Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,83 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 34,94
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: sofort lieferbar
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

So weit die Füße tragen - Standard Edition [3 DVDs]


Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Klassiker der Filmgeschichte und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 20,65 2 gebraucht ab EUR 20,32 1 Sammlerstück(e) ab EUR 22,22

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

So weit die Füße tragen - Standard Edition [3 DVDs] + Hunde, wollt ihr ewig leben? + 08/15, Teil 1-3 (rekonstruierte Langfassungen) [Box Set] [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 51,81

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Heinz Weiss, Wolfgang Büttner, Edgar Mandel, Harro Rivière, Ferdinand Anton
  • Künstler: Jochen Maass, Fritz Umgelter
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Keine
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Pandastorm (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 21. Oktober 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 371 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003XR2DPM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.482 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Im Herbst 1945 wird Oberleutnant Clemens Forell mit 3000 weiteren deutschen Kriegsgefangenen nach Sibirien verschickt für 25 Jahre Zwangsarbeit. Nur 1200 Männer werden diese Reise überleben und müssen fortan unter unmenschlichen Bedingungen in einem Bleibergwerk schuften.
Angetrieben von der Liebe zu seiner Frau und seinen beiden Kindern gelingt Forell nach mehreren erfolglosen Versuchen endlich die Flucht. Zu Fuß macht er sich auf den Weg nach Hause über 14.000 Kilometer in drei Jahren.
Was er dabei erlebt, überschreitet unsere Vorstellungen von Leid: Auf seinem Weg durch die unendlichen sibirischen Eiswüsten, durch Wälder und Steppen muss er leben wie ein Tier, gegen Wölfe kämpfen, muss Bettler, Dieb und sogar Räuber werden, um zu überleben.
Dabei trifft er immer wieder Gefährten auf Zeit: Mongolische Hundezüchter, Goldsucher, Pelztierjäger, Mitglieder des armenischen Widerstands. Viele helfen ihm, doch manche werden zur tödlichen Gefahr...

SO WEIT DIE FÜSSE TRAGEN ist der erste deutsche TV-Mehrteiler überhaupt, ein Straßenfeger, der Generationen von TV-Zuschauern geprägt hat. 2009 feierte die Verfilmung ihr 50jähriges Jubiläum. Exklusiv für die DVD-Veröffentlichung wurde das Filmmaterial neu abgetastet und aufwändig restauriert.

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Das glasklare Bild und der nicht minder glasklare Sound liefern technische Luxus-Daten. Der Audiokommentar ist zwar nicht immer sonderlich fesselnd, besteht er doch zu einem Großteil aus Danksagungen und nicht immer interessanten Mitteilungen, wer wie zum Drehort gelangte etc. Der Film krankt an einer schrecklich überpathetischen Musik, die dermaßen penetrant über die Bilder gekleistert ist, daß man oft nicht mehr geneigt ist, die ergreifende Geschichte ernst zu nehmen, denn die Übertreibung mit Schmalzharmonien und Chorgesäusel läßt das Werk streckenweise wie eine Parodie wirken. Schade, denn außer, daß die Darsteller des Gefangenenlagers viel zu wohlgenährt aussehen und daß die Musik lächerlich ist, hätte der Film durchaus das Zeug zu ernsthafter Unterhaltung gehabt. Wegen der Größe der Geschichte immer noch: Sehenswert.

Bild: Sehr gediegene Bildwerte verhelfen dem dramatischen Werk zu noch mehr Eindringlichkeit. Der ausgezeichnete Kontrast versorgt das Bild mit sehr feinen Weißabstufungen (00.21.55), die völlig überstrahlungsfrei geboten werden. Das Bild bleibt auch bei Bewegungen in dunkler Umgebung stabil (00.29.30, Fahrt durch Tunnel) und liefert eine detailtiefe Schärfe, die saubere Totalen liefert (00.26.00; Massenszene). Sehr erfreulich.

Ton: Auch akustisch kann die Disc begeistern. Eine feinsinnige Ambienz zaubert eine greifbare Kulisse (00.28.00, Wind) und schafft ein eindringliches Raumgefühl. Auch die Musik ist elegant und fehlerfrei gemischt. Mit satter Dynamik wird der Klangraum vitalisiert und die Pauken etwa (00.28.40) besitzen eine realistische Klangfülle in ihrer Wiedergabe. Straffer und umfassender 5.1-Sound, hervorragend. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

61 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 22. November 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auf eine DVD-Umsetzung dieser ersten Großproduktion des deutschen Fernsehens habe ich seit Jahren sehnsüchtig gewartet - Und jetzt gibt es sie nicht nur, sondern es gibt sie in exzellenter Qualität!
Was hier aus 50 Jahre altem Material herausgeholt wurde ist wirklich erstaunlich! Ja, es gibt gelegentlich Verschmutzungen und Archivmaterial das nicht sehr gut ist, aber der Großteil ist in wirklich bester Bildqualität.
Knackige Schärfe in Schwarz-Weiß, so gut haben die Bilder wohl nie ausgesehen, wenn man die Qualität des Fernsehbildes in den späten 50ern bedenkt...
Auch die Ausstattung hat mich sehr angenehm überrascht: Ein kleines, aber liebevoll gestaltetes Booklet, und eine kommentierte Karte, die einem die geradezu unglaubliche Strecke begreiflicher macht, die der "Held" auf seiner jahrelangen Flucht zurück legen mußte.
Die vierte DVD bietet noch eine Fülle an informativen Extras, ich habe den Eindruck, dass das zuständige Team hier wirklich mit großer Liebe zum Detail gearbeitet hat.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lutz Zander TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Juni 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
"So weit die Füße tragen" war zunächst einmal der Titel eines Romans von Josef Martin Bauer, der auf der Grundlage des Erlebnisberichtes von Cornelius Rost, einem Offizier der Wehrmacht, dessen Identität der Autor vertragsgemäß geheim hielt, entstanden ist. Im Januar 1955 erzählte Cornelius Rost dem Autor Josef Martin Bauer die ganze Geschichte, die dieser auf Tonband festhielt. Diese Tonbandaufnahmen stellten schließlich für Bauer die Basis für die Verfassung seines Romans dar.
Zum Wahrheitsgehalt einiger Details der von Cornelius Rost in den Tonbandaufnahmen gemachten Äusserungen, bestehen heute allerdings erhebliche Zweifel.
Umfangreiche Nachforschungen sollen zum Beispiel ergeben haben, dass sich im geschilderten Zeitraum noch kein Kriegsgefangenenlager am Kap Deschnew befunden haben soll. Darüber hinaus soll bei Recherchen des Stadtarchiv München festgestellt worden sein, dass Cornelius Rost bereits am 28. Oktober 1947 nach München zurückgekehrt ist, nachdem er aus sowjetischer Kriegsgefangenenschaft entlassen wurde. Somit kann er unmöglich erst zwei Jahre später die drei Jahre andauernde Flucht aus einem ostsibirischen Lager angetreten haben.
Der Roman von Josef Martin Bauer allerdings wurde auch unabhängig davon, ob die Geschichte nun auf Tatsachen beruht oder nicht, ein echter Welterfolg. Bis heute wurde "So weit die Füße tragen" in über 15 Sprachen übersetzt und blieb der größte Erfolg und zugleich der berühmteste Roman seines Autors.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E., Daniela am 23. November 2009
Format: DVD
Durch Zufall bin ich vor langer Zeit auf diese Serie im Fernsehen aufmerksam geworden. Da sie mich begeistert hat, hatte ich sämtliche Teile auf Video. Nun hat die Qualität der Kassetten stark nachgelassen und Bild- und Tonqualität waren miserabel. Immer wieder habe ich im Internet nachgeforscht ob es denn irgendwann mal eine DVD Edition dieser sensationellen Serie gibt. Mein Warten wurde belohnt. Heute nun ist die tolle DVD Box bei mir eingetroffen und ich bin begeistert. Super Qualität (wenn man bedenkt, dass die damaligen Originalbänder nicht mehr zu finden sind) und eine mit Liebe zum Detail ausstaffierte Box. Preis-Leistungs-Verhältnis ist in diesem Fall unschlagbar. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 6. November 2010
Format: DVD
Der erste Mehrteiler der deutschen TV-Geschichte "So weit die Füße tragen" ist von 1959 und nach einem berühmten Buch entstanden. In sechs Episoden von ungefähr einer Stunde Länge erzählt die Serie die Geschichte des deutschen Oberleutnants Clemens Forell der nach dem zweiten Weltkrieg mit paar Tausend anderen deutschen Gefangenen zu 25 Jahre Zwangsarbeit in einem sibirischen Bergwerk verurteilt wurde. Das kommt einem Todesurteil gleich. Der Film beginnt mit einer Zugfahr, tranportiert wie Vieh dorthin. Von 3000 Männern überleben 1200 den unglaublich weiten Weg durch Eis und Schnee. Die meisten erfrieren und/ oder verhungern. Forell hat einen unglaublichen Überlebenswillen und möchte zurück zu Frau und Kindern. Das Leben im Bergwerk ist mörderisch, man schläft im Stollen und wer krank wird kann sich wenn er Glück hat in Baracken der Krankenstation auskurieren. Aufgrund fehlender Medikamente sterben auch dort viele Menschen. Mit Hilfe eines deutschen Arztes welcher erst selber fliehen wollte, schafft es Forell nach mehreren missglückten Versuchen zu entfliehen und merkt wie beschwerlich die Flucht durch Eis und Schnee ist und wie langsam er voran kommt. Er muss Hilfe annehmen von Ureinwohnern der Steppe, Hundezüchtern, Jägern und Feinden der Russen. Nicht alle Menschen sind ihm so wohl gesonnen wie er denkt. Es wird Jahre dauern bis er es nach Hause schafft.
Auch wenn Action und Machart sicherlich altbacken wirken, der Film von dem man nicht sicher weiß ob er wahr ist, fesselt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen