• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sobotta: Atlas der Anatom... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von musicandbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kein Versand an Packstationen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sobotta: Atlas der Anatomie des Menschen. 3 Bände und Tabellenheft Gebundene Ausgabe – 23. September 2010

4.5 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 139,99
EUR 139,99 EUR 99,00
66 neu ab EUR 139,99 7 gebraucht ab EUR 99,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Sobotta: Atlas der Anatomie des Menschen. 3 Bände und Tabellenheft
  • +
  • Sobotta Lernkartenpaket
  • +
  • Taschenatlas Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat
Gesamtpreis: EUR 219,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Elsevier Medizin
Die ganze Welt der Medizin – immer aktuell mit Büchern und Kindle eBooks von Elsevier
Wertvolles Expertenwissen speziell für Ausbildung, Studium und Beruf. Stöbern Sie im Elsevier-Medizin-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Kompliment! Der "neue" Sobotta ist der alte in frischem Gewand. Deutsches Ärzteblatt

Wenn man sich für einen Atlas für alles entscheiden muss ... ist man meiner Meinung nach mit dem neuen Sobotta am besten beraten. Samuel Knauss

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Friedrich Paulsen

Professor Friedrich Paulsen (geb. 1965) war nach Medizinstudium und Promotion in Kiel zunächst in der MKG und der HNO Klinik der Christian-Albrechts-Universität tätig, bevor er sich 2001 für Anatomie habilitierte. Auslandserfahrung sammelte er in der Mucin Research Group der Universität Bristol, UK. 2003 folgte er einem Ruf an die Martin-Luther-Universität Halle, wo er die Makroskopie und Prosektur leitete. 2010 übernahm er den Lehrstuhl II am Institut für Anatomie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Er erhielt mehrere Forschungs- und Lehrpreise und ist seit 2006 Schriftführer und Vorstandsmitglied der Anatomischen Gesellschaft sowie seit 2009 Generalsekretär der International Federation of Associations of Anatomy (IFAA).

Sein Hauptarbeitsgebiet ist das angeborene Immunsystem im Zusammenhang mit Augenoberflächenerkrankungen und Arthrose.

Prof. Dr. Jens Waschke

Professor Jens Waschke (geb. 1974) hat sich - nach Medizinstudium und Promotion an der Universität Würzburg - 2007 habilitiert. Zwischen 2003 und 2004 verbrachte er einen Forschungsaufenthalt an der University of California in Davis und war ab 2008 Lehrstuhlinhaber für Anatomie an der Universität Würzburg.

Seit März 2011 ist er Inhaber des Lehrstuhls I an der Anatomischen Anstalt der Ludwig-Maximilians-Universität München.

In seiner Forschung untersucht er vor allem zellbiologische Mechanismen, die die Haftung zwischen Zellen und die Schrankenfunktionen an den äußeren und inneren Barrieren des menschlichen Körpers kontrollieren. Ziel ist es, die Zellhaftung besser zu verstehen und neue Therapieansätze zu entdecken.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Totgeglaubte leben bekanntlich länger! Der Sobotta ist ein Atlas den schon die Generationen vor uns zum Erlenen der Anatomie genutzt haben und blickt auf eine sehr lange Tradition zurück.

Mit Einführung des Prometheus hat sich die Landschaft der 'klassischen' Anatomieatlanten grundlegend verändert und auch der Versuche, den Sobotta als zweibändige Auflage herauszugeben (s. 22. Auflage) hat nichts daran geändert - das Konzept des Prometheus hat sich durchgesetzt.

Nun liegt der Sobotta in der 23. Auflage als ebenfalls 3-bändige Ausageb plus kleines Booklet zum Erlernen von Muskeln, Gelenken und Nerven vor. Wieder muss man sich als Student entscheiden, wer denn wohl der beste Helfer ist, um der Anatomie Herr werden zu können.

Die drei Bände sind identisch in der Einteilung zum Prometheus:

1. Allgemeine Anatomie und Bewegungsapparat
2. Kopf, Hals und Neuroanatomie
3. Innere Organe

Auf den ersten Blick wirkt der Sobotta "schmaler" und auf den zweiten Blick ist er es sogar - nämlich über alle 3 Bände ca. 500 Seiten. Dies sieht man auch in der Kürze der Texte, die ich persönlich angenehmer finde - was man aber durch eigene Leseproben überprüfen muss. Manchmal kann ein Text auch zu kurz sein, um noch gut verstanden zu werden.

Die wichtigste Eigenschaft eines Atlas sind die Abbildungen und da gibt es beim Sobotta eine große Schwankung. Manche Bilder sind aus dem Gray's, z.B. Arterien und Venen der Brustwand (superdigital) und andere scheinen noch mit Buntstiften erstellt worden zu sein, wie z.B. 3.121 - Läsionsorte des Nervus radialis. In Ihrer Didaktik - also was man aus Ihnen lernen kann - sind diese jedoch nicht unbedingt schlechter!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 von 40 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe mir, da ich noch keinen Anatomie-Atlas hatte und dieses Winter-Semester der Präpkurs für mich stattfindet, einen Atlas kaufen wollen, jedoch lange nicht gewusst welchen.
Da ich dann auf den neuen Sobotta aufmerksam wurde und mir die Sobotta Reihe bis dato immer recht gut gefallen hatte (hier und da aber für Lernzwecke ungeeignet war), wartete ich das Erscheinen der neuen Auflage ab und wurde nicht enttäuscht!

Der Schuber beinhaltet alle drei Bände (Glieder vgl. mit der des Prometheus) und ein Muskeltabellen-Heft für einen guten und fairen Preis, was ihn günstiger als die Prometheus-Reihe macht.

Grundsätzlich gliedert sich jeder Band in einen allgemeinen Teil (Bsp: Bewegungsapparat), einen embryonalen (Entstehung der einzelnen Extremitäten etc) und in die speziellen Abschnitte, in denen dann die einzelnen Extremitäten, Organe etc. erklärt werden. Hierbei gibt es auf nahezu jeder Seite Klinik-Kästchen, super Zeichnungen, die plastisch aber nicht künstlich wirken (was meiner Meinung nach immer ein Manko im Prometheus war), und entsprechende Erklärungen der einzelnen Zeichnungen. Alles wurde sehr Studenten-freundlich gehalten und ist durch das gute Inhaltsverzeichnis leicht zu finden, wenn man mal etwas nachschauen möchte. Ferner beinhaltet jeder Band einen PIN-Code, mit dem man sich auf der Sobotta-online-Seite Zugriff zu Zeichnungen der vorherigen Auflagen, Testat-Trainer (per Drag & Drop einzelene Begriffe zuordnen) und zu Präp-Bildern verschaffen kann.

Das Muskeltabellen-Heft ist sehr gut zum Lernen und wiederholen der einzelnen Muskeln (von Ansatz und Ursprung bis zur Innervation) geeignet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 von 22 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die völlig überarbeiteten Anatomie-Lernatlanten namens "Sobotta mit dem neuen e-Sobotta Online-Zugang", sind nun in der 23. Auflage im Hause Elsevier erschienen, und kommen endlich dem Wunsch der Studenten nach einer Alternative zum "Prometheus" aus dem Verlagshaus Thieme nach.

Die Neuerungen der Sobotta-Atlanten im Einzelnen:

Die Autoren der neuen Sobotta-Lernatlanten gehen nun einen ganz neuen Weg. Die oftmals mit unzähligen Beschriftungen versehenen und dadurch überladen wirkenden Abbildungen wurden gänzlich überarbeitet, ohne dabei die wichtigsten und vor allem prüfungsrelevanten Strukturen unbenannt zu lassen. Die wichtigsten Stichpunkte werden außerdem fett hervorgehoben. Dadurch sind nun 1768 neue oder inhaltlich überarbeitete Abbildungen geschaffen worden, die von kurzen Bilderläuterungen gesäumt werden.

Die Atlanten sind in folgende Bände eingeteilt:

Band 1:

1 Allgemeine Anatomie, 2 Rumpf, 3 Obere Extremität, 4 Untere Extremität

Band 2 :

5 Brusteingeweide, 6 Baucheingeweide, 7 Becken und Retroperitoneum

Band 3

8 Kopf, 9 Auge, 10 Ohr, 11 Hals, 12 Nervensystem

Extraheft mit dem Titel "Sobotta - Atlas der Anatomie des Menschen, Tabellen zu Muskeln, Gelenken und Nerven".

Zu Beginn eines jeden Kapitels erfolgt eine kurze Einleitung in den Themenkomplex, der von einem "Klinikausblick" und einer "IMPP-Checkliste" ergänzt wird. Dadurch wird der Fokus des Lesers schon zu Beginn auf den für Testate und Physikum relevanten Lernstoff gelenkt. Die Abbildungen sind immer von guter Qualität, ausreichend groß und wirken viel realitätsnaher als in der Prometheusreihe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen