oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
So80S (So Eighties) Presents ZTT [Explicit]
 
Größeres Bild
 

So80S (So Eighties) Presents ZTT [Explicit]

28. April 2014 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
9:53
30
2
10:55
30
3
8:12
30
4
12:18
30
5
5:56
30
6
11:13
30
7
9:56
30
8
11:16
30
9
6:35
30
10
8:34
30
11
8:55
30
12
9:06
30
13
16:02
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. April 2014
  • Erscheinungstermin: 28. April 2014
  • Label: Soundcolours
  • Copyright: 2014 Soundcolours GmbH & Co. KG
  • Gesamtlänge: 2:08:51
  • Genres:
  • ASIN: B00JM8I1ES
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.373 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von freak242 am 27. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich verstehe im Moment diese überschlagende Lobhudelei leider nicht ganz.
Sicherlich sind die Versionen vom Klang genial, da haben Blank & Jones richtig was herausgeholt.
Aber die Mixe selbst...mir fehlt da die Dynamik, die Frankie ausgezeichnet hat.
"Rage hard" ist im Refrain aggresiv oder nach der Bridge geht der Song im Original richtig ab.
Verglichen mit der neuen Version ein riesiger Unterschied (z.B. 8:00 min. der neuen Version).
Bei einer Version ist das für mich noch okay, aber auch "Relax" und "Two tribes" leiden unter den gleichen Symptomen. Siehe 7.22 min bei Relax als Beispiel.
Nicht nur Frankie hat es erwischt, auch "Dr. Mabuse" hat nicht ansatzweise die Power vom Original.
Das zieht sich durch die meisten Songs, die sind "weichgespült" und z.T. einfach künstlich lang gezogen. Die eh schon recht lange 12" Version von "Power of love" mit 9.30 min nochmal 2 Minunten zu verlängern, hat dem grandiosen Song nicht unbedingt geholfen.

Da wäre mir fast eine Entstaubung der Original-Versionen lieber gewesen. Die mit dem Klang, das wäre ein Brett gewesen.
Auf Grund des Klangs und der Genialität der ursprünglichen Songs gebe ich noch 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dingel am 4. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wenn man sich einem solch ehrgeizigen Projekt widmet, muss man natürlich damit rechnen, dass die Erwartungshaltungen entsprechend hoch sind und man von dem ein oder anderen Kritiker und Frankie/Propaganda-Fan "Prügel" bezieht.

Aber es ging meines Erachtens nicht darum, das Rad neu zu erfinden sondern Mixe zu kreieren, die dem Spirit der Originale entsprechen und die ein oder andere Mix-Überraschung einzubauen. Hierzu sollte wohl ausschließlich Original-Material verwendet werden und keine Remix-Eskapaden entstehen.

Diese Mission wurde meines Erachtens erfüllt.

Ich glaube auch nicht, dass man sich mit Trevor Horn und seinem Team messen wollte.

Weiterhin ist es natürlich schwierig, Remixe von Songs zu kreieren, die fast jeder gefühlte millionenmal gehört hat und sich einzelne Originalmixe bereits ins Hirn gebrannt haben.

Einziger Kritikpunkt meinerseits ist halt die Länge der Mixe, die für meinen Geschmack etwas zu lang geraten sind. Darüber hinaus finde ich die Propaganda-Mixe nicht ganz so gelungen.

Aber egal!

Fazit: Nörgler wird es immer geben und jedem kann man es sowieso nicht recht machen. Blank & Jones sollten sich aber hierdurch nicht unterkriegen und beirren lassen.

Ich freue mich auf weitere so80s-Projekte!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von readysteadygo74 am 29. April 2014
Format: Audio CD
Die neuen Versionen funktionieren für mich nur bedingt. Durch das teilweise extrem in-die-Länge-ziehen verlieren die meisten Songs an Spannung und Dynamik. Es plätschert ermüdend dahin und man hat das Schema ziemlich bald durchschaut: Beginnen mit Spur 1, Spur 2 dazu, Spur 1 pausieren, Spur 3 dazu, ab und zu ein Sprachsample beigemischt und so weiter und so fort. Die Originale sind unerreicht. Positiv zu bewerten ist die umwerfende Soundqualität - wie immer bei Blank & Jones - und die Tatsache, dass nur Original-Elemente benutzt wurden. Kann dieses Album nur den ganz grossen ZTT-Fans empfehlen. Alle anderen halten sich besser an die Originale. Leider.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Icke am 26. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hmmm...
Liebevoll aus original-Versatzstücken neu zusammengeschraubte Versionen einiger cooler ZTT-Tracks.
Ich bin hoch erfreut, dass Blank&Jones nicht einfach irgendwelche fiesen Up-Beats drübergeschmiert oder gar alles durch den Preset-Remix-Wolf gedreht haben.

Die kraftvollen Songs sind im Laufe der letzten drei Jahrzehnte remix-technisch gut ausgelotet (und 2000 auch ganz fürchterlich verunglimpft) worden. Doch es ist mir immer wieder eine helle Freude, neue Facetten aufgezeigt zu bekommen.

Meine Hörgewohnheiten sind allerdings von den Herren Horn, Langan, Lipson und Jeczalik sowie von Frau Dudley maßgeblich geprägt und verwöhnt worden; daher bin ich recht anspruchsvoll und vielleicht auch kritisch.

Hier meine höchst subjektive Beurteilung der so80s-ReMixe:

FGTH - Relax
Zirkuliert etwas ohne Höhepunkt (?!) vor sich hin. Bobby Orlando lässt grüßen.

FGTH - Rage hard
Teilweise neue Vocals, die sehr gut passen. Doch, wenn sichs grad musikalisch zuspitzt und pointierte Akzente gesetzt werden, laufen die ins leere, weil der Rhythmus im Hintergrund einfach weiter klappert. Ich kann diesem etwas wahllosen hin und her der Musikdichte nicht ganz folgen. Tut mir leid. Und ich finde Rage Hard sonst sehr gut.

FGTH - Two Tribes
Auch hier ist mein Eindruck, dass sich die Musik grad verdichtet, und dann verliert sich die Dramatik plötzlich wieder.

p: - Duel
Hier merke ich, dass es wohl das Konzept von Jasper&Piet zu sein scheint und genau hier passt es; die Propaganda-Tracks funktionieren in meinen Ohren AUCH als Loop (Sound-Tapete).

FGTH - San Jose
Herrlich! Ich liebe Stilbrüche.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden