oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Slania
 
Größeres Bild
 

Slania

15. Februar 2008 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,70, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Jetzt gratis: Metal-Sampler des Labels Massacre Records
Sichern Sie sich den Gratis-Sampler des Labels Massacre Records, unter anderem mit Eisregen, Stormwarrior, Metal Inquisitor und vielen mehr.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:49
30
2
4:19
30
3
4:09
30
4
4:21
30
5
3:25
30
6
3:20
30
7
4:00
30
8
5:40
30
9
1:23
30
10
4:39
30
11
5:06
30
12
6:31

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Februar 2008
  • Erscheinungstermin: 15. Februar 2008
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2008 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 48:42
  • Genres:
  • ASIN: B001SMBPPS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 956 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metalhead on 9. April 2008
Format: Audio CD
Sehr beeindruckend, was die achtköpfige Schweizer Formation Eluveitie auf Ihrem Zweitwerk hier abgeliefert hat. Die gelungene Mischung aus Folkmetal und Melodic-Deathmetal kommt tempomäßig größtenteils sehr rasant daher. Das Zusammenspiel des vielseitigen Drummings, der harten Gitarrenriffs, der aggressiven Vocals und den schmissigen Flötenklängen funktioniert perfekt. Teilweise erinnert die Grundstimmung der Songs an die Musik der Melodic-Deathmetaller Dark Tranquillity, durch die mittelalterlichen Klänge erlangen die Kompositionen jedoch eine völlig eigentständige Note. Die Texte sind größtenteils in englischer Sprache, teilweise auch in mittelalterlicher gaulischer Sprache. Der Titelsong "Slania" wird sogar zur Hälfte von wunderschönen, glockenrein klingenden, weiblichen Vocals in gaulischer Sprache dominiert, bevor der Song dann an Härte zulegt und wieder die aggressiven männlichen Growls dazukommen. Der absolute Überhit des Album ist für mich der mit einem wunderbar eingängigen und mitreissenden Refrain ausgestattete Song "Inis Monia", der allein schon den Albumkauf rentabel macht. Einziger Schwachpunkt sind meines Erachtens die Instrumentals "Samon", "Anagantios" und "Giamonios". Diese Stücke werden hauptsächlich durch mittelalterliche Klänge dominiert und plätschern langweilig ohne irgendwelche Höhepunkte vor sich hin.

Ich kann das Album allen Folkmetalfans aber auch allen Freunden des göteborger Melodic-Deathmetal nur wärmstens empfehlen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mainstream_is_actually_weird_music on 15. Juli 2011
Format: Audio CD
Gruezi Nutzer

Jawohl ein frischer Wind weht aus der Schweiz.
Und so ist es kein Wunder das die gesamte Metalszene ihre Nasen ihm entgegen strecken um auch mal zu schnuppern.
Kein Wunder also das die Truppe binnen kürzester Zeit zu den Top Acts dieser Musikrichtung avancierte.
Das wiederum macht sie für viele jedoch zum Streitpunkt, und auch ich muss gestehen das die Metal-riffs auf 'Slania' wirklich nicht besonders neu sind,
gewisse Parallelen zu Radio-metal-acts wie Bullet for my Valentine lassen sich nur schwer von der Hand weisen,
jedoch befinden wir uns hier trotz allerEingängigkeit immer noch in einer gaaanz anderen Liga.

Es sind Momente wie im Song 'Anagantios' die diese Band zu einer absoluten Ausnahmeerscheinung werden lassen
und die mich dazu bewegt haben diesem Album ein genaueres Hinhören zu widmen.
Es sind mitsingbare Hymnen wie das absolut fantastische 'Inis Mona' (welches auf dem nicht minder genialen 'Tri Martolod' von Alan Stivel beruht) ,
die mich so berührten das ich dieses Album schlussendlich einfach haben musste,
und es sind die Nackenbrecher wie 'Bloodstained Ground' , die Grund genug sind auch als Deathmetal-jünger mal einen Blick auf Eluveitie zu werfen.

Tatsächlich sind Eluveitie trotz aller erfüllter Drop-Tuning-Shredder-Klischees einfach eine Band die sich ihren Erfolg verdient hat
und trotzdem eine Eigenständigkeit entwickelt hat die mich diese Band aus Tausenden heraushören lässt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metalhead on 10. April 2008
Format: Audio CD
Sehr beeindruckend, was die achtköpfige Schweizer Formation Eluveitie auf Ihrem Zweitwerk hier abgeliefert hat. Die gelungene Mischung aus Folkmetal und Melodic-Deathmetal kommt tempomäßig größtenteils sehr rasant daher. Das Zusammenspiel des vielseitigen Drummings, der harten Gitarrenriffs, der aggressiven Vocals und den schmissigen Flötenklängen funktioniert perfekt. Teilweise erinnert die Grundstimmung der Songs an die Musik der Melodic-Deathmetaller Dark Tranquillity, durch die mittelalterlichen Klänge erlangen die Kompositionen jedoch eine völlig eigentständige Note. Die Texte sind größtenteils in englischer Sprache, teilweise auch in mittelalterlicher gaulischer Sprache. Der Titelsong "Slania" wird sogar zur Hälfte von wunderschönen, glockenrein klingenden, weiblichen Vocals in gaulischer Sprache dominiert, bevor der Song dann an Härte zulegt und wieder die aggressiven männlichen Growls dazukommen. Der absolute Überhit des Album ist für mich der mit einem wunderbar eingängigen und mitreissenden Refrain ausgestattete Song "Inis Monia", der allein schon den Albumkauf rentabel macht. Einziger Schwachpunkt sind meines Erachtens die Instrumentals "Samon", "Anagantios" und "Giamonios". Diese Stücke werden hauptsächlich durch mittelalterliche Klänge dominiert und plätschern langweilig ohne irgendwelche Höhepunkte vor sich hin.

Ich kann das Album allen Folkmetalfans aber auch allen Freunden des göteborger Melodic-Deathmetal nur wärmstens empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Marz Achim on 23. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Artikel, hält was er verspricht. Ich were ihn auf jeden fall weiter empfehlen. Echt super Qualität
Vielen dank dafür :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden