Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19
 
 
 
 

Small Craft on a Milk Sea

Brian Eno Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 1. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,19 bei Amazon Musik-Downloads.

‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zwei Gravitationszentren verschmelzen - Ausnahmeproduzent Brian Eno (Coldplay, U2, David Bowie) veröffentlicht sein neues Album auf dem Indielabel Warp Records, dem Aushängeschild für Innovation, Experiment und Qualität in der zeitgenössischen Musikgeschichte!

"Small Craft On A Milk Sea" entstand aus Brian Enos Vorliebe für Soundtracks, die er Anfang der 1970er für sich entdeckte und anderer Musik vorzog. In Zusammenarbeit mit den beiden jungen Komponisten/Musikern Leo Abrahams und Jon Hopkins entstand dabei ein Werk voller Sinnlichkeit, Intimität und Mystik, ausgedrückt mit den Möglichkeiten und Freiheiten moderner elektronischer Musik. Dabei kristallisieren sich die Stücke mehr aus Improvisation statt Komposition und wirken für sich alleine gesehen wie das Spiegelbild eines Stummfilms - wie Filme, die nur aus Klang bestehen: Klangfilme! Damit reiht sich Brian Enos Soundkosmos wie von selbst ein in die Releasereihe des Kultlabels Warp, speziell zu dessen Electronic Listening Klassikern aus den 1990ern. "I am especially pleased to be releasing this new material on Warp, for a long time one of the truly innovative labels. I am pleased to be in the company of many artists whose work I've followed and admired over the years. I look forward to a rewarding relationship." - Brian Eno (September, 2010)

motor.de

Soundtextur statt Songstruktur, mutierende Klangbausteine und brillante Ästhetik – ein wundervoll ausformuliertes Statement des Großmeisters zur Lage von Ambient. „Small Craft On A Milk Sea“ – wer es drauf anlegt, kann sich natürlich auch eine todschicke Box mit allem designerischen Pipapo anschaffen – geht in der Wahl der Mittel einen Schritt zurück. Nur das Hörerlebnis zählt, Musik und Sound, was bei Eno natürlich nicht zu trennen ist, liefern seine hochartifizielle Sichtweise auf die Entstehung von Klängen und Stimmungen, die er mit den – gleichfalls als Musiker und Komponisten tätigen, allerdings jüngeren – Leo Abrahams und Jon Hopkins teilt. Wobei es zum Wesen von Enos Schaffensweise gehört, dass die Grenzen zwischen „Einspielen“ und „Produzieren“ obsolet sind, nicht mal mehr identifizierbar bis hin zum Instrumentarium. Nur noch im Ausnahmefall lässt sich ein Sound tatsächlich einem regelrechten Instrument zuschreiben. Unversehens kann so ein ursprünglich als akustisch verorteter Klang-Tupfer zu sequenziellem Eigenleben mutieren, was für das gesamtheitliche Klangerlebnis letztlich zwar unwesentllch ist, aber ein im Detail faszinierender Effekt. Ein vollendetes Statement zur Lage und den Möglichkeiten von Ambient ist dieses Album, des Genres also, das vor Zeiten von Eno selbst geprägt wurde und das seitdem unerträglich vielfach und auf grässliche Art missverstanden wurde als esoterische Hintergrundbeschallung, als Fahrstuhlmusik auf der Reise ins vernebelte Selbstbefindlichkeits-Nirwana. Natürlich verzichtet „Small Craft On A Milk Sea“ auf Songstrukturen, knüpft an eine Vorstellung von systematischer Improvisation an, die durch das willkürliche Verschieben von Kompositionsbausteinen und Klangideen agiert. Gleichzeitig kraftvoll und energisch aber auch feingeistig temperiert ist das Ergebnis. Eben noch elegisch dahingleitende Flächen verwandeln sich in harsche, unerbittlich disharmonische – und trotzdem durch und durch ästhetisierte – Soundklippen. Aus strukturell entworfenen Patterns ergibt sich in Gänze der von Eno angestrebte Soundtrack, der keinen Film mehr braucht, weil die Klangwelt sich selbst genügt, in ihrer Substanz und Perfektion ausfüllend ist und obendrein eine soundliche Brillanz entwickelt, die alle Unebenheiten, Abweichungen und Ausfaserungen immanent mitdenkt. Auf Warp ist dies – auch oder gerade angesichts der langen Liste an Bahnbrechendem – bestens aufgehoben. Schon das eigentlich ein hinreichendes Urteil zu diesem mindestens exzellenten Album.
‹  Zurück zur Artikelübersicht