Weitere Optionen
Sleep is the Enemy
 
Größeres Bild
 

Sleep is the Enemy

22. Februar 2006 | Format: MP3

EUR 5,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:36
30
2
3:27
30
3
3:24
30
4
2:39
30
5
2:26
30
6
3:12
30
7
3:24
30
8
2:52
30
9
3:27
30
10
3:42
30
11
2:25
30
12
2:27
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 22. Februar 2006
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2006
  • Label: Bad Taste Records
  • Copyright: (c) 2006 Bad Taste Records
  • Gesamtlänge: 36:01
  • Genres:
  • ASIN: B00BFUIMAE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.861 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von stefchenko am 7. März 2006
Format: Audio CD
Olli Kahn hat sie gefordert, DJ bringt sie mit. Schon seit Jahren. Aber so dick wie bei "S.I.T.E." hat er schon lange nicht mehr aufgetragen. Davon kann sich der ganze gehypte Briten-Firlefanz á la Babyshambles, Libertines und wie die Blasen alle heißen 'ne gehörige Scheibe abschneiden. DER Rock'n'Roll dieser Tage kommt aus Kanada, da kann selbst Skandinavien nicht gegen anstinken. "Sticky situation" macht den Anzähler, 'ne Nummer wie "Baby hates me" würde AC/DC dieser Tage gut zu Gesicht stehen, "Invisible" mit Kyuss-Kult-Röhre John Garcia rockt wie die Hölle, der Titelsong gibt einem zum Abschluss den Rest. Überragend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Hespe am 22. Februar 2006
Format: Audio CD
Ich hätte es kaum für möglich gehalten , dass DJ "We Sweat Blood" überhaupt ansatzweise toppen könnten. Aber mit Ihrem Neuen Werk ist es tatsächlich gelungen...
Einfach noch treibender und Rockiger."Baby Hates Me" und "First Date" klingen stark nach AC/DC! Und mit "When Wiil I See You" ist sogar ein richtig theatralischer Song mit auf dieser Pladde!
Schöne schnörkelose, Rockig, Mitgröhlende Musik!
Das schöne ist einfach das mann sich auf DJ absolut verlassen kann! Mann weiss einfach was man hier kauft.
Anspieltipps: 02 - Baby Hates Me 03 - Don't Fall In Love 06 - First Date 07 - Invisible 09 - When Will I See You
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Hohmann am 2. März 2009
Format: Audio CD
super cd der kanadischen band aber leider nicht so gut wie die ersten alben. es wird zu popig. wer nur den alten stil mag sollte sich diese cd nicht zulegn. wer die band mag brauch auch alle alben
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Danko Jones sind für mich aktuell das Paradebeispiel einer schnörkellosen Rockband. Schlagzeug, Bass, Gitarre - 3 Leute - ganz einfach. Das es mehr nicht braucht beweist auch diese Platte zum wiederholten Male. Für mich besteht das Album aus 2 Teilen. Der 1te ist DJ wie man es kennt, der 2te wesentlich experimenteller. Das macht es sehr interessant und abwechselungsreich. Auch vom Sound ging es einen Schritt nach vorne, viel glatter und durchgestylter. Das glingt komisch passt dennoch gut zu diesem "simplen" Rock und macht es gesamt zu einem Meilenstein. Dank dieser Scheibe habe ich Danko Jones nun endlich live gesehen.

Riesengroß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rockmonaut am 18. Januar 2006
Format: Audio CD
Auch DANKO konnte sich der Floskel von seinem „Best Album ever“ nicht entziehen. Klar macht ja auch Sinn, wer nimmt schon eine Platte auf, die schlechter ist als die davor? Niemand. Er wollte eingängigere Songs schreiben, auch das ist ihm gelungen. `Don`t Fall In Love` etwa, ein Song der im Studio geschrieben wurde, ist vielleicht das radiotauglichste das DANKO JONES je aufgenommen hat. Irgendwo zwischen den BEACH BOYS, TEARS FOR FEARS und den QOTSA angesiedelt, versprüht der Song eine frische wie selten und selbstverständlich den gewohnten Witz: „And when the radio plays a love song, something that you should know – they`re all wrong.“ Produziert wurde „Sleep Is The Enemy“ von TED JENSEN, dem Mann, der bereits GREEN DAY mit „American Idiot“ zu Millionen verkaufter Kopien verhalf. Dass Verkaufszahlen ihn aber nicht interessieren und dass das nicht der Ausschlaggebende Punkt war, JENSEN zu engagieren, hat DANKO ja in Interviews immer wieder verdeutlicht.
Bei `Baby Hates me` klingt DANKO JONES mehr nach AC/DC als je zuvor, und während des Albums hört man Background-Chöre (`The Finger`) die an das Gegröle der frühen BEASTIE BOYS, wie etwa bei `Girls` erinnern. Ein weiterer Höhepunkt ist natürlich die Kollaboration mit „The Voice“ JOHN GARCIA auf dem Track `Invisible`, der mit seinem treibenden Highway-Riff schon fast an KYUSS B-Seiten erinnert und eine willkommene Abwechselung darstellt. Ein echter Killer.
Im Grunde genommen sind es die typischen ungeputzten Rock Songs, die DANKOs Sound ausmachen und mit denen man auch hier reichlich bedient wird, nur eben qualitativ besser produziert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jah Jah Warrior am 14. März 2006
Format: Audio CD
Dieses Album rennt einfach alles nieder. Keine aufgesetzten Effekte, nein. Sowas haben Danko Jones gar nicht nötig. Sie rocken einfach nur alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Genial kommt vorallem auch wieder DJS "Wechselgesang"( Jeder der schonmal ein Lied von ihnen gehört hat, weiß was ich meine, die anderen können es erahnen.). Wenn man bedenkt, dass die Konzerte die Alben ja übertreffen sollen, fragt man sich wohl, wo das noch endet- im positiven Sinne. Dieses Album ist ein absolutes muss.
Anspieltipps:
Sticky Situation
Don't Fall In Love
First date
Invisible
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von TK am 29. September 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Hier und da mal nicht so rotzig wie gewohnt, aber dadurch ein gutes Gesamtpacket, im (was für mich auch gute Alben mal schnell ausnudelt) nicht ständigen, zu "typischen" Gleichklang.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von frank200576 am 20. August 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich muss gestehen,das ich diesen Künstler nicht kannte! Die Scheibe ist der HAMMER! Fackel nicht lange und schlag zu. Du wirst es nicht bereuen!!! Versprochen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden