In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Snowdrops auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Snowdrops
 
 

Snowdrops [Kindle Edition]

A.D. Miller
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,46 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,46  
Gebundene Ausgabe, Großdruck EUR 25,49  
Taschenbuch EUR 7,90  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 24,21  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen


SHORTLISTED for the 2011 Man Booker Prize for Fiction

"Compelling. . . . Makes you see and feel the glitz, squalor, and violence of Moscow."—The Boston Globe

"[An] assured fiction debut.... [Miller] memorably captures Moscow's atmosphere during the glitzy, anything-goes era that succeeded Soviet Communism." --The Seattle Times

"Elegant and compact ... A superlative portrait of a country in which everything has its price." —The Financial Times

"[A]n electrifying tour . . . assaults all your senses with its power and poetry, and leaves you stunned and addicted." —The Independent

"Like Graham Greene on steroids. . . . Tightly written . . . Miller’s complex, gripping debut novel is undoubtedly the real thing." —The Daily Mail

"A deeply atmospheric, slow-burning examination of the effects of modern Russia on the soul of foreign visitors ... beautifully drawn and mirrored in several ingenious subplots...Miller is absolutely wonderful at evoking the seediness and cynicism of Moscow." —The Independent on Sunday

"A mesmerizing tale . . . Miller's novel is both a nuanced character study and a fascinating look at the complexities of Russian society."--Booklist, starred review

"Strips away the layers of life in the Russian capital with subtle, pitiless grace....Paced almost ideally, with an atmosphere that scintillates with beguiling menace."--Literary Review

"Engrossing ... Miller brilliantly showcases the city as his novel’s strutting, charismatic star...rendered with intoxicating vitality. It is a bravura setting for a study in morality...disturbing and dazzling." --Sunday Telegraph

"An intriguing debut, suffused with an atmosphere of dread." —The Millions

"A.D. Miller's sophisticated and many-layered debut novel skewers the relationship between victim and abuser, self-delusion and corruption, love and moral free-fall." —The Spectator

"Tight, compelling....A totally gripping first novel." —The Times

"[A] dark first novel about cupidity, corruption and self-delusion...Taut, exciting, atmospheric - what a debut." —The Guardian"
Genuinely surprising, moving, and ultimately devastating, Snowdrops is a must-read." —Edmonton Journal

"Superbly atmospheric....elegantly written, and spot on in detail" —London Observer

Pressestimmen


SHORTLISTED for the 2011 Man Booker Prize for Fiction

"[An] assured fiction debut....[Miller] memorably captures the city's atmosphere during the glitzy, anything-goes era that succeeded Soviet Communism....Miller's uncluttered prose and feel for the city's Wild West atmosphere are pleasures."--The Seattle Times


"Compelling narrative voice….Andrew Miller shines in his depiction of Russian life….[and] deserves full credit for being able to transfer his knowledge to the page. He makes you see and feel the glitz, squalor, and violence of Moscow...[with] bleak beauty of his writing"--Boston Globe


"[A]n electrifying tour of the dark side of Moscow, and of human nature.....This is a Russia gleaming with strip joints, call girls, malevolent overlords, fraudsters, overnight millionaires; but in which the old beg on snowy streets and tramps ring random doorbells seeking shelter from hypothermic death. The overriding theme is corruption and the way that morals can become corroded, but the novel is multi-layered; subtle rather than strident, and imbued with a bruised beauty.....[Miller] is masterful at capturing small details....a gorgeously crafted story of a man hurtling into love.....Snowdrops, in a different way, assaults all your senses with its power and poetry, and leaves you stunned and addicted."
--The Independent

"The wonderfully evoked corrupt atmosphere of modern Moscow, a dangerous mix of extreme poverty and decadent wealth, of simple old-fashioned values and unrestrained debauchery reads like Graham Greene on steroids.....Tightly written, with fascinating insider detail gained in three years as The Economist magazine’s Moscow correspondent, Miller’s complex, gripping debut novel is undoubtedly the real thing."
--The Daily Mail


"AD Miller’s elegant and compact literary thriller...offers an alluring yet chilling portrait of the city...the pleasure of Miller’s first novel is divining the precise nature of the deceptions, and self-deceptions, taking place. A superlative portrait of a country in which everything has its price, Snowdrops displays a worldly confidence reminiscent of Robert Harris at his best."
--Financial Times

"AD Miller’s engrossing debut...offers an entirely believable portrait of a man complicit in Moscow’s moral freefall...Miller brilliantly showcases the city as his novel’s strutting, charismatic star...rendered with intoxicating vitality. It is a bravura setting for a study in morality...disturbing and dazzling."
--Sunday Telegraph

"A deeply atmospheric, slow-burning examination of the effects of modern Russia on the soul of foreign visitors, and of one man’s subtle but inexorable slide into moral decay...beautifully drawn and mirrored in several ingenious subplots...Miller is absolutely wonderful at evoking the seediness and cynicism of Moscow...The Russian seasons, from the sadistic winter to the sweltering summer, are evoked with scintillating clarity."
--The Independent Sunday

"AD Miller’s artful and atmospheric first novel...shows him accomplished in control of narrative voice and characterisation."
--The Sunday Times

"A mesmerizing tale of a man seduced by a culture he fancies himself above, Miller’s novel is both a nuanced character study and a fascinating look at the complexities of Russian society."
--Booklist, starred review

"Superbly atmospheric....elegantly written, and spot on in detail"-- London Observer

"
A.D. Miller's Snowdrops has no lack of kineticism. Without succumbing to the implausible or to the inclusion of a surfeit of incident, it exerts terrific gravity.....[and] strips away the layers of life in the Russian capital with subtle, pitiless grace.....Paced almost ideally, with an atmosphere that scintillates with beguiling menace, Snowdrops deserves...to enjoy substantial popular success."---Literary Review

"Riveting tale....it is his insider knowledge of the city [that] marks this one out"--The Bookseller

"A sense of foreboding pervades this quietly intense novel, set in a freewheeling Russia of the early 21st century....gripping....A lesson in the art of self-delusion and the dog-eat-dog society of post-Soviet Russia, it's sure to be an instant success.....Essential for committed readers of fiction and a discussion feast for book clubs"--Library Journal

"A highly entertaining literary debut. His description is whip-smart, his story as addictive and powerful as chilled vodka and his throbbing Moscow is a worthy update on the classic post-Second World War noir city."--Sainsbury's Magazine

"[A] chilling psychological drama....The levels of corruption and duplicity are as deep as the snow banks that line the city."--Marie Claire, UK

"We were gripped from the first page"--Grazia

"A natural storyteller, and this seamless thriller demands to be read at a sitting"--The Lady Magazine

"Intensely gripping"--Woman & Home Magazine


"A tremendously assured, cool, complex, slow-burn of a novel and a bleak and superbly atmospheric portrait of modern Russia."--William Boyd, author of A GOOD MAN IN AFRICA and ORDINARY THUNDERSTORMS

"SNOWDROPS is a beautifully written tale, a confession of evil done not in bloodlust, but in the near passivity of muddling through, of squinting to keep from seeing, and whistling to keep from hearing. By the end of this extremely engaging book, you may almost want to forgive its narrator for all the damage his posture of willful innocence has inflicted upon the world.  It's in the awful weight of that ‘almost’ that A. D. Miller shows his brilliance."
--Scott Smith, author of THE RUINS
 
"Anybody who has spent any time in Moscow will instantly recognize the city's infamous decadence as well as its attraction in this extraordinarily evocative book - and anybody who has never been there will experience both the lure and the horror of modern Russia." –Anne Applebaum, Pulitzer Prize-winning author of GULAG
 
“A chilling first novel about the slide from relative innocence into amorality. I love the honesty of the writing, and the way the furious cold of a bitter Moscow winter gradually emerges as a character in its own right.”
--Julie Myerson, author of SOMETHING MIGHT HAPPEN
 
"SNOWDROPS is an irresistible, sophisticated and compelling thriller of darkly delicious Russian corruption and decadence, by a writer who truly understands where the corpses lie buried under the pure Russian snows." 
Simon Sebag Montefiore, author of SASHENKA and YOUNG STALIN 
 
“Miller’s taut narrative is a deft mixture of suspense, intrigue and human tragedy. Romantic love, bad faith, self-delusion, cupidity and corruption are fatally entwined in a novel that brilliantly conveys the tawdriness of life in the underbelly of modern Moscow. “–Jonathan Dimbleby, author of RUSSIA, A Journey To The Heart Of A Land And Its People


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 502 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 285 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1848874537
  • Verlag: Atlantic Books (1. Januar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1848874537
  • ISBN-13: 978-1848874534
  • ASIN: B004IK8M94
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #84.816 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Moskauer Winter 20. Dezember 2011
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
A.D. Miller gelingt es in seinem Debüt, das Moskau der Expats für den Leser lebendig werden zu lassen. Der Roman ist atmosphärisch dicht und fängt die Stimmungen und Eindrücke der Stadt und ihrer Menschen virtuos ein. Aus alltäglicher Gleichgültigkeit und Selbsttäuschung entspinnt sich eine abgründige Geschichte über die dunklen Seiten der menschlichen Seele im Allgemeinen (und der russischen im Besonderen).

Der Protagonist ein ein auf die Vierzig zugehender britischer Anwalt, der etwas antriebs- und orientierungslos als Expat in Moskau lebt, wo er eines Tages in der Metro die beiden jungen Schwestern Masha und Katya kennenlernt. Zwischen ihm und Masha entspinnt sich eine eigenartige Beziehung, aber erst als die beiden ihn bitten, ihnen bei den Amtswegen für die Übersiedlung einer alten Tante zu helfen, nimmt die Sache eine dunklere Wendung.

Miller verwebt dabei die Verführungen der neonerleuchteten Nächte, der Strip-Clubs und der kitschigen Luxusrestaurants, der schönen Frauen, Anzug tragenden Gangster und Profitgier zu einer Story, die weniger klischeehaft ist, als dieser letzte Satz vielleicht vermuten ließe -- ein bestürzendes Psychogramm der russischen Gegenwart.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen atmosphärisch dicht, ein wenig vorhersagbar 9. Oktober 2012
Von beberlin
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe das Buch bestellt, nachdem ich das Long-List-Archiv des Booker-Preises studiert hatte und mir die Geschichte als solche interessant schien.

"Snowdrops" beschreibt atmosphärisch dicht das (Expat)Leben in Moskau vor ungefähr zehn Jahren. Ein Firmenanwalt verfällt einer Moskauer Schönheit in der Metro und wird von ihr und ihrer Gang in dunkle Machenschaften hineingezogen. Soweit, so gut zu lesen. Allerdings schmälert sich das Vergnügen ein wenig für alle, die jemals selbst länger als eine Woche in Russland waren. Vieles ist sehr vorhersagbar, vielleicht auch, weil der Autor sich an dem festhalten musste, was er selbst erlebt hat. Und das kann als ein westliches Leben lebender Expat immer nur die Außenansicht sein. Wobei man dem Journalisten A.D. Miller zugute halten kann, dass er sich um Klischeefreiheit bemüht hat.

Irgendwann jedenfalls fragt man sich, wie der Held, der schon ein paar Jahre in Moskau gelebt hat zum beschriebenen Zeitpunkt, so blöd sein kann und wieso er nicht die richtigen Fragen stellt, sondern schön alles passieren lässt, was am Ende fatal ist, nicht nur für ihn selbst. Zumal die Anziehung zu der Metro-Schönheit unterm Strich - zumindest für den langen Erzählzeitraum - doch ein wenig an den Haaren herbeigezogen wirkt.

Sei's drum, es ist eine sehr gut geschriebene Geschichte, die einen mitreißt, selbst wenn man schon nach wenigen Seiten weiß, worauf die Metrotruppe aus ist und dem Held beim dusslig in aller Welt Unglück Laufen zuschauen muss. Es gibt wenig spannend geschriebene und gleichzeitig intelligente Gegenwartsromane mit einigermaßen Wirklichkeitsbezug, deshalb trotz genannter Einschränkungen Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abgründe des modernen Russlands 12. März 2012
Format:Taschenbuch
Im ersten Buch des früheren Moskau-Korrespondenten des Economist arbeitet der Autor das ungeheure soziale Konfliktpotenzial des Wirtschaftsbooms im Moskau der Neunzigerjahre literarisch auf, wobei vieles anklingt, was als Journalist nicht gesagt werden konnte.
Aus der Perspektive eines in Moskau tätigen Auslandsanwalts, der seiner Frau über die bis dahin verschwiegenen Begebenheiten in Moskau beichtet, werden rückblickend die Jahre in Moskau erzählt. Die Hauptfigur wird beruflich und privat zusehends in einen Strudel kriminellen Machenschaften verwickelt und mehr oder minderen bewusst zum Spielball von Machenschaften Oli- und Minigarchen und kriminellen Machenschaften.
Im Roman werden die Abgründe der jüngeren Russischen Entwicklungen aufgezeigt, in welcher Betrug, Menschenverachtung, Gewalt, Korruption und das Wegfallen jedweder moralischen Instanz den Ton angeben. "I wrestled into the particular Russian everyday war, the war of everyone against everyone else."
Obschon es durch die Beschreibung bis hier her so anmuten mag, ist das Buch von einem klischeehaften Noir über die Russenmafia weit entfernt. Es wird viel subtiler die Verwicklung eines Einzelnen (mit dem sich der Leser ohne weiteres identifizieren kann) aufgezeigt, der Schritt für Schritt von seiner korrupten Umgebung eingenommen wird, bis er sein eigenes Handeln allein mehr durch offensichtlichen Selbstbetrug rechtfertigen kann.
Das Buch ist darüber hinaus überaus fesselnd und überzeugend geschrieben und man hat den Eindruck, der Autor hat vieles seiner persönlichen Eindrücke als Auslandskorrespondent in das Buch einfließen lassen. Fällt doch auch das Bild der Presse im Sumpf des Moskauer Wilden Ostens nicht besonders schmeichelhaft aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Snowdrops - ein Booker Prize Shortlist 2011-Kandidat 7. September 2012
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich bin auf das Buch durch die Booker Prize Shortlist 2011 aufmerksam geworden.

Als "Snowdrops" bezeichnet man in Russland die Leichen, die im Schnee "entsorgt" werden und manchmal erst Monate später bei der Schneeschmelze wieder ans Tageslicht kommen. Meistens sind es Betrunkene, aber es können eben auch, wie im Falle des Buches, Mordopfer sein.

Zum Inhalt:

Wohnungsraum in Moskau ist wertvoll und im Buch wird deutlich, wie durch "property crimes" Menschenleben zerstört werden.

Der englische Anwalt Nick fungiert als Erzähler des Romans. Kurz vor seiner Hochzeit macht er klaren Tisch mit seiner Verlobten, der er - stellvertretend für den Leser - über seine Zeit in Moskau bzw. Russland erzählt: ein ziemlich dunkles Kapitel in seinem Leben.
Eines Tages trifft Nick in der U-Bahn die beiden jungen Frauen Masha und Katya und bewahrt sie vor einem vermeintlichen Taschendiebstahl. Nick verliebt sich in Masha und wird in einen Strudel der Kriminalität hineingezogen.

Von Anfang an schürt der Autor das Unbehagen des Lesers und sehr früh erkennt man, dass diese "Liebesgeschichte" gespielt ist und nicht gut enden kann. Masha und Katya erscheinen von Anfang als dubiose Figuren und man vermutet sehr früh die klassische "honey trap", auch wenn der Leser erst herausfinden muss, worum es dabei geht. Masha und Katya hüllen sich in ein Gespinst von Lügen, so behaupten sie z.B. anfangs, Schwestern zu sein. Von Anfang an passieren Dinge, die Nick eigentlich hätten stutzing machen müssen. Als Nick und Masha z.B. zum ersten Mal Sex haben, schaut Katya zu.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Life is dangerous, said Masha, dripping an arm around me. No one survived it yet. &quote;
Markiert von 108 Kindle-Nutzern
&quote;
The snow let you forget the scars and blemishes, like temporary amnesia for a bad conscience. &quote;
Markiert von 55 Kindle-Nutzern
&quote;
I could tell that one of the Russian proverbs he loved was on the way. The only place with free cheese is a mousetrap. &quote;
Markiert von 53 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa2466cd8)