das Buch beginnt auf der Ebene des Codings, danach stehen Komponenten und die Regeln ihrer Zusammenstellung im Vordergrund. Anschließend betrachtet der Autor die Architektur des Systems und von dessen Schichten. Er erklärt dabei die Konzepte anhand von kontinuierlich erweiterten Beispielen auf Basis von OSGi und Java. So werden die Prinzipien modularer Systeme sichtbar, mit denen man Entkopplung, Erweiterbarkeit und Einfachheit von Software erreichen kann.

OSGi spielt in diesem Buch eine große Rolle, weil es sich sehr gut eignet, um Modularität zu verdeutlichen, aber es ist nicht das einzig mögliche Framework. Alternativen werden dargestellt und hinsichtlich ihrer praktischen Verwendbarkeit untersucht. Höherwertige Konzepte im Rahmen der Modularisierung - wie ein Repository für Module und Product Line Engineering (PLE) - werden ebenfalls behandelt.

Die aufgestellten Regeln weisen auf die grundlegenden Entwurfsprinzipien hin. Im konkreten Fall kann es immer Gründe für Anpassungen geben. Das Buch unterstützt Architekten und Entwickler dabei, diese Entscheidungen bewusster und im Sinne zukünftiger Erweiterbarkeit und Flexibilität ihrer Software zu treffen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Software modular bauen: Architektur von langlebigen Softwaresystemen - Grundlagen und Anwendung mit OSGi und Java + Java Application Architecture: Modularity Patterns with Examples Using OSGi: A Roadmap for Enterprise Development (Agile Software Development)
Preis für beide: EUR 66,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 332 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 1., Auflage (29. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3864900190
  • ISBN-13: 978-3864900198
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 16,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 244.946 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ulf Fildebrandt, 1972 in Stadthagen geboren, begann als 12-jähriger Junge zeitgleich mit dem Programmieren von Computern und dem Lesen von Science Fiction. Da Software einen sicheren Broterwerb versprach, studierte er Informatik an der Universität Hildesheim und widmete sich in den darauffolgenden beiden Jahrzehnten dem Schreiben von Software beim größten deutschen Softwarehersteller. Er zog deshalb in den Süden von Deutschland, nach Schwetzingen in die Kurpfalz. Erst in den letzten Jahren fand er über den Umweg des Schreibens von Fachbüchern und -artikeln zum Schreiben von phantastischen Geschichten zurück.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulf Fildebrandt studierte Informatik an der Universität Hildesheim. Seit dem Diplomabschluss 1998 arbeitet er bei SAP in verschiedenen Technologiebereichen. Angefangen hat er UI-Technologien wie ActiveX und HTML, bis er über Java und Eclipse zu Integrationsarchitekturen im SOA-Bereich kam. Seit einigen Jahren ist er als Architekt für verschiedene Produkte von SAP wie das SAP Netweaver Composition Environment verantwortlich.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele Aspekte von Modularität 24. März 2013
Format:Broschiert
Im Buch werden viele Aspekte von Modularität beschrieben. Es beginnt bei normaler Java-Programmierung und einigen Pattern (Factory, Facade). Auf der nächsten Ebene spielt die modulare Laufzeitumgebung (OSGi) eine große Rolle. Das geht über normales Java hinaus.

Im Verlauf des Buches werden auch althergebrachte Konzepte wie shared libraries (in Benutzung seit Jahrzehnten) oder neue Frameworks wie Spring (für Dependency Injection) näher betrachtet.

Insgesamt ist das Buch eine gute Einführung in die Modularität von Software. Coding zu Beginn und weiterführende Konzepte ergeben eine gute Mischung für die Praxis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechtes Buch ohne Inhalt. Nicht empfehlenswert. 30. August 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Bin sehr enttäuscht über das Buch, wäre kein Firmenstempel drinnen, würde ich es zurückschicken. Der geringe Inhalt wurde mit aller Gewalt auf über 300 Seiten gestreckt. Wenn jemand wirklich wissen will wie Software modular gebaut werden kann, kann sich dieses Buch sparen und in ein besseres Buch investieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch zur Modularisierung 3. März 2013
Format:Broschiert
Entwicklung von langlebigen Softwaresystemen bekommt immer größere Bedeutung. Deshalb ist es schon einmal gut, dass sich ein Buch speziell diesem Thema widmet.

Die Mischung aus Coding und Theorie ist im Buch gelungen. Ein einfaches Beispiel wird im Laufe der Kapitel immer weiter modularisiert. Programmierprinzipien wie Factory auf Coding-Ebene finden sich genauso wie Prinzipien zum Systemdesign. Das Buch enthält also sowohl Informationen für den Entwickler als auch für den Architekten, um Modularisierung zu erreichen.

Auch werden Regeln in den verschiedenen Bereichen beschrieben wie die klare Definition einer Schnittstelle oder Schnittstellenevolution. Die Regeln sind kurz und prägnant hervorgehoben und dienen so etwa auch als Checkliste für die tägliche Entwicklungsarbeit.

Das Buch verwendet OSGi als Erweiterung von Java, und nicht jeder kennt sich mit Java und speziell OSGi aus. Auf der anderen Seite werden die Konzepte von OSGi als Beispiel für ein modulares Laufzeitsystem erklärt. Der Leser lernt also nicht nur OSGi kennen, sondern auch was ein modulares Laufzeitsystem auszeichnet. Daher empfand ich die Verwendung von OSGi nicht als störend, irgendein Framework muss man halt auswählen, wenn man nicht nur theoretische Hinweise geben will.

Zusammenfassend handelt es sich um ein Buch mit sehr vielen praktischen Tipps und Informationen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar