Menge:1
Small Craft on a Milk Sea ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Brian Eno - Smal craft on a milk sea (with Jon Hopkins & Leo Abrahams) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Small Craft on a Milk Sea
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Small Craft on a Milk Sea


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 9,34 6 gebraucht ab EUR 7,48

Hinweise und Aktionen


Brian Eno-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Brian Eno

Fotos

Abbildung von Brian Eno
Besuchen Sie den Brian Eno-Shop bei Amazon.de
mit 123 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Small Craft on a Milk Sea + Lux + Drums Between the Bells (2lp+Mp3) [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 65,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Oktober 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warp (rough trade)
  • ASIN: B0040V7J36
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.272 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Emerald And Lime 3:02EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Complex Heaven 3:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Small Craft On A Milk Sea 1:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Flint March 1:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Horse 3:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. 2 Forms Of Anger 3:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Bone Jump 2:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Dust Shuffle 1:54EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Paleosonic 4:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Slow Ice, Old Moon 3:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Lesser Heaven 3:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Calcium Needles 3:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Emerald And Stone 2:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Written, Forgotten 3:55EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Late Anthropocene 7:54EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Zwei Gravitationszentren verschmelzen - Ausnahmeproduzent Brian Eno (Coldplay, U2, David Bowie) veröffentlicht sein neues Album auf dem Indielabel Warp Records, dem Aushängeschild für Innovation, Experiment und Qualität in der zeitgenössischen Musikgeschichte!

"Small Craft On A Milk Sea" entstand aus Brian Enos Vorliebe für Soundtracks, die er Anfang der 1970er für sich entdeckte und anderer Musik vorzog. In Zusammenarbeit mit den beiden jungen Komponisten/Musikern Leo Abrahams und Jon Hopkins entstand dabei ein Werk voller Sinnlichkeit, Intimität und Mystik, ausgedrückt mit den Möglichkeiten und Freiheiten moderner elektronischer Musik. Dabei kristallisieren sich die Stücke mehr aus Improvisation statt Komposition und wirken für sich alleine gesehen wie das Spiegelbild eines Stummfilms - wie Filme, die nur aus Klang bestehen: Klangfilme! Damit reiht sich Brian Enos Soundkosmos wie von selbst ein in die Releasereihe des Kultlabels Warp, speziell zu dessen Electronic Listening Klassikern aus den 1990ern. "I am especially pleased to be releasing this new material on Warp, for a long time one of the truly innovative labels. I am pleased to be in the company of many artists whose work I've followed and admired over the years. I look forward to a rewarding relationship." - Brian Eno (September, 2010)

motor.de

Soundtextur statt Songstruktur, mutierende Klangbausteine und brillante Ästhetik – ein wundervoll ausformuliertes Statement des Großmeisters zur Lage von Ambient. „Small Craft On A Milk Sea“ – wer es drauf anlegt, kann sich natürlich auch eine todschicke Box mit allem designerischen Pipapo anschaffen – geht in der Wahl der Mittel einen Schritt zurück. Nur das Hörerlebnis zählt, Musik und Sound, was bei Eno natürlich nicht zu trennen ist, liefern seine hochartifizielle Sichtweise auf die Entstehung von Klängen und Stimmungen, die er mit den – gleichfalls als Musiker und Komponisten tätigen, allerdings jüngeren – Leo Abrahams und Jon Hopkins teilt. Wobei es zum Wesen von Enos Schaffensweise gehört, dass die Grenzen zwischen „Einspielen“ und „Produzieren“ obsolet sind, nicht mal mehr identifizierbar bis hin zum Instrumentarium. Nur noch im Ausnahmefall lässt sich ein Sound tatsächlich einem regelrechten Instrument zuschreiben. Unversehens kann so ein ursprünglich als akustisch verorteter Klang-Tupfer zu sequenziellem Eigenleben mutieren, was für das gesamtheitliche Klangerlebnis letztlich zwar unwesentllch ist, aber ein im Detail faszinierender Effekt. Ein vollendetes Statement zur Lage und den Möglichkeiten von Ambient ist dieses Album, des Genres also, das vor Zeiten von Eno selbst geprägt wurde und das seitdem unerträglich vielfach und auf grässliche Art missverstanden wurde als esoterische Hintergrundbeschallung, als Fahrstuhlmusik auf der Reise ins vernebelte Selbstbefindlichkeits-Nirwana. Natürlich verzichtet „Small Craft On A Milk Sea“ auf Songstrukturen, knüpft an eine Vorstellung von systematischer Improvisation an, die durch das willkürliche Verschieben von Kompositionsbausteinen und Klangideen agiert. Gleichzeitig kraftvoll und energisch aber auch feingeistig temperiert ist das Ergebnis. Eben noch elegisch dahingleitende Flächen verwandeln sich in harsche, unerbittlich disharmonische – und trotzdem durch und durch ästhetisierte – Soundklippen. Aus strukturell entworfenen Patterns ergibt sich in Gänze der von Eno angestrebte Soundtrack, der keinen Film mehr braucht, weil die Klangwelt sich selbst genügt, in ihrer Substanz und Perfektion ausfüllend ist und obendrein eine soundliche Brillanz entwickelt, die alle Unebenheiten, Abweichungen und Ausfaserungen immanent mitdenkt. Auf Warp ist dies – auch oder gerade angesichts der langen Liste an Bahnbrechendem – bestens aufgehoben. Schon das eigentlich ein hinreichendes Urteil zu diesem mindestens exzellenten Album.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schuster am 4. März 2011
Format: Audio CD
Brian Eno führt musikalisch mindestens drei Leben. Er produziert Musiker, davon seien hier mit den Talkings Heads, David Bowie, U2 und Coldplay nur einige hervorgehoben, er schafft Sound für kommerziellen Gebrauch, wie für Windows 95 und Nokia-Mobiltelefone. Und er macht eigene Musik bzw. kollaboriert dafür mit anderen Musikern und Komponisten. Ich selbst mag seine Ambient-Scheiben am liebsten, besonders "On Land", "Apollo" und "The Plateux Of Mirrors", aber auch die legendäre "Another Green World". Damit möchte ich nicht nur Vergangenes aufzählen, denn mir hat auch "The Equatorial Stars" gefallen. Diese Alben bestechen durch ihre unaufdringliche Ruhe. Die minimalistische Produktion lässt Raum für Atmosphäre und wirkt nie kitschig oder billig.

Mit "Small Craft On A Milk Sea" begibt sich Eno erneut auf den Ambient-Pfad und doch wieder nicht. Denn erinnert "Emerald And Lime" sehr an die alten Ambient-Klänge, so sind wir spätestens ab "Flint March" im Elektronik-Pop. Der Übergang könnte nicht direkter sein und darum hat Eno mich schon bald abgehängt. Erst mit "Slow Ice" wirds wieder ruhig, aber anders ruhig, kalt ruhig, wie in einem Thriller. Und damit ist das Album insgesamt gut beschrieben. Es könnte Soundtrack zu einem Kinofilm sein und so sind die Nummern auch entstanden. Brian Eno hat in gemeinsam mit den Musikern Leo Abrahams (bereits an "Everything That Happens.." beteiligt) und Jon Hopkins unter anderem aussortierte Songideen in ein Album gepresst, z.B. zu "The Lovely Bones". Auch wenn der Sound des Albums einem roten Faden folgt, wirkt das Ganze irgendwie zerfahren auf mich.

Fazit: einige Songs auf Small Craft sind wirklich schön und atmosphärisch, wie z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ein kunde am 18. November 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
gerade wenn man sich ins bekannte wohlfühlbad versinken lassen will tauchen kurze, heftigere fragmente auf. einzelne ideen werden ausgespielt und gut ist es, ende, nächster anlauf. trotzdem wirkt das album nicht zerrissen. es ist eine kleine reise durch das unterschiedliche wirken und werken von brian eno (natürlich bleiben viele baustellen dabei unberührt). und es passt: warp und eno.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Wustmann am 25. Dezember 2010
Format: Audio CD
Ein absolutes Muss für Eno-Fans und Freunde innovativer elektronischer und Ambient Musik! Die Kollaborateure Hopkins und Abrahams versprechen ebenfalls höchste Kreativität! Die Tracks 04-06 und 08 sind besonders zu erwähnen: Hier trifft man auf Drum and Bass und Break Beat, Track 06 erinnert im Finale auch an Sonic Youth. Wieder wird klar, dass Eno gleichermaßen Pionier wie Visionär ist. Also einfach hören und genießen oder eben abhotten ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Plattensammler am 3. November 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von No Pussyfooting mit Robert Fripp und Here Come The Warm Jets aus 1973 bis zum aktuellen Album Small Craft On A Milk Sea hat der mittlerweile 62jährige Brian (Peter George St. John le Baptiste de la Salle) Eno über 37 Jahre hinweg einen weiten Bogen gespannt und bleibt sich auch aktuell treu: Minimale Melodien, vielmehr auf- und abschwellende, postmodern anmutende Klang- und Rythmusstrukturen wie bei Lesser Heaven (Titel 11) im Wechsel mit industriellen Anleihen wie in Dust Shuffle (Titel 8). Denn tatsächlich: Schon als Mitglied von Roxy Music galt Eno als Paradiesvogel, der zwar nicht für die Songs, wohl aber für die Sounds zeichnete. Und er bleibt spannend: Neue Eno-Platten machen zumindest mich immer neugierig, was z.B. neue Brian-Ferry-Alben nicht schaffen. Enos Verdienste um die Rockmusik der letzten vierzig Jahre sind enorm - man denke an seine Kooperationen etwa mit David Byrne oder seine Produkte mit David Bowie, Talking Heads, Ultravox, Coldplay oder U2 (gleicht das Cover nicht frapppierend dem von No Line On The Horizont?). Ein riesiges Oeuvre, Zeugnis von Fleiss und Kreativität gleichermassen. Und jetzt wieder: Eno zusammen mit den hierzulande bzw. mir unbekannten Musikern Leo Abrahams und Jon Hopkins zugange auf einem Label, für das das ebenfalls gilt. Nonkonform eben. Also: Die Beats arbeiten und die Klänge wirken lassen. Mehrmals. Und überhaupt: Wäre es nicht Zeit für eine Neuauflage der ausgesprochen gesuchten Boxen Vocal und Instrumental aus dem Jahr 1993?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von deb2006 am 16. November 2010
Format: Audio CD
Die Tracks 1-3 und 10-15 sind beste Ambient-Stücke, für die ich jeweils und uneingeshränkt 5 Sterne vergebe. Tracks 4-9 sind leider absolut belanglose Pop-Stücke, für die ich höchstens jeweils 1 Stern vergebe. Insgesamt daher nur 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen