Smokin' Aces 2007 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(103)
LOVEFiLM DVD Verleih

Einst war Buddy Israel ein Bühnenclown in Vegas, doch dann fiel wohlwollend das Auge des Mafiaboss Sparazza auf ihn, und Buddy schlug eine Laufbahn als Gangster ein. Jetzt steht Buddy vor einer dritten Karriere als Kronzeuge beim FBI, und weil das seinem alten Mentor wenig gefällt, lobt der im Sterben liegende Pate eine Million Dollar aus für jeden, der ihm das Herz von Buddy bringt. Das lockt von überall die besten Killer herbei und bedeutet Überstunden für zwei ohnehin gestresste Agenten des FBI.

Darsteller:
Christopher Michael Holley, Martin Henderson
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 44 Minuten
Darsteller Christopher Michael Holley, Martin Henderson, Christopher Mich, Ray Liotta, Vincent Cassel, Christopher Michael Holl, Zach Cumer, Peter Berg, Common, Davenia McFadd, Andy Garcia, Joseph Ruskin, Wayne Newton, Jeremy Piven, Zena Walker, Ben Affleck, Jason Bateman, Davenia McFadden, Ryan Reynolds, Joe Drago, Alex Rocco, Alicia Keys
Regisseur Joe Carnahan
Genres Thriller
Studio Universal/DVD
Veröffentlichungsdatum 23. August 2007
Sprache Russisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Russisch, Deutsch, Englisch, Türkisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hoffmann TOP 500 REZENSENT am 4. Juni 2007
Format: DVD
Nach all den eher mittelmäßigen Kritiken ist "Smokin' Aces" schon eine ziemliche Überraschung.

Regisseur Joe Carnahan, der vor einigen Jahren mit dem knallharten Drogenkrimi "Narc" auf sich aufmerksam machte, ging an seinen neuen Streifen überaus ambitioniert heran: "Smokin' Aces" ist vor allem ein extrem harter, zynischer Action - Thriller, doch Carnahan packt hier noch zusätzlich etliche andere Genre-Versatzstücke ein. Der Film ist voller völlig bizarrer, abgedrehter Situationen, manchmal Dingen, die nur ganz nebensächlich passieren.

Natürlich spielt der Film auch im Mafia-Milieu, somit lässt es sich Carnahan nicht nehmen, diversen Mafiafilmen eine Reminiszenz zu erweisen. Es gibt durchaus komische Situationen, meist durch die coolen und oft schon recht witzigen Dialoge. Das wirkt manchmal auch schon in gewisser Weise gezwungen cool, ein Kritikpunkt, den man dem Film leider ankreiden muss.

"Smokin' Aces" ist ein abgefahrener Höllentrip, bei dem man auch verdammt gut aufpassen sollte, um nicht wichtige Details zu verpassen, die Carnahan scheinbar beiläufig mit einwirft. Die Story ist nämlich überraschend komplex, am Schluss wird zudem noch mal die ganze Handlung auf den Kopf gestellt. Das ist zwar alles offenbar sehr gut durchdacht, aber trotzdem wirkt das Ende ein wenig aufgesetzt und man muss es erst einmal auf sich wirken lassen.

Die Gewalt wird mit Sicherheit einige abschrecken, da der Film für eine FSK 16 Freigabe schon extrem heftig ist. Carnahan inszeniert zugegebenermaßen brillante Shootouts, die man in dieser Intensität schon lange nicht mehr auf der Leinwand bewundern konnte, da raubt es einem schon ein ums andere mal den Atem.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zachary am 23. April 2007
Format: DVD
hab' den film mittlerweile 3 mal gesehen und ja, beim zweiten mal schon wurde er langweilig. ich weiß nicht, ob 'crank', 'lucky # slevin' oder 'running scared' beim zweiten mal auch langweilig wird, aber das ist mir gelinde gesagt vollkommen egal. fakt ist, dass der markt niemals so mit genialen action-thrillern überhäuft wurde, und jetzt dürfen wir uns auch noch auf 'die hard IV' freuen ...

aber zurück zum film ...

ich habe mir die ganzen rezensionen hier mal in ruhe durchgelesen und da sind mir einige interessante sachen aufgefallen, die ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen kann:

wieso wird dieser film so krampfhaft mit tarantino-werken verglichen, explizit 'pulp fiction'? unter dieser voraussetzung sollte man sich den streifen garnicht erst anschauen, damit weckt man erwartungen, die nicht einmal carnahan wecken wollte. rein subjektiv betrachtet hat 'smokin' aces' bei mir schon kult-status, aber auf seine eigene, völlig individuelle art ...

warum sind so viele von den schauspielern enttäuscht? dieser film verlangt keine wandlungsfähigen, oskar-reifen charaktere.

man darf ja nicht vergessen, dass es sich überwiegend um nebenrollen handelt, meistens auch psychopathische auftragskiller, zu denen man (nicht zuletzt aufgrund der vielzahl) gar keinen draht haben sollte.

ryan reynolds ist ohne einwand der beste mann auf dem platz und macht seine sache super, aber die anderen schauspieler halte ich für ebenso genial gewählt und keiner davon hat mich enttäuscht. im übrigen find ich auch die rolle von ben affleck beeindruckend. wer hätte gedacht, dass sich so ein kaliber für so einen auftritt bereiterklärt.

muss die story so verworren sein?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von O. Kahl am 18. November 2009
Format: DVD
Der Film verspricht schon etwas Besonderes zu werden: Zu Beginn erfahren wir, dass es einen Kronzeugen in einem Mafia-Prozess gibt, der gegen den noch letzten lebenden Mafia-Boss eines Clans aussagen soll. Der Kronzeuge soll nicht nur umgelegt werden, sondern der Mafia-Boss will auch noch sein Herz haben.

Und da es ein Mafia-Boss ist, will er dafür 1 Mio Dollar geben. Und dafür gibt es natürlich eine Menge Interessenten, die sich alle zur gleichen Zeit auf den Weg zum Hotel machen, um als erster den Auftrag auszuführen, bzw. zu verhindern. (Ich versuche mal aus dem Kopf zusammenzukriegen, wer das ist.)

- ein Schwede,
- zwei Lesben (und ihre Vermittlerin),
- drei Nazis,
- drei Kopfgeldjäger,
- ein Chamäleonkiller,
- ein sadistischer Folterkiller,
- zwei FBI-Agenten (und ihr Vorgesetzter).

Hinzu kommen noch drei wichtige Nebenfiguren (ein tumber Ost-Europäer, ein jammernder Anwalt und ein sehr loyaler Schwarzer), die sich um den Kronzeugen geschart haben, der selbst ein verkokstes, antriebsloses Wrack ist.

An dieser Stelle versucht man krampfhaft noch den Überblick zu behalten oder beginnt skeptisch die Frage zu stellen: wozu braucht man die alle? Darauf kann es nur eine Antwort geben: um eine Menge Spaß zu haben! Die Freude bei so einem Arsenal besteht doch darin, sie zusammenkrachen zu lassen und sie in unerwartet witzigen Situationen kollidieren zu lassen. Man denke nur an die geniale Montage-Sequenz aus Snatch in der eine Milchtüte eine aberwitzige Verkettung auslöst, in die mehrere Personen aus unterschiedlichen Richtung verwickelt werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen