So gut wie tot: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,40

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von So gut wie tot: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

So gut wie tot: Thriller [Taschenbuch]

Peter James , Susanne Goga-Klinkenberg
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  
Audio CD, MP3 Audio EUR 12,80  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 18,55 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

12. August 2010
Wenn Ronnie Wilson geahnt hätte, dass er in wenigen Stunden tot sein würde, hätte er seinen Tagesablauf irgendwie anders geplant. Zwei Frauenleichen – die eine wird in einem Abwasserkanal in der Nähe von Brighton gefunden, die andere aus einem schlammigen Fluss in Australien gezogen. Und doch hatten beide Frauen etwas gemeinsam: Sie waren beide mit Ronnie Wilson verheiratet. Dieser Mann, ein Kleinkrimineller aus Brighton, angeblich kam er bei den Anschlägen im September 2001 in New York ums Leben. Und da ist noch eine andere Frau. Eine Frau, die auf der Flucht ist. Auch sie verbindet etwas mit Ronnie Wilson. Drei Frauen und alle Spuren deuten auf Ronnie Wilson. Für Detective Superintendent Roy Grace ist jedenfalls das lange geplante Wochenende mit Cleo verdorben, denn die Ermittlungen führen ihn und sein Team nach New York und schließlich nach Australien.

Wird oft zusammen gekauft

So gut wie tot: Thriller + Und morgen bist du tot: Thriller - Der fünfte Fall für Roy Grace + Nicht tot genug: Thriller
Preis für alle drei: EUR 27,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (12. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596175658
  • ISBN-13: 978-3596175659
  • Originaltitel: Dead Man's Footsteps
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.283 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Peter James ist Schriftsteller und Filmproduzent. Er war lange Jahre
in den USA als Drehbuchautor und Filmproduzent tätig. Seit er wieder in England lebt, hat er sich vorrangig dem Schreiben gewidmet. Seine Thriller-Serie mit Detective Superintendent Roy Grace ist mittlerweile in 33 Sprachen übersetzt worden. Der Autor lebt im Londoner Stadtteil Notting Hill und seinem Landhaus in Sussex.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es ist schon erstaunlich, wie die Terroranschläge des 11. September 2001 in New York die Phantasie vorwiegend amerikanischer Autoren beflügelt haben. So gibt es eigentlich kaum einen Thriller aus den USA, der nicht zumindest einen Satz über die Ereignisse verliert, die eine ganze Nation traumatisierten – wenn nicht gar ein Polizist oder Feuerwehrmann darin vorkommt, für den nach seinem Einsatz am World Trade Center auch die psychische Welt zusammengebrochen ist.

Mit So gut wie tot hat jetzt der britische Bestsellerautor Peter James den islamistischen Terror instrumentalisiert und zu einem wichtigen Handlungsaspekt seines Plots gemacht. Am 11. September lässt er den Kleinkriminellen Ronnie Wilson mit einem Auftrag zu einem Büro in den Zwillingstürmen wandern. „Wenn Ronnie Wilson beim Aufwachen geahnt hätte, dass er in wenigen Stunden tot sein würde, wäre seine Tagesplanung wohl etwas anders verlaufen“, lautet der ebenso zynische wie brillante Anfangssatz des Romans. Aber: Ist Ronnie Wilson überhaupt in den Trümmern umgekommen – oder hat er die entstandene Verwirrung nur genutzt, um sich, mit einer neuen Identität versehen, buchstäblich aus dem Staub zu machen?

Die Frage stellt sich Detective Superintendent Roy Grace, als in einem Abwasserkanal bei Brighton eine Frauenleiche aus dem Wasser gezogen und im fernen Australien ebenfalls eine Frau ermordet wird. Beide waren mit Ronnie Wilson verheiratet. Und dann wird auch noch einer dritten Frau, die mit Wilson in Verbindung steht, von einem Unbekannten mit dem Tod gedroht. Bei der Aufklärung des Falls läuft Roy Grace die Zeit davon – und dem Leser bleibt ein ums andere Mal die Spucke weg. 9/11 hätte James gar nicht nötig gehabt. Denn So gut wie tot ist auch ohne das im Hintergrund wabernde terroristische Horrorszenario großartig genug. -- Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter James ist Schriftsteller und Filmproduzent. Er hat lange Jahre in den USA gelebt und war dort als Drehbuchautor und Filmproduzent tätig. Seit seiner Rückkehr nach England widmet er sich vorrangig dem Schreiben. Seine Thriller-Serie mit Detective Superintendent Roy Grace ist mittlerweile in 33 Sprachen übersetzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel zahmer als die drei Vorgänger 29. Juni 2009
Format:Audio CD
Insgesamt ist "So gut wie tot" sehr viel zahmer als die drei Vorgänger, zumindest was die Schilderung von Gewalt angeht - hier gibt es keine lebendig Begrabenen, keine Snuff-Videos und auch keine gruseligen Killer mit Gasmasken. Das Drumherum, also Grace' Privatleben, wird nur sehr am Rande behandelt, zumal die Lesefassung ja auch noch gekürzt ist. Cleo ist diesmal wirklich nur Zaungast und die Geschichte um die verschollene Sandy wirkt mittlerweile mehr wie ein Mittel zum Zweck, damit man auch den nächsten Roy-Grace-Roman liest. Einzig die Feindschaft zwischen Grace und seinem verhassten Kollegen sorgt für ein wenig Reiberei und Spannung. Peter James sollte für kommende Teile der Reihe zumindest etwas mehr Licht ins Dunkel bringen und die Geschichte um Grace' Frau endlich weiter vorantreiben - zum Glück gibt es am Ende einen verheißungsvollen Hinweis in diese Richtung!

"So gut wie tot" ist, wie von Peter James nicht anders zu erwarten, ein guter Krimi und durchaus spannend, die Hörbuchumsetzung wirkt allerdings über weite Strecken etwas spannungsarm und langsam. Dem Sprecher Hans Jürgen Stockerl kann man eigentlich keinen Vorwurf machen; er liest gewohnt angenehm, vielleicht etwas zu ruhig, aber ansprechend, so dass sich zwar keine nervenzerreißende Spannung vor dem Lautsprecher einstellen mag, aber doch gute Unterhaltung für Fans von Krimis und vor allem von Roy Grace. Die ungekürzte Romanfassung ist dennoch besser!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wo bleibt die Lösung? 19. Juli 2011
Format:Taschenbuch
Kann mich den meisten Rezensionen hier nur anschließen. Ich hätte so langsam auch gerne die Auflösung, was mit Sandy passiert ist und möchte, daß Roy endlich zur Ruhe kommt.

Peter James schafft es leider nicht immer, mich mitzureißen. "Nicht tot genug" hat mir von der ersten bis zur letzten Seite gefallen, "Stirb ewig" war auch nicht der Brüller, da hat mich die Arbeit der Polizisten nicht überzeugt.

In "So gut wie tot" wartete man ständig auf einen Paukenschlag, leider blieb er aber aus. Die Geschichte rund um das World Trade Center war sehr spannend und hat einem mal wieder vor Augen geführt, wie schlimm diese Katastrophe war. Die Bilder von damals gingen einem durch den Kopf und man bekam Gänsehaut (ich zumindest).

Aber ansonsten plätscherte die ganze Story so ziemlich vor sich hin und man liest zwar bis zum Ende, weil man auf die verschiedensten Lösungen hofft, aber man wird enttäuscht.

Mr James, hoffentlich überzeugen sie mich wieder mit dem nächsten Buch...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vierter Fall mit Roy Grace 10. Januar 2011
Format:Audio CD
Achtung, da es sich um den vierten Fall mit Roy Grace handelt, ist die Gefahr des Spoilern , in dieser Rezension gegeben.
Zur Handlung:
Es gibt zwei verschiedene Zeitabschnitte in dieser Geschichte. Zum einen geht es um das Jahr 2001, in dem die Anschläge auf das World Trade Center verübt wurden, zum anderen 2007.
Die Anschläge auf das World Trade Center werden dabei sehr lebendig erzählt und das allein, lässt schon beim Hören einen etwas herben Beigeschmack, wenn man bedenkt, dass dies wirklich geschehen ist.
Roy Grace ermittelt in beiden Mordfällen, während eine andere Frau in Lebensgefahr schwebt.
Wie gehören diese Fälle zusammen?
So erlebt der Hörer verschiedene Perspektiven, einmal die, des Ermittlers und dann die des Opfers.
Dabei kämpft Roy selbst grad ein wenig gegen Intrigen und natürlich sucht er immer noch nach seiner Exfrau Sandy. So gerät auch sein Privatleben wieder etwas ins Straucheln.
Und genau da war für mich der Haken.
So langsam nervt mich die ewige Suche nach seiner Frau etwas. Immer wieder findet der Hörer Anspielungen darauf, dass Sandy nun endlich gefunden wurde. Und dann '
Nichts! Fortsetzung folgt.
Auch wenn diese Suche, die Reihe um den Ermittler ausgemacht haben sollte, so finde ich, ist das Thema nun langsam etwas ausgereizt.
Während mich die vorherigen Teile alle überzeugten, ist der vierte Teil flach, langatmig und nicht so spannend, wie bisher.
Dabei sind die Figuren und die Handlung an sich, sehr gut beschrieben und vom Sprecher fantastisch erzählt. So steigt der Hörer lebhaft in dieses Hörbuch ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da fehlt der Wumms 26. August 2010
Von Caröchen
Format:Taschenbuch
Ronnie Wilson stirbt bei den Anschlägen des 11. September und trotzdem werden nach seinem Tod Frauenleichen gefunden, die angeblich er ermordet haben soll. Doch zum Zeitpunkt ihres Todes, war er schon längst nichtmehr am Leben.
Die Frage ist nun, wie konnte ein Mensch zwei Morde planen, die erst geschahen, als er tot ist?

Es ist der vierte Fall für Roy Grace und das harmloseste Buch der Reihe. Keine blutigen Szenen, keine Gewalt und eine insgesamt sehr ruhige Geschichte.
Es ist zwar harmlos, aber keinesfalls schlecht. Man fiebert von Anfang an mit und fragt sich, wie die Geschichten der beiden Frauen und die von Ronnie später zusammenpassen könnten.
Es lässt sich super lesen, auch wenn Höhepunkte leider rar gesät sind.

Roys Beziehung spielt sich diesmal eher im Hintergrund ab und von Chloe bekommt man so gut wie nichts mit. Sandy bestimmt fast das ganze Buch über seine Gedanken. Das ist zwar spannend, aber es wird im "Fall Sandy" wieder kein nennenswerter Schritt nach vorne gemacht, was ich persönlich sehr schade finde. So langsam sollte dieses Thema abgehakt werden. Ich möchte nur noch wissen wie es endet, denn es wird allmählig zu lang, eher nach dem Motto "Kauft das nächste Buch, denn da werdet ihr wieder einen entscheidenden Hinweis auf Sandy bekommen"....
Um der Geschichte um Grace weiter folgen zu können, muss man dieses Buch nicht gelesen haben, denn wirklich viel wird wie gesagt, nicht preisgegeben.

Auch, wenn ich nicht ganz so begeistert bin wie sonst bei Peter James' Büchern, empfehle ich es weiter, da es sich super lesen lässt und James mit dieser Geschichte gezeigt hat, dass es auch ohne die blutigen Szenen geht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Naja
Die Geschichte pendelt anfangs ständig zwischen den Jahren 2001 und 2007 hin und her. So das sich das Lesen als etwas umständlich erweist. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Duda veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen guter Krimi
Die Handlung wechselt immer zwischen dem Jahr 2007, in dem der Ermittler Roy Grace das Rätsel einer gefundenen Frauenleiche aufklären muss und dem Jahr 2001, wo die... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Schrotti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannendes Hörbuch
Wer Peter James mag wird es lieben. Eine gelungene Hörbuchfassung und es begleitet mich, wenn die Zeit zum Lesen mal wieder knapp ist.
Vor 8 Monaten von Mammianne veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spur der Briefmarken
Hier wird der Anschlag auf das World Trade Center in New York (11.September 2001) originell als zentraler Wendepunkt in eine spannende Geschichte von einem letztlich scheiternden... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Bücherfreund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kam als Geschenk gut an
Ich bin sehr zufrieden mit dem gekauften Produkt. Meine Erwartungen an das Produkt wurden erfüllt. Kaufe gerne wieder bei diesem Händler. Kam als Geschenk gut an.
Vor 12 Monaten von Martina Sommer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Einfach spannend geschrieben, super zu lesen, man kann es gar nicht abwarten - den nächsten Teil zu lesen, bis dann.
Vor 13 Monaten von Linda Paulsen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen .
Lieferung war pünktlich, Ware ist einwandfrei
Produkt gefällt mir sehr gut, kann den Lieferanten nur weiterempfehlen, ist ein gutes Produkt
Vor 13 Monaten von Hildegard Scherbarth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zu Emphehlen wer Krimis mag
Wer einmal angefangen hat die Roy Grace Fälle zu lesen, wird auch die nächsten Fälle lesen wollen.
Peter James versteht es den Leser zu fesseln.
Vor 15 Monaten von cdverdreher veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wieder Roy Grace
Nicht der beste Roy Grace - Fall, aber dennoch spannend und gut zu lesen!
Werde auf jeden Fall die nächsten Teile lesen.
Vor 16 Monaten von Dagmar Sembowski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Gute Qualität, kurze Lieferzeit. Mehr fällt mir nicht ein, leider muss man ja bei der Bewertung eine vorgegebene Anzahl von Worten schreiben
Vor 17 Monaten von Eberhard Patzer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar