Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 8,21
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Soft Skills für Softwareentwickler: Fragetechniken, Konfliktmanagement, Kommunikationstypen und -modelle Broschiert – Januar 2007

3.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 36,90 EUR 2,18
3 neu ab EUR 36,90 12 gebraucht ab EUR 2,18

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Immer wieder gibt es Softwareprojekte, die trotz bestem technischem Know-How scheitern - mit der 2., überarbeiteten Soft Skills für Softwareentwickler: Fragetechniken, Konfliktmanagement, Kommunikationstypen und -modelle betrachten die projekterfahrenen Autoren Uwe Vigenschow, Björn Schneider und Ines Meyrose erneut einen meist vernachlässigten Grund für dieses Scheitern: mangelnde und fehlerhafte Kommunikation.

Vorab sollte vielleicht noch Peter Siwons Die menschliche Seite des Projekterfolgs empfohlen werden, dass noch einen Schritt vor der Kommunikation innerhalb eines Projektes ansetzt.

Soft Skills für Softwareentwickler soll die Augen oder vielleicht besser, die Ohren für die (Kommunikations-) Vorgänge innerhalb eines Projektes öffnen - dafür liefern die Autoren Herangehensweisen und Techniken: Wann und wo findet Kommunikation in einem Projekt statt? Welche Fragen muss ich stellen, um die richtigen Antworten zu erhalten? Gibt es Modelle, die man als Grundlagen für den Informationsaustausch benutzen kann? Wie kommunizieren unterschiedliche Menschentypen? Und: Wie kommuniziert man im Konfliktmanagement?

Beispiele, Anleitungen, Tipps, Hinweise, Erklärungen - neu überarbeitet und besonders im Konfliktmanagementbereich erweitert und erneuert, liefert das Soft Skills für Softwareentwickler Antworten auf Fragen, die man stellen muss, bevor man den Grund für so manch gescheitertes Projekt finden und das nächste sicher über die Bühne bringen kann. --Wolfgang Treß/textico.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

Viele Softwareprojekte scheitern nicht aus technischen Gründen, sondern aufgrund mangelnder Kommunikation.

Ein erfolgreicher Mitarbeiter in der Softwareentwicklung verfügt nicht nur über gute technische und methodische Erfahrungen und Wissen, sondern auch über eine solide Basis Sozialkompetenz und Soft Skills. Vor allem in der Zusammenarbeit mit Projektexternen wie beispielsweise der Fachabteilung, Fachexperten, Anwendern und fachlichen Entscheidungsträgern kommt es auf eine effektive und klare Kommunikation an.

Die Autoren zeigen praxisnahe Wege auf, im Arbeitsumfeld besser miteinander zu kommunizieren und Konflikte frühzeitig zu erkennen, um sie erfolgreich zu lösen. Aus ihrer langjährigen Entwickler- und Projektleiterpraxis heraus vermitteln sie die verschiedensten arbeitspsychologischen Modelle und Techniken anhand konkreter Beispiele aus der IT.

Das Buch gliedert sich in fünf Teile: * Kommunikationsschnittstellen: Projektstruktur, -umfeldanalyse, -marketing * Fragetechniken: 6-Stufen-Fragetechnik, Reviews, Feedback, aktives Zuhören * Erfolgreich kommunizieren durch den Einsatz empfängerorientierter Kommunikationsmodelle * Kommunikationstypen in Entwicklung, Projektleitung und Fachbereichen * Konfliktmanagement und Verhandlungstechniken

Im Anhang befinden sich die theoretischen Grundlagen für die beschriebenen Modelle sowie Übungen aus der Arbeitspsychologie.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch deckt die Themen motivierend und gut verständlich ab. Man bekommt viele Einblicke und wird durchaus dazu angeregt, über das eigene Verhalten und nachzudenken.

Was mich etwas stört ist, dass die (Konflikt-) Lösungen teilweise etwas optimistisch dargestellt sind. Die Autoren scheinen davon auszugehen, dass jeder im Team sich mit Kommunikation beschäftigt hat und sich bemüht. Das wäre zwar nett, aber oftmals klappt das nicht, weil die Leute es albern finden, mit Regeln auf dem Flipchart zu diskutieren etc. Sätze wie "ich fühle mich..." kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Was mir also fehlt ist eine Alternative, wie ich mit Leuten umgehen kann, die sich diesen Sachen verschließen.

Das Buch behandelt recht viele Aspekte und daher werden zwangsläufig einige interessante Themen etwas zu kurz beleuchtet. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Literaturhinweise, da sollte es leicht fallen, sich zu vertiefen.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass mir das Lesen Spaß gemacht hat, ich einiges Neues und vor allem Praxisrelevantes gelernt habe und ich das Buch somit weiterempfehlen kann!
1 Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Man sollte sich nicht von dem Titel täuschen lassen. Dieses Buch ist definitiv nicht nur für IT-Entwickler geeignet, auch wenn die Beispiele zum großen Teil auf Probleme der IT zugeschnitten sind. Das Buch sollte wirklich jeder gelesen haben, der selbst in einem Team arbeitet oder Teamübergreifend arbeiten muß.

Sehr schön werden die notwendigen Grundlagen wie Kommunikationsschnittstellen, Stakeholder, firmeninterne Politik und Machtspiele, Fragetechniken, Feedback usw. erklärt. All diese Grundlagen sind notwendig um mit anderen Menschen erfolreich zusammenarbeiten nd kommunizieren zu können.

Auch ist das Kapitel über die IT-Kommunikationstypen teilweise sehr erheiternd, weil doch teilweise die eigenen Schwächen und Stärken (absichtlich) überspitzt erklärt werden. Die meisten werden auch ihre Kollegen hier wiederfinden...

Bevor ich hier weiter das Buch zitiere - in unserer Entwicklungsabteilung ist das Buch sehr beliebt und die Inhalte dieses Buches sollten meiner Meinung nach Grundstoff im Studium sein.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
In der Praxis der IT-Projekte herrscht Einigkeit über das ständig wiederkehrende Problem des "menschelns", der positiv- wie negativen Bedeutung sozialer Faktoren. Jedoch, so meine persönliche Beobachtung, herrscht ebenfalls einheitliche Resignation vor diesem, für uns IT'ler doch sehr komplexen, Thema vor.

Sprich: Kaum ein Software-Architekt oder -Entwickler hält es für nötig, sich diesem (oft unbequemen) Thema zu stellen, seine (oder ihre) persönliche Kommunikationskompetenz zu verbessern.

Unternehmen, die ihre Kommunikationskultur aktiv pflegen, wickeln nach meiner Erfahrung auch bessere IT-Projekte ab.

Die Autoren haben ganz hervorragende Arbeit geleistet: Locker aufgemacht, prima illustriert, eingängig: Hoher Nutzwert, hoher Wiedererkennungswert in (meiner eigenen) Praxis.

Allein der Abschnitt über Fragetechniken sollte zum Standardrepertoire jeglicher IT-Verantwortlichen gehören (und dazu gehören eben auch Architekten und Entwickler - auch die tragen Verantwortung!).

Insgesamt hochgradig empfehlenswert. Einzelne Abschnitte finde ich persönlich überflüssig (z.B. den Teil zu SOA.. der hat hier nichts verloren, finde ich).

Alternativen: Auf dem deutschen Buchmarkt kenne ich keine.

Fazit: Kaufen und lesen, wenn Sie selbst besser kommunizieren möchten.
Leider fehlt vielen IT'ler halt das Bewusstsein für das Thema. Und daran kann leider ein Buch auch nichts ändern.

Insgesamt grosses Kompliment an das Autorenteam!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Buch beinhaltet eine nette Zusammenfassung der Grundlagen der Arbeitspsychologie - zumindest bezüglich der Abschnitte zur "Kommunikation mit Arbeitskollegen". Von Freud über Jung, Berne und Schulz von Thun - alle wesentlichen Modelle sind erwähnt und werden kurz erklärt. Wer bisher damit noch nichts zu tun hatte, für den ist das Buch sicherlich eine Hilfe. Wer in den letzten 25 Jahren eine wirtschaftsorientierte höhere Schule oder ein Studium absolviert hat, der findet zwar wohl nichts Neues in diesem Buch - allerdings sind die Fallbeispiele alle auf das Umfeld der Software-Entwicklung bezogen, leicht zu lesen und helfen somit, sich an die sehr wichtigen soft skills zu erinnern. Und wenn das Buch dann dazu anregt, seine Skills zu verbessern, war es die Zeit und den Preis wert.

Einen Stern Abzug gibt es, weil hier Weniger sicherlich Mehr gewesen wäre: durch die Vielzahl der, z.T. im Detail konkurrierenden, Modelle bleibt für die Anleitungen zur Verbesserung des eigenen Verhaltens nur wenig Platz. Außerdem fehlt noch Struktur - die Themen wirken noch ziemlich "zusammengewürfelt". Einigen veralteten Modellen (wie dem "Schubladendenken" der Kommunikationstypen) wird viel Platz gewidmet (fast 1/5 des Buches), der bei den konkreten Hilfestellungen fehlt. Alles in allem aber eine gute Einführung in das Thema und wesentlich leichter zu lesen, als die Originalliteratur, auf die ausführlich verwiesen wird.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen