• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Smaragdvogel: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Lagerware, sofort versandfertig.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Smaragdvogel: Roman Taschenbuch – 11. September 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 7,95 EUR 0,21
66 neu ab EUR 7,95 46 gebraucht ab EUR 0,21 3 Sammlerstück ab EUR 4,98
EUR 8,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Smaragdvogel: Roman + Das Mondamulett + Der Lotusgarten
Preis für alle drei: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Goldmann Verlag (11. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344246319X
  • ISBN-13: 978-3442463190
  • Originaltitel: The Linnet Bird
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 4,3 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 278.384 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein glanzvolles, zu Tränen rührendes Werk mit allen Qualitäten, die ein großer Bestseller braucht." (Bookseller)

"Eine Lektüre, wie es sie nur einmal im Leben gibt." (Toronto Globe)

"Lebendige und realistische Charaktere, pointierte Dialoge und wunderbar detaillierte und unübertroffene Darstellungen der Milieus der jeweiligen historischen Zeit." (Kirkus Reviews)

"Man fühlt sich von einem authentischen erzählerischen Zauber berührt, der dieses Buch zu etwas Unvergleichlichem macht." (Toronto Globe)

Klappentext

"Ein glanzvolles, zu Tränen rührendes Werk mit allen Qualitäten, die ein großer Bestseller braucht."
Bookseller

"Eine Lektüre, wie es sie nur einmal im Leben gibt."
Toronto Globe

"Lebendige und realistische Charaktere, pointierte Dialoge und wunderbar detaillierte und unübertroffene Darstellungen der Milieus der jeweiligen historischen Zeit."
Kirkus Reviews


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pinky Pony am 23. August 2007
Format: Taschenbuch
Es gibt Leben, die man nicht leben möchte - und eines davon ist sicherlich das von Linny Gow. Schrecklich anschaulich wird die Jugend von Linny beschrieben. Zeitweilig habe ich mich gefragt, warum ich das Buch nicht einfach weglege, denn die Trostlosigkeit und Grausamkeit war kaum zu ertragen. Später in Indien wird es für Linny auch nicht viel besser. Besonders tragisch empfand ich ihre schöne Zeit mit dem Paschunten Daoud, denn die hat ihr gezeigt, wie die Liebe sein könnte. Ich frage mich noch immer, ob er sie tatsächlich gesucht hat, oder ob es ein anderer Paschunte war!
Das Buch ist so schockierend klar in der Beschreibung des Lebens der unteren Klasse in Liverpool und in der Falschheit der Engländer in Indien, dass es fast schon abstossend ist, aber vielleicht ist es aber auch gerade dadurch so fesselnd und ergreifend! Ich kann nicht sagen, ob ich das Buch liebe oder hasse - ich kann nur sagen, wer es gelesen hat, wird es nie wieder vergessen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philothea am 29. Dezember 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich bin noch ganz sprachlos und fühle ich noch etwas außer Stande, etwas dazu zu sagen.
So ein tolles Buch hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Ein bisschen erinnert es mich an Die Teerose, obwohl es eigentlich doch ganz anders ist. Gleich von der ersten Seite weg hat es mich begeistert und diese Begeisterung hat sich bis zur letzten Seite gehalten.
Oft habe ich mitgefiebert, was aus Linny nun werden wird und wie die Situation meistern wird.
Fälschlicherweise bin ich die ganze Zeit davon ausgegangen, dass sie zwei Kinder hat, weil im Problog von "Kindern" die Rede ist. Irgendwie dachte ich dann, dass sie noch eine Tochter hat, die sie Malti genannt hat, wie die Aaya. Natürlich hab ich so die ganze Zeit auf das zweite Kind gewartet.

Linda Holeman hat eine faszinierende Schreibweise und ihre Beschreibung der einzelnen Personen hat mir sehr gut gefallen. Von jeder einzelnen Figur hatte ich ein klares Bild vor Augen, manchmal hatte ich sogar das Gefühl, ich könnte sie berühren.

Das Buch ist definitiv mein Jahreshighlight aus 2008!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Bernhart am 20. November 2007
Format: Taschenbuch
Da ich eher "aus Versehen" in den Besitz dieses Buches geraten bin und auch nicht gerne explizite "Frauen"-Literatur lese (100 Seiten Diana Gabaldon haben mir gereicht), war ich dementsprechend skeptisch. Aber die Geschichte von Linny Gow (nicht Grow) ist wirklich, wirklich so was von phantastisch erzählt.

Es gibt wohl Wendungen in der Geschichte, Erlebnisse und Ereignisse, die eines Schauerromans würdig wären. Aber da die Autorin so dicht und so treu an ihrem Charakter bleibt, da sich dieser Charakter wirklich von innen nach außen entfaltet und erschaffen ist wie eine lebendige Person, werden die Zweifel ausgeräumt.

Eigentlich wollte ich nur 4 Sterne vergeben, da es die eine oder andere konstruierte, unwahrscheinliche Wendung gibt. Daß ich am Schluß aber ein paar Tränchen verdrücken mußte macht das mehr als wett.

Ich bin der Autorin außerdem dankbar dafür, daß am Schluß nicht die Kitsch-Happyend-Variante stand. Und im Gegensatz zu einigen meiner Vorrezensentinnen muß ich sagen, daß mir der erste - in England spielende - Teil des Buches noch besser gefallen hat.

Aber egal ob in England oder in Indien, mir erscheint das Beschriebene absolut authentisch. Vieles ist beschrieben, was ich so nicht wußte oder so nicht gesehen habe. Trotz oder wegen meiner Halbbildung: ich hab`s ihr abgenommen. Es ist atmosphärisch so stimmig und so viele kleine Details und Hintergrundinformationen fließen unaufdringlich in die Handlung ein.

Es gibt auch wenige Bücher, so wie dieses, die ich sowohl meiner Tochter als auch meiner Mutter an's Herz legen oder mindestens zumuten würde.

Kurzum: sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SANNA am 4. September 2009
Format: Taschenbuch
Nunja, als ich die Buchbeschreibung las dachte ich das könnte interessant werden. Als ich die ersten Seiten gelesen habe, war ich total gefesselt. Wieviel Leid kann ein Mensch erfahren. Ich war erschüttert und doch musste ich weiterlesen. Nachdem Linnys Vorgeschichte dann aber zu Ende war, fand ich das Buch eher mega langweilig. Teilweise habe ich echt überlegt hier abzubrechen oder manche Seiten einfach zu "überfliegen". Letztendlich habe ich weitergelesen und zum Ende hin war es dann wieder spannend. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass ein anderer das Buch einfach weggelegt hätte.

Ich denke, hätte Linda Holeman dieses Buch einfach kürzer geschrieben, wäre es komplett spannend gewesen.

Deswegen von mir nur 3 Punkte, wie gesagt teilweise wahnsinnig spannend, aber eben nur teilweise.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Strobel am 27. August 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Flüssig zu lesen, aber nicht beeindruckend und insgesamt enttäuschend las sich dieses als "hinreissend historisches Epos" angepriesene Werk. Die Charaktere waren mir zu vorhersehbar und die Protagonistin Linnet zu überfrachtet. Die erste Buchhälfte hätte man auf wenige Seiten reduzieren können. Wie ältliche englische Offiziersgattinnen mit ihrem einheimischen Personal umgehen wurde schon zigmal (besser) abgehandelt.

Lokalkolorit wird bei M. M. Kaye, R. Ryman und anderen besser und einfühlsamer beschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden