oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Sleeping With The Past
 
Größeres Bild
 

Sleeping With The Past

26. März 2007 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:28
30
2
4:30
30
3
5:28
30
4
4:51
30
5
4:54
30
6
4:39
30
7
5:05
30
8
3:29
30
9
4:37
30
10
4:32
30
11
3:54
30
12
3:51

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. April 2007
  • Erscheinungstermin: 30. April 2007
  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 1998 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 55:18
  • Genres:
  • ASIN: B001SPEVQU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.412 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick M. Schmidt auf 1. Juni 2003
Format: Audio CD
Mit „Sleeping with the past" meldete sich Elton John 1989 eindrucksvoll zurück. Er machte da weiter, wo er 13 Jahre zuvor mit „Blue moves" aufgehört hatte, auch wenn sich seine Musik jetzt ganz anders anhörte als seinerzeit „Sorry seems to be the hardest word". Und der Erfolg gab ihm Recht: Zum ersten Mal in seiner Karriere landete er mit einer Solo-Single einen UK No.1-Hit. Zuvor war ihm das nur mit „Don't go breaking my heart" gelungen, und bei diesem Song aus dem Jahre 1976 hatte es sich um ein Duett gehandelt. Nach diesem unerwarteten Erfolg stieg auch das Album, welches zuvor nur Platz 6 erreicht hatte, wieder in die Charts ein und erreichte als erstes Elton John-Album seit 1977 die Top-Position auf der Insel. Der Erfolg in den USA blieb dagegen mit einer Top 30-Platzierung etwas hinter den Erwartungen zurück. Bemerkenswert ist auch, dass die beiden Songs der Double-A-Side-Single, „Sacrifice" und „Healing Hands", bereits zuvor als einfache Singles erschienen waren und beispielsweise in Amerika jeweils nur die Top 20 erreicht hatten. Erst nach dem Re-Release wurde „Sacrifice" einer der größten Hits für Elton John - mit 5 Wochen an der Spitzenposition der UK-Charts und über 600.000 verkauften Kopien. Und auf dem Album finden sich noch weitere gute Songs, wie z.B. die dritte Singleauskopplung „Club at the end of the street" (US Top 30) oder das verträumt romantische Finale „Blue Avenue". Außerdem ist die Zusammenstellung der Songs stimmig, was vor allem beim Vergleich mit den beiden Bonus-Tracks auffällt. Nur wenige seiner Alben bestechen durch eine solche Harmonie, wodurch man sich, trotz der vielen Synthesizer-Sounds, fast in die frühen 70er versetzt fühlt.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Winter auf 11. Oktober 2002
Format: Audio CD
Der Meister Ende der 80 in absoluter Hochform. Ein superabwechslungsreiches Album, dass mit "Durban Deep" schon nen richtigen Knaller zum Anfang hat. Anders als bei Alben fällt es hier schwer, einen Song herauszufinden, den man NICHT mag. Gute-Laune-Songs wie "Club At The End Of The Street", "Sleeping With The Past" und "I Never Knew Her Name" sind gepaart mit Superballaden wie "Sacrifice", "Amazes Me" und "Blue Avenue". Nicht alles, was Elton in den 80ern prodzierte, war hochklassig, aber dieses Album ist es definitiv. Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Durward Harris TOP 500 REZENSENT auf 2. April 2010
Format: Audio CD
Elton's last album of the eighties contains strong R+B influences. Although the album sold quite well upon its original release, making the top ten in the British album charts, this was despite the lack of singles chart action. The first single from the album, Healing hands, barely dented the British top fifty while the follow-up, Sacrifice, didn't even get that high. All that changed a few months later when Elton announced a plan to pair Healing hands and Sacrifice as a double-A side with proceeds going to AIDS charities. This produced the desired results, not only for the charities but also for the music. The British public bought the single in their droves, making Sacrifice their preferred track and taking it to number one in the singles chart. So by giving his royalties to charity, Elton made the very top of the British singles chart for the first time as a solo singer, having previously made it via a duet with Kiki Dee. He had also made number one with several singles back in the seventies.

With its somewhat belated success, Sacrifice became the focal point of this album, which has much to commend it. The opening track (Durban deep) is performed from the perspective of a South African coalminer reflecting on his unhappy lot. Well, I guess somebody has to dig the coal out of the ground but I'm glad it's not me, though in my present circumstances, I'd consider it if the option were available. Actually, coalmining is largely consigned to history anyway (the last remaining Leicestershire mines closed in the early nineties) so it's not an option.

Another double-sided single (Whispers, Club at the end of the street) was released as a single but made little impact. Both are excellent album tracks but I'm not surprised that they failed as a single.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maria Steinemann auf 25. November 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ebenfalls ein "Muss" für Elton John Fans. Auch hier ist das CD-Cover nicht wirklich gelungen, vor allem wenn man die CD verschenken will (Original ist das Cover nur weiss mit schwarzer Schrift).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden