Sky Fighters [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sky Fighters [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sky Fighters [Blu-ray]


Preis: EUR 8,46 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch world-of-video und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 1,99 3 gebraucht ab EUR 4,18 1 Sammlerstück(e) ab EUR 6,90

LOVEFiLM DVD Verleih

Sky Fighters auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 8,46 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf durch world-of-video und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sky Fighters [Blu-ray] + Stealth - Unter dem Radar [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 18,43

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Benoît Magimel, Clovis Cornillac, Géraldine Pailhas, Alice Taglioni, Philippe Torreton
  • Regisseur(e): Gérard Pirès
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Englisch, Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Erscheinungstermin: 18. August 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005C50436
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.745 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Französisches Action-Kino der Extraklasse! Von Kultregisseur Gérard Pires (Taxi) und den französischen Superstars Benoît Magimel (""Die Purpunen Flüsse 2"") und Clovis Cornillac (""Asterix bei den Olympischen Spielen"") in den Hauptrollen. Mit einmaligen und überwältigenden Luftaufnahmen.

Während einer Flug-Show verschwindet ein Mirage 2000 Kampfflugzeug. Sofort schickt das französische Militär die Luftwaffen-Kapitäne Marchelli (Benoit Magime) und Vallois (Clovis Cornillac) zu einem Aufklärungsflug über das Nordmeer, wo sie die Mirage, unmittelbar unter einem Airbus A340 fliegend, aufspüren und in einem Luftkampf abschießen müssen.
Dieser Zwischenfall ist jedoch erst der Anfang eines groß angelegten Plans, der nur ein Ziel hat: Am 14. Juni, dem französischen Unabhängigkeitstag, soll ein furchtbarer Terrorakt Frankreich im Herzen treffen. Im Showdown am Himmel über Paris, direkt über der Champs-Elysées werden Marchelli und Vallois zur letzten Hoffnung Frankreichs...

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Rasante Action auf technisch erstklassigem Niveau. Das Extrasparpaket geht in Ordnung, da ja parallel eine Doppel-DVD mit vielen Extras angeboten wird.

Bild: Die Flugszenen sind wirklich atemberaubend gefilmt. Vor allem die Pilotviews sind von einer ungemein hohen Schärfe, die jedes kleine Details in der Kanzel darstellen, inkl. dem Headup-Display (00.30.05). So macht das Zuschauen richtig Spaß, auch und besonders auf der großen Leinwand. Von Kontrastschwächen keine Spur, von kleineren Farbeinschränkungen in dunklen Momenten einmal abgesehen. Selbst in knallblauen Himmelsbildern ist nahezu kein Rauschen zu entdecken, was auf ein wirklich hervorragendes Basismaterial schließen lässt. Die Farbsättigung ist ebenfalls nicht zu bemängeln und wirkt sehr natürlich und kraftvoll zugleich. Lediglich ein paar sanfte Ruckler trüben den Bildgenuss (01.27.01)

Ton: Das Sounddesign des rasanten Streifens besticht durch massive Basseinlagen bei Nachbrennereinsätzen, Überflügen und Gefechten. Eine schiere Fülle an kleineren und richtig fetten Effekten durchzieht den gesamten Film vorn und hinten natürlich in Stereo. Dabei bleiben die Dialoge trotzdem noch klar verständlich und nutzen sogar überwiegend den Grundtonbereich der menschlichen Stimmen. Die DTS-Version kann nur geringfügig mehr Druck aufbauen, bleibt aber ein absoluter Basshammer. Ein echtes Soundspektakel mit Vorführempfehlung.

Extras: Das Interview mit dem Hauptdarsteller Benoit Magimel entstand in Deutschland und ist von einer Übersetzerin begleitet. Darin gibt er u.a. preis, dass Sky Fighters keineswegs eine Computersimulation ist, sondern alle Flugszenen real gedreht wurden. Wer mehr Bonusmaterial möchte, wartet auf die angekündigte S.E.-Version Anfang august. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernhard am 12. Juli 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Den Film kann man nicht so einfach bewerten. Man muss die Art berücksichtigen, wie man ihn anschauen will: Mit oder ohne Fernbedienung.

Mit Fernbedienung und ausgiebigem Gebrauch der schnellen Vorlauftaste: 4 Sterne!

Ohne Fernbedienung: 1 Stern.

Warum? Die Dialogszenen sind grottenschlecht, die Pseudowitzchen sind ... mir fehlen die Worte. Dabei ist die Geschichte sogar gut, obwohl sie kurz erzählt ist: Terroristen besorgen sich eine Mirage, um damit in Frankreich einen Anschlag verüben zu können.

Und was macht diesen Film dann so besonders? Die Luftaufnahmen! Sie sind sensationell! Das Beste, was ich bisher gesehen habe. Und wenn man die mauen Spielszenen überspringen kann, dann macht der Film richtig Spaß.

Vergleich DVD-BluRay:
Ich hatte zuerst die DVD, die schon sehr gut ist. Allerdings legt die BluRay in allem nach. Das Bild ist noch mal sauberer (was auch nicht selbstverständlich ist!). Die Farben sind bei beiden sehr natürlich und ein bisschen übersättigt. Bei der BR bemerkt man das Mehr an Auflösung sehr stark. Die Schärfe-Puller haben auch sauber gearbeitet, das Bild ist immer im Fokus (bei den BR merkt man die ganzen Schlampereien, die auf einer DVD nicht so auffallen). Das zeigt sich auch in anderer Hinsicht: Während ich bei der DVD nicht so eindeutig zwischen Trick- und Realaufnahmen unterscheiden konnte, sieht man bei der BR meistens, ob die Flugzeuge echt oder aus dem Computer sind.

Einzig anzumerken ist, das die dunklen Partien bei der BR minimal zulaufen. Das wird beim Abmischen der BRs sehr oft übertrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tmsoli am 8. Juli 2006
Format: DVD
Sky Fighters (Les chevaliers du ciel) basiert auf der von Jean-Michel Charlier und Albert Uderzo (Asterix) erdachten und von Comicübervater Jijé (Lehrmeister von Morris und Franquin) gezeichneten Comicserie "Tanguy und Laverdure", welche die Abenteuer zweier französischer Mirage-Piloten erzählt. Die beiden Hauptfiguren tragen im Film zwar andere Namen, in ihrer Charakterzeichnung spiegeln sie aber eindeutig ihre gezeichneten Vorbilder wieder.

"Sky Fighters" - quasi ein französisches 'Top Gun' - ist in seiner Qualität in etwa mit der "Michel Vaillant" Verfilmung zu vergleichen. Erlesene Bilder und eine eher mittelprächtige Story.

Die Geschichte beginnt mit der Entführung einer Mirage 2000 D von einer Flugschau. Den beiden Hauptfiguren gelingt es zwar diese zu vereiteln, wegen eines vermeintlichen Fehlers geraten sie aber auf die Abschußliste des Generalstabs. Als einzige Möglichkeit zur Rehabilitierung bleibt ihnen letztlich nur eine waghalsige Mission, welche sie zu den Drahtziehern der ursprünglichen Entführung führt...

Die Franzosen haben traditionell ein gespaltenes Verhältnis zu ihren Regierungs- und Staatsfunktionären, und so findet sich auch in Sky Fighters das typische Motiv der Verschwörung innerhalb höherer Staatskreise, wie man es in so vielen anderen französischen Filmen ebenfalls vorfindet (ganz aktuell in "Ghetto Gangz"/"Banlieue 13"). Insofern sorgt "Sky Fighters" inhaltlich für keine großen Überraschungen. Typisch für französische Actionfilme der letzten Jahre wird zum Finale hin der Nachbrenner angeworfen, die Ereignisse überschlagen sich, und der Storyfluß wirkt plötzlich etwas abgehackt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von McDuffee am 4. August 2011
Format: DVD
Man kann den National-Stolz der Franzosen auf Ihr Militär in dem Film nicht übersehen.
Sie sind stolz auf ihre Eigenentwicklungen wie Mirage 2000 und Dassault Rafale. Aber auch in Kooperation mit anderen Europäischen Ländern entstandene Maschinen wie der Alpha Jet sind in Ihrer voller Pracht zu bewundern.

Die Story könnte aktueller nicht sein: Terroristen entführen einen Jet bei einer Flugshow und versuchen ihn verschwinden zu lassen, was aufgrund der beiden Helden schiefgeht! Der zweite Versuch ist größer angelegt und gelingt aufgrund eines perfekten Timings! Doch dank der beiden Top-Piloten bekommen die bösen Jungs nur einen stat 3 Jets in die Finger.
Dann der Anschlag: Mitten über einer Metropole Europas soll ein Tankflugzeug gerammt werden und dadurch Millionen Zuschauer und Teilnehmer eines Nationalen Großereignisses getötet werden! Naja ihr ahnt es schon... ja die zwei Asse sind zur Stelle und auch wenn die arabisch sprechenden Unholde entkommen können und die Drahtzieher im Luxus-Business-Jet davonfliegen kommt fast keiner zu Schaden!

Der Film besticht durch seine atemberaubenden Flug- und Panoramabilder der franz. Alpen sowie der hervorragend geflogenen Manöver und Verfolgungsjagden die den beiden Schauspielern wohl in Wirklichkeit die Sinne geraubt hätten! ( BLACK/RED-OUT ) Die Story ist gut in Szene gesetzt und auch das wichtigste an französischen Filmen kommt nicht zu kurz: DIE EROTIK!!! Selten in einem Fliegerfilm soviel nackte Haut auf solch ehrwürdigem fliegendem Metall (F-4U Corsair) bzw. weichen Unterlagen gesehen! Bravo!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden