Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
EUR 3,37 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von jazzfred1975
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 3,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: hang-loose-records
In den Einkaufswagen
EUR 4,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: PressPlay
In den Einkaufswagen
EUR 4,46
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOverstocksDE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sleeps With Angels
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sleeps With Angels Import

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 3,37
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch jazzfred1975. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
67 neu ab EUR 2,94 47 gebraucht ab EUR 0,88 4 Sammlerstück(e) ab EUR 2,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sleeps With Angels + On the Beach + Neil Young
Preis für alle drei: EUR 21,35

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. August 1994)
  • Erscheinungsdatum: 12. August 1994
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B000002MUC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.331 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

YOUNG NEIL, SLEEP WITH ANGEL

Amazon.de

Wenn Neil Young eine ausgeprägte Schwachstelle hat, dann ist das seine mangelnde Konzentration. Seine übermäßige Ruhelosigkeit treibt ihn zuweilen ins Studio, ohne daß seine Ideen wirklich zu Ende gedacht wären. Heraus kommt so ein Album wie Sleeps with Angels -- und doch ist es eines seiner besten.

Erschüttert vom Tode Kurt Cobains (der Märtyrer des Rock'n'Roll hatte ihn in seinem Abschiedsbrief zitiert) spielte er 1994 mit Unterstützung seiner 'Electric Warriors' Crazy Horse eilig diese Liedersammlung ein. Mindestens zwei Songs (der Titeltrack und "Change Your Mind") scheinen direkt Bezug auf Cobain zu nehmen. Andere (wobei "Driveby" und "Safeway Cart" zu den auffälligsten gehören) sind ebenso faszinierend wie bedrückend. Wieder andere sind rauh und einschneidend ("Piece of Crap", "Blue Eden"). Man sieht hier, daß ein Klagelied im Ton nicht verhalten sein muß.--Steven Solder


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tryon am 3. August 2003
Format: Audio CD
1994 präsentiert Rockurgestein Young seine Hommage an seinen Freund Kurt Cobain, der sich bekanntermaßen ein Jahr vorher erschoss und in seinem Abschiedsbrief Youngs vielleicht berühmteste Textzeile zitierte: „It's better to burn out than to fade away"
Das Album ist durchgehend emotional und melancholisch, dabei aber durchaus laut und verzerrend. Sleeps with Angels ist Young Tonight's the Night der 90er. Wieder schreibt er Lieder für einen toten Freund, nur daß Young hier weder betrunken, stoned oder depressiv wirkt. Seine Songs gehen durch ein Wechselbad der Gefühle, von nachdenklich bis wütend, von traurig bis aufmunternd. Das alles mag auf den ersten Blick keinen Zusammenhang zu ergeben, aber das ganze Album läuft auf einen bestimmten Punkt hinauf, welches es auch nach mehreren Bergen und Tälern erreicht.
Umrahmt wird das ganze von den zusammenhängenden Opener und dem Schlusssong, die beide mit einem altem Tack Piano vorgetragen werden. Auf Prime of Life trifft die geballte Spielkraft von Crazy Horse auf die zittrige Stimme und das zerbrechliche Flötenspiel Youngs. Daraufhin folgt mit Driveby einer der schönsten Rockballaden die Young in den letzten 10 Jahren schrieb gefolgt von dem Titelstück was sich nur auf Cobain bezieht. Hier spürt man die Wut von Young auf Cobain, vielleicht aber auch die Wut, die Young auf sich selber hat, weil er nichts unternommen hat.
Als absolutes Sahnestück folgt noch Change Your Mind, wieder eine Anspielung auf Cobain und Youngs längstes Studiowerk mit insgesamt fast 15 gitarrenlastigen, verzerrenden und berauschenden Minuten wie wir Young zuletzt bei Rust gehört haben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Frahm am 11. März 2012
Format: Audio CD
"Sleeps With Angels" ist mindestens Neil Youngs beste Platte der 90er Jahre und unter denen mit Crazy Horse eine der interessantesten. Seinerzeit beschrieb Young sie als bewußt herbeigeführte Katarsis, als Reaktion auf 2 Todesfälle im nahen Umfeld, einer davon das tragische Ende der Tochter des Crazy-Horse-Gitarristen Frank Sampedro bei einem Drive-by-shooting ("Drive By"). Young selbst zog die naheliegende Parallele zur "Tonight's The Night" (die musikgewordene Trauerfeier für den Roadie Bruce Berry und den damaligen Crazy-Horse-Gitarristen Danny Whitten, beide Opfer v. Heroin-Überdosen) und äußerte sich glaubhaft geschockt über Kurt Cobains Selbstmord am 5. April 1994, wenige Monate vor Veröffentlichung der Platte. Er hatte Kontakt zu Cobain aufnehmen wollen, wovon Cobain nichts wußte; fraglich, ob er seinen Freitod deswegen verschoben oder letztlich aufgegeben hätte. Im Abschiedsbrief zitierte er eine der berühmtesten Neil-Young-Songzeilen aller Zeiten: "It's better to burn out than to fade away", wovon Young verständlicherweise höchst betroffen war.
Den so gelegten Faden roten Faden hört man der Platte von vorne bis hinten an, lediglich "Piece Of Crap" (handelt von miesen Produkten und ist auch eins - sowas muß man ja auch erstmal bringen...) fällt etwas raus. Herausragende SONGS sind kaum drauf, aber ATMOSPHÄRISCH hat Neil Young selten etwas Intensiveres präsentiert. Crazy Horse klingen hier ausnahmsweise nicht wie ein Schrauben spuckendes Dampfmaschinen-Ungeheuer sondern relativ fragil, vorsichtig, sensibel. Sinnlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Juli 2004
Format: Audio CD
Rauh, melodisch, hypnotisch, klassisch... alle diese Attribute treffen auf dieses Album zu. Ein für Neil Young ungewohnt vielseitiges Album. Absolut genial instrumentiert, mit Stücken die einen so was von wegblasen. Dieses Album nimmt einen mit auf eine heroische Reise, düster und spährisch. Am Ende sitzt man mit offenem Mund da und möchte dieses wundervolle Album gleich nochmal anhören. Eine NY-Platte als seine beste zu bezeichnen, fällt aufgrund seines umfangreichen Backkatalogs schwer und ist außerdem Geschmackssache... Muß ich jedoch eine (elektrische) Lieblingsplatte von ihm nennen, dann ist es ganz bestimmt diese hier. Beste Stücke: Blue Eden (!!!!), Change your Mind (!!!!), Trans am, ach eigentlich alle :)
Neil Young auf einem absoluten Gipfelpunkt seiner Kunst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Januar 2000
Format: Audio CD
63 Minuten allerfeinster Neil Young aus dem Jahre 1994 erwartet den Hörer dieser CD. Seit vielen Jahren gilt Young als kompromißlos seinen Weg verfolgend, wird deshalb nicht immer von allen Kritikern gelobt, aber von immer mehr Hörern geliebt. Auch mit diesem Album "Sleep with angels" das fast ausnahmslos sehr gut ist, wird er weitere Liebhaber gewinnen. In der Zeitschrift "Audio" wurde es als "Pop CD des Monats" gelobt. Sie sei"... wie ein Fluß, als hätte Young mit Frank Sampedro, Billy Talbot und Ralph Molina die Vergangenheit abgegrast, um eine Best-Of-CD ganz neu zu schreiben ... Zwischen ihnen knisatertvweine Spannung, die für kein Geld der Welt zu kaufen ist. Und sie gebiert sowohl softe Balladen, wie exzessive Jams und wütende Grunge-Attacken." Dem ist fast nichts hinzuzufügen. Auf den ersten Stücken des Albums beginnt Young eher ruhig, mit den angesprochenen Balladen, ehe er im Titelstück seine härtere Seite an der Gitarre präsentiert. Unumschränkt der Höhepunkt und das absolut schönste Stück ist jedoch Track 8 "Safeway Cart", es besteht aus wundersamer süßer Melancholie, transportiert durch eine gequält klingende Blues-Harp und des zitternden Klang der Stimme Youngs, Gitarren schreien gequält auf - allein für dieses Stück lohnt der Erwerb der CD, aber es wird sogar noch viel mehr gute Musik gespielt. Danke dafür. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen