Jetzt eintauschen
und EUR 4,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

So schmecken Wildpflanzen: 144 Rezepte vom Meister der Aromen [Gebundene Ausgabe]

Meinrad Neunkirchner , Katharina Seiser
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

31. Januar 2011
Das Kochbuch von Meinrad Neunkirchner:Aroma-Wunder aus Wald und Wiese! - 144 Rezepte mit 30 heimischen Wildpflanzen - Pflanzenporträts und nützliche Tipps für unterwegs - wilder Genuss zu jeder Jahreszeit dank vieler Vorratsrezepte Kaum jemand beachtet sie, dabei sind sie allgegenwärtig und oft sogar direkt vor unserer Haustüre zu finden: essbare Wildpflanzen! In unseren Gärten, Wiesen und Wäldern wachsen wahre Aroma-Wunder, die Sie zu feinen und außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen verwandeln können.Wie Gundelmiere, Hagebutte, Vogelmiere & Co für unvergleichlichen Genuss sorgen, weiß der Meisterkoch Meinrad Neunkirchner. In diesem Kochbuch gibt er seine Geheimnisse rund um die kulinarische Welt der wilden Kräuter, Blüten, Früchte, Wurzeln und Pilze preis. Mit Wildpflanzen-Wegbegleiter für unterwegs

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 296 Seiten
  • Verlag: Ulmer, E (31. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 380017569X
  • ISBN-13: 978-3800175697
  • Größe und/oder Gewicht: 25 x 20,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 234.868 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Katharina Seiser, geboren 1974 in Steyr/Oberösterreich, aufgewachsen in Salzburg und Bayern, lebt in Wien. Die ausgebildete Magazinjournalistin, Köchin und Kommunikationswissenschafterin schreibt seit 2001 kulinarische Texte für Magazine, Zeitungen, Online-Medien und Kochbücher.

Ihr erstes Kochbuch mit Meinrad Neunkirchner "So schmecken Wildpflanzen" (Löwenzahn 2010) erhielt den Gourmand World Cookbook Award für das beste österreichische Themenkochbuch.
Ihr zweites Kochbuch, ebenfalls mit Meinrad Neunkirchner, "Österreich vegetarisch" (Brandstätter 2012) wurde 2013 mit der Silbermedaille der GAD (Gastronomische Akademie Deutschlands) ausgezeichnet.
Ihr drittes Kochbuch "Deutschland vegetarisch" (Brandstätter 2013, Rezepte von Stevan Paul) basiert auf dem Konzept des Bestsellers "Österreich vegetarisch".

www.esskultur.at

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Meinrad Neunkirchner, geboren 1962, lebt und arbeitet in Wien. Er kocht derzeit im Gourmet Gasthaus Freyenstein. Der "Meister der Aromen" ist seit Beginn seiner Kochlaufbahn fasziniert von der Geschmacksvielfalt unserer Wildpflanzen. Katharina Seiser, geboren 1974 in Oberösterreich, lebt und arbeitet in Wien. Sie ist Journalistin und Köchin. Ihre kulinarische Notizen veröffentlich Sie regelmässig auf www.esskultur.at.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch 28. April 2011
Von P. Losbichler VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Schön, freundlich, zart, harmonisch - das war mein erster Eindruck des Buches, mit dessen Hilfe ich mich an die Wildkräuterküche herantasten will.

Die Kategorien des Buches:

Einleitung

Frühling

Sommer

Herbst

Grundrezepte

Anhang

und ein zusätzliches Minibüchlein - der "Wildpflanzen-Wegbegleiter" für die Hosentasche zum Erkennen und Sammeln.

Die Einleitung nimmt den Leser an die Hand, erzählt kurz das Anliegen des Buches und stellt den "Meister der Aromen", Meinrad Neunkirchner vor. Richtig los geht es dann mit dem Kapitel "Wildpflanzen sammeln" - Tipps zu den Pflanzen, wie beginnen, wie sammeln, wo sammeln, ein Saisonkalender sagt mir, wann ich was sammeln kann.

Jedes Wildkraut will besonders behandelt werden, darüber gibt das Kapitel "Wildpflanzen verarbeiten" auskunft, ebenso wie die "Kleine Kochkunde".

"Küchenlatein" und "Küchenösterreichisch" erläutern Begriffe wie Jus oder Fisolen, bevor es dann endlich losgeht mit dem Frühling und seiner Kräutervielfalt. Jedes Kraut wird einzeln im Porträt vorgestellt mit lateinischer Bezeichnung und Namensalternativen.

Die Rezepte werden ergänzt durch wunderbar gelungene Fotos, seien es nun Bilder des Krauts oder des fertigen Gerichtes, die Zutatenlisten sind überschaubar, die einzelnen Arbeitsschritte sind gut erklärt und für jeden interessierten Koch nachvollziehbar.

Unser Garten ist im Frühjahr stets ein Meer von Löwenzahnblüten - und ich muss sagen, der Löwenzahnsalat mit gebratenem Lauch und knusprigen Speck war gut, richtig gut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schickes Buch: Ernte am Wegrand "Deluxe" 28. April 2011
Von Hydrangea
Format:Gebundene Ausgabe
Hirtentäschel kann man essen! Zum Beispiel zu Kaninchenkeule. Brennessel, Holunder, Walnüsse... Vieles ist uns geläufig. Tees mit Brennessel & Co. sind auch noch denkbar. Aber Löwenzahneis? Königskerzenmayonnaise? Bachkressebrioche? Seit über 20 Jahren bietet der Verlag mit "Ernte am Wegrand" (tolles Taschenbuch!) allerhand appetitliche und wissenswerte Infos rund um Wildpflanzen für die Küche. Jetzt hat man bei Ulmer noch eins drauf gesetzt: Das wirklich sehr schicke Buch "So schmecken Wildpflanzen". Überaus ästhetische Fotos von Meinrad Neunkircher beim Kochen; stylische Foodfotos und die Abbildungen der Wildkräuter haben Kunstdruckflair. Dazu das überaus entspannte Layout, tolle Schriftfarben für Überschriften etc. - sehr zurückhaltend und feinsinnig. Der Band begeistert mit Anregungen und Pflanzeninfos, dazu die leckeren Rezepten für kleine Kochversuche und aufwändigere Speisen. Die Beilage als Hosentaschenführer für den Ernte-Spaziergang ist clever und praktisch. Ich finde: Eine echte Bereicherung für jede niveauvolle Kochbuchsammlung. Und für alle, die sich einfach auch mal abseits des Supermarktgemüseangebots regional, jahreszeitlich passend und natürlich gut ernähren wollen ein sehr, sehr schönes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von H. Doll
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich befasst sich mal ein Spitzenkoch mit den Kräutlein und Früchtchen, die bei uns am Wegrand wachsen. Und er lässt unsereinen an den Ergebnissen seiner Kochkunst teilhaben, ja, gibt seine Kreationen zum Kopieren frei. Super, Herr Neunkirchner! Zumal die meisten Rezepte mit erfreulich wenigen Zutaten auskommen und einfach nachzukochen sind.
Habe schon etliche Rezepte ausprobiert, und alle in der Familie waren begeistert. Neuerdings steht bei uns jetzt zum Beispiel Löwenzahnsirup im Kühlschrank und Desserts werden mit kandierten Gundelrebenblättern garniert. Dass man manchmal über österreichische Bezeichnungen von Zutaten "stolpert", macht das Buch nur authentischer. Aufklärung bringt aber rasch eine Übersetzungsliste vom "Küchenösterreichisch" ins Hochdeutsche.
Neben dem Inhaltlichen ist auch die Aufmachung des Buchs höchst erfreulich. Das lockere Layout und die in zarten Farben gehaltenen Bilder machen es zu einer Augenweide. Auf die eingestreuten, in Schwarz-Weiß gehaltenen, großformatigen "Action"-Fotos des Kochs hätte ich allerdings gut verzichten können. Das soll wohl einfach modern sein. Ist halt Geschmackssache und macht sicherlich den insgesamt guten Eindruck des Buchs nicht kaputt.
Ein kleines, beiliegendes Heftchen mit "Steckbriefen" der verwendeten Pflanzen mag zwar leicht in die Tasche zu stecken sein, wenn man zum Sammeln loszieht in die Natur. Aber weder die kurzen Texte noch die kleinen Bildchen nützen einem viel, die Pflanze zu identifizieren, wenn man sie nicht ohnehin schon vorher kennt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein ästhetischer Leckerbissen 22. Februar 2011
Von Schmid TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
wunderschön und aufwendig gestaltet - manche rezepte sogar auf 2 seiten verteilt, mit vielen rezept- und naturfotos: das rechtfertigt den preis für dieses ästhetisch anmutende "bilderbuch". allein schon das durchblättern bringt freude und genuss. pro frühling, sommmer, herbst werden 10 wildpflanzen vorgestellt und verwendet- eine geniale und praktische idee, da es ja um die sofortige anwendung geht, pro rezept jeweils eine pflanze. das einzigartige aroma wird also gewürdigt.
damit man diese pflanzen auch findet, ist ein taschentaugliches begleitheft einglegt: hier finden sich teils bekannte pflanzen wie brennessel, rotkappe, löwenzahn, gänseblümchen, spitzwegerich..., aber auch vogelmiere, klettenwurzel, weinraute, stachys, haferwurzel - mit einem saisonkalender, damit man nicht umsonst sucht.
auch die rezepte sind sinnvoll nach saison geordnet, sogar mit weinvorschlägen. also ein kochbuch für die gehobene küche, für die kräuter-gourmets: endlich wird die natur gewürdigt, vorwiegend als kulinarischer geschmacksbringer. kräuter, beeren, pilze... werden zumeist nur als zutaten verwendet, doch auch einiges zum einlegen und einkochen findet sich.
bei diesem buch sollte man wissen, dass hier wirklich hohe kochkunst zelebriert wird, und zwar überwiegend mit fleisch. für mich selbst eher irritierend, ich habe es nicht erwartet. für vegetarier ist dieses buch definitiv nicht zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb13f7024)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar