earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von So will ich schweigen: Band 11 - Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

So will ich schweigen: Band 11 - Roman (Die Kincaid-James-Romane) [Kindle Edition]

Deborah Crombie , Andreas Jäger
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  

Bücher in dieser Reihe (16 Bücher)
Komplette Reihe

  • Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

    Seite von Zum Anfang
    Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

    Produktbeschreibungen

    Pressestimmen

    "Eine herausragende Romanserie!" (Publishers Weekly)

    "Deborah Crombie hat viel wohl verdientes Lob für ihre Kincaid-James-Serie erhalten. Aber die Autorin wird mit jedem Buch immer noch besser." (Harriet Klausner)

    Kurzbeschreibung

    Ein neuer Fall für Superintendent Duncan Kincaid und Inspector Gemma James.


    Weihnachten naht, und Superintendent Duncan Kincaid fährt mit seiner Lebensgefährtin Gemma James zu seiner Familie nach Cheshire. Das Idyll im mittelalterlichen Städtchen Nantwich wird jedoch bald getrübt, als Kincaids Schwester Juliet in einer alten Scheune eine mumifizierte Babyleiche findet. Zur selben Zeit trifft Kincaids Exfreundin, die Sozialarbeiterin Annie, zufällig eine Frau wieder, die vor Jahren verdächtigt wurde, ihre Kinder zu misshandeln. Als Kincaids Sohn Kit zwei Tage später zum Kanal hinuntergeht, stolpert er über einen leblosen Körper im Gras. Es ist die Leiche von Annie …







    Produktinformation

    • Format: Kindle Edition
    • Dateigröße: 1135 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 543 Seiten
    • Verlag: Goldmann Verlag (4. März 2010)
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B004OL2B4O
    • X-Ray:
    • Word Wise: Nicht aktiviert
    • Erweiterte Schriftfunktion: Aktiviert
    • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
    • Amazon Bestseller-Rang: #14.460 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

    •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

    Mehr über den Autor

    Deborah Crombie (*1952) ist in Texas aufgewachsen und studierte dort Biologie. Nachdem sie eine Weile mit ihrem schottischen Ehemann in Großbritannien gelebt hatte, schrieb sie 1993 ihren ersten Roman um Superintendent Duncan Kincaid und Inspector Gemma James von Scotland Yard. Für weitere Romane der Reihe wurde sie u. a. mit dem "Macavity Award" ausgezeichnet. Der fünfte Band, "Das verlorene Gedicht", wurde 1997 von der "New York Times" zum besten Buch des Jahres gekürt und von den Independent Mystery Booksellers of America zu einem der besten hundert Krimis des Jahrhunderts gewählt. Die Autorin hat eine Tochter und lebt mit ihrem zweiten Ehemann im nördlichen Texas. Mehrmals im Jahr fliegt sie nach England, um für ihre Romane zu recherchieren.

    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen 11.Teil der James/Kincaid-Serie 12. April 2007
    Von Sabrina
    Format:Taschenbuch
    Auch in diesem Band überzeugt Deborah Crombie wieder mit ihrem Ermittlerduo, dass sie nun schon seit 11 Büchern auf beruflichen und privaten Pfaden begleitet. Diesmal ist es eher das Privatleben der Serienhelden, das im Vordergrund steht. Über Weihnachten fahren Gemma und Duncan mit den Kindern zu seinen Eltern, ein lange überfälliger Besuch, dem allerdings alle aus unterschiedlichen Gründen mit gemischten Gefühlen entgegensehen. Dass sie dann gleich nach der Ankunft mit einer mumifizierten Leiche konfrontiert werden, die Duncans Schwester Juliet findet, hätten sie dann wohl aber doch nicht erwartet.

    Gemma und Duncan befinden sich hier außerhalb ihres Dienstbereichs und können sich nicht selber in die Ermittlungen einschalten. Zum Glück ist jedoch der ermittelnde Beamte ein Schulfreund von Duncan, der eine gewisse Einmischung der beiden erfahrenen Polizisten toleriert. Die eigentliche Untersuchung des Falles, der bald eine Mordermittlung folgt, ist aber nur ein Erzählstrang in "So will ich schweigen". In einem weiteren Strang geht es um eine Familie von Kanalschiffern, und auch die Probleme in Duncans Familie, vor allem die seiner Schwester, spielen eine große Rolle. Der Einstieg in den Roman gestaltet sich daher etwas schwierig, da häufig Perpektive und Umgebung gewechselt werden. Langsam aber sicher versteht man aber, wie die einzelnen Personen und Geschichten zusammengehören, so dass sich am Ende ein zusammenhängendes Bild ergibt.

    "So will ich schweigen" ist vermutlich eher für die Leser geeignet, die Gemma und Duncan von Anfang an begleiten, und an deren Leben Anteil haben.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch! 24. April 2007
    Von Krimi-Fee
    Format:Taschenbuch
    Zugegeben: wer Deborah Crombie noch nicht kennt, sollte nicht gerade mit diesem Band beginnen. Er ist etwas für Kenner und Fans. Die eigentliche Krimigeschichte kommt langsam in Gang - was nicht heißt, dass das Buch nicht von Anfang bis Ende spannend ist. Es ist spannend für diejenigen Leser, die sich für Charaktere interessieren, die die Spannung eines Romans aus gut ausgearbeiteten Figuren und deren absolut glaubwürdigen Handlungen beziehen.

    Deborah Crombie spinnt die Geschichte über Superintendent Kincaid und seine Patchworkfamilie hier wunderbar weiter: Kincaid, Gemma, die Kinder und die Hunde verbringen Weihnachten bei seiner Familie, Gemma begegnet zum ersten Mal seinen Eltern, seiner Schwester und ihrer schwierigen Familie. Wir, die Leser, lernen ein typisch englisches Weihnachtsfest kennen und eine eigenartige, einzigartige Landschaft, durchzogen von Kanälen.

    Die Autorin entwirft hier eine zutiefst menschliche Geschichte, in die viele Handlungsfäden sehr geschickt verwoben sind - das Auffinden einer eingemauerten Kinderleiche, das Leben der Kanalschiffer, ein sehr sympathisches Mordopfer, das ausgerechnet Kincaids Sohn Kit findet, Weihnachten, eine Ehekrise und nicht zuletzt eine Reihe liebenswerter Menschen, die alle mehr oder weniger mit den Ereignissen zu tun haben und deren Leben sich dadurch für immer ändern wird. Sehr subtil und fast unmerklich werden Hinweise verstreut, die am Ende dann wie Puzzleteile alle an ihren Platz fallen und der Auflösung einen Sinn geben.

    Es ist eins der Bücher, die man bis vier Uhr nachts zu Ende liest- lesen MUSS -, weil man einfach nicht aufhören kann. Es fiel mir dann aber richtig schwer, mich von den hier geschilderten Menschen zu trennen - auch ohne Krimihandlung hätte ich noch sehr gern weiter gelesen.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen Wunderschön englisch 17. März 2008
    Format:Taschenbuch
    Wer so wie ich englische Kriminalromane liebt, wird dieses Buch mögen. Eine überschaubare Menge an beteiligten Personen, alle durchwegs gut charakterisiert und mit Tiefgang. Die Atmosphäre in einer englischen Kleinstadt zu Weihnachten ist wunderbar eingefangen, man kann Weihnachten fast riechen.Die Sprache ist klar und eindringlich, die Dialoge nicht so verkürzt und "schnoddrig", wie es zur Zeit in vielen Krimis der Fall ist. Die beiden Hauptpersonen, Duncan Kincaid und seine Lebensgefährtin Gemma James, sind sympathisch und agieren nicht nur mit viel Verstand, sondern auch mit Herz.
    Einen Stern hab ich nicht vergeben, weil ich fand, dass die Geschichte zu langsam in Gang kommt, bis ca. Seite 150 ist nicht mehr passiert, als dass man eine Kinderleiche gefunden hat....da hätte ein wenig mehr Tempo gut getan. Doch dann kommt die Erzählung in Fluss und bleibt eigentlich durchwegs spannend und fesselnd.
    Nicht nur die Aufdeckung dreier Morde steht im Mittelpunkt dieses Krimis, sondern es geht auch um Menschen und deren Gefühle, um Schicksal, und wie man damit umgeht. Das macht das Buch menschlich und sorgt dafür, dass man sich beim Lesen wohlfühlt, mit den handelnden Personen mitlebt und sich in die Ereignisse miteingebunden fühlt....
    Als feiner Schmöker sicher zu empfehlen!
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    Format:Taschenbuch
    Neben Ian Rankins Serie um Inspector John Rebus und Peter Robinsons Reihe um Alan Banks aus Yorkshire ist die Reihe von Deborah Crombie um die beiden Londoner Polizisten Duncan Kincaid und Gemma James das beste, was man seit Jahren an Serienkrimis lesen kann.

    Die in Texas lebende Deborah Crombie hat vor über zehn Jahren zwei Figuren mit einer gemeinsamen Geschichte geschaffen, deren Verlauf ich seit dieser Zeit mit wachsender Spannung mitverfolge.

    Das erste Buch mit dem Titel Das Hotel am Moor" berichtete neben einem spannenden Fall darüber, wie sich die beiden als Kollegen in einem Londoner Polizeirevier kennen- und lieben lernten. Alle weiteren, in Jahresabstand veröffentlichten Bücher zeugen von hohem, mit jedem Buch noch sich steigernden literarischen Niveau. Immer sind Duncan Kincaid und Gemma Jones durch Bekannte oder Freunde selbst in irgendeiner Weise in die Fälle involviert, und lösen sie miteinander.

    Wie sie dabei ihre nicht unkomplizierte Familiengeschichte managen und auch ihre Beziehung bei all der Arbeit nicht erkaltet, ist schön zu lesen.

    Im vorliegenden, mittlerweile zwölften Band der Reihe geht es um zwei Mordfälle, in die Duncan Kincaid und Gemma Jones zusammen mit ihren Kinder verwickelt werden, als sie über Weihnachten und Neujahr zum ersten Mal Duncans Heimat und Eltern in Cheshire besuchen. Das Buch ist über 540 Seiten so spannend und anspruchvoll geschrieben, daß man es bis zum Schluß nicht aus der Hand legen will.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    Die neuesten Kundenrezensionen
    5.0 von 5 Sternen Krimi
    Ich bin sehr zufrieden, die Verpackung war in Ordnung, der Sendetermin stimmte auch
    Und die Qualität ist nicht zu beanstanden
    Vor 11 Monaten von Dr.Martina Kröplin veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Tolle Reihe
    Ich habe nunmehr alle 15 Bände hinternanderweg gelesen und kann es kaum erwarten, dass der nächste Band erscheint. Lesen Sie weiter...
    Vor 15 Monaten von Cybil veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Wer hat das Baby eingemauert?
    Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

    Für eine Buchchallenge habe ich ein Buch lesen müssen, welches mit dem Buchstaben S beginnt. Lesen Sie weiter...
    Vor 18 Monaten von Sarah F. veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Da hilft kein schweigen die beiden Kincaid und James bekommen alles...
    Wer englische Krimis liebt und deren - doch manchmal - versteckten britischen Humor, der ist mit dieser Serie sehr gut bedient. Lesen Sie weiter...
    Vor 19 Monaten von Petra Popiela veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Gewohnter Schreibstil
    Wer die Bücher von D. Crombie mag, wird auch dieses Buch mögen. Gewohnter Schreibstil, schön sind immer wieder die Beschreibungen der Landschaft, Gebäude etc.
    Vor 19 Monaten von Ilka Müller veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Ich bin eine Fan der Bücher von Deberah Crombie, Angelika...
    Habe alle Bücher der Autorin und habe es sofort gelesen, es hat meine Erwartungen erfüllt. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.
    Angelika Gütschow
    Vor 21 Monaten von Heidelbeere veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen wie immer spannend
    ich bin mit dem Buch sehr zufrieden, weil es den anderen Bänden folgt. Englischer Krimi, spannend auch ohne das ganze Blut ;-)
    Vor 22 Monaten von Ruth Seegler veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Volltreffer
    Kann mich den positiven Rezensionen nur anschließen. Ein wunderbares Buch, in dem die Autorin gekonnt die Familienprobleme beschreibt, Eindrücke der schönen... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 26. September 2011 von irene maria
    5.0 von 5 Sternen Äußerst spannend gelungen
    Meiner Meinung nach eines der besten Bücher aus der Krimireihe um Duncan Kincaid und Gemma James!! Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 29. September 2009 von newyork217
    3.0 von 5 Sternen Ein Familienroman mit Krimielementen
    Als eingefleischter Krimi und Thriller Fan, bemerke ich sowohl in Büchern als auch in TV und Film eine Abnutzung des Genres. Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 8. August 2009 von Marika W.
    Kundenrezensionen suchen

    Kunden diskutieren

    Das Forum zu diesem Produkt
    Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
    Noch keine Diskussionen

    Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
    Neue Diskussion starten
    Thema:
    Erster Beitrag:
    Eingabe des Log-ins
     

    Kundendiskussionen durchsuchen
    Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
       


    Ähnliche Artikel finden