Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,99
  • Statt: EUR 14,95
  • Sie sparen: EUR 4,96 (33%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Skulduggery Pleasant - Fo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Skulduggery Pleasant - Folge 5: Rebellion der Restanten. Gelesen von Rainer Strecker, 6 CDs Cap-Box, ca. 8 Std. Audio-CD – Audiobook, 6. September 2011

4.7 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 11,24
72 neu ab EUR 9,99 3 gebraucht ab EUR 11,24

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Skulduggery Pleasant - Folge 5: Rebellion der Restanten. Gelesen von Rainer Strecker, 6 CDs Cap-Box, ca. 8 Std.
  • +
  • Skulduggery Pleasant - Folge 6: Passage der Totenbeschwörer. Gelesen von Rainer Strecker, 6 CDs Cap-Box, ca. 7 Std. 50 Min.
  • +
  • Skulduggery Pleasant - Folge 4: Sabotage im Sanktuarium. Gelesen von Rainer Strecker, 6 CD Cap-Box, ca. 8 Std.
Gesamtpreis: EUR 36,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Hardcover mit Schutzumschlag, Prägung, Spotlack und Leseband -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Derek Landy ist viel zu bescheiden, um über Preise oder Auszeichnungen zu sprechen, die er für seine Bücher erhalten hat. Beispielsweise würde er niemals die Tatsache erwähnen, dass sein erstes Buch, „Der Gentleman mit der Feuerhand“, den Red House Children’s Book Award gewonnen hat oder etwa, dass sein zweites Buch, „Das Groteskerium kehrt zurück“, mit dem Irischen Buchpreis für das Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet wurde oder gar, dass sein drittes Werk, „Die Diablerie bittet zum Sterben“, das Lieblingsbuch seiner Mutter ist. Er lebt in Irland zusammen mit einer Vielzahl an Katzen, einem Schäferhund und zwei betagten Staffordshire Bull Terriern, die nur deshalb auf seinen Küchenfußboden pinkeln, weil es ihnen Spaß macht. Hier geht es zum englischsprachigen Blog von Derek Landy -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Vorab muss erwähnt werden, daß der Löwe Verlag im Herbst letzten Jahres, beim Erscheinen von Band 4 (Sabotage im Sanktuarium) die Fans aufgerufen hatte, sich eine Figur auszudenken. Diese wollte Derek Landy in einer Kurzgeschichte verarbeiten, was er nun auch mit "Skulduggery Pleasant - Myosotis Terra" umsetzt. Das Heftchen liegt dem sehr dicken Band 5 zusätzlich bei.
Doch nun zum Buch. Derek Landy stürmt schon am Anfang der Geschichte in seiner gewohnt lockeren und doch fesselnden Erzählweise sofort mitten in das Geschehen hinein. Dieses mal will Walküre, in diesem Band auch manchmal Wallie genannt (was mich unpassenderweise an die Geier-Wallie aus einem alten Western denken lässt), die Welt retten. Da sie in einer Vision sah, dass sie selbst in Gestalt der bitterbösen Darquise die Welt zerstören wird, versucht sie im Alleingang ohne Skulduggery die Zukunft zu verändern, was sie damit erreichen will, daß sie ihren richtigen Namen versiegeln lässt. Kann sie dies erreichen und bringt es den gewünschten Erfolg?
ICH werde es euch nicht verraten.
Es macht aber auf jeden Fall Spaß zu erleben, wie sich Walküre weiterentwickelt und wer denn nun ihr Freund werden wird, Fletcher der Teleporter oder der liebestolle Vampir Caelan?
Dieser neue Band unterscheidet sich aber auch in verschiedenen Punkten sehr von seinen Vorgängern:
Er ist immer noch mit Humor und bissigen Seitenhieben durchzogen, aber es ist meiner Meinung nach auf ein sinnvolleres Maß reduziert. Beim Showdown geht es nun auch etwas härter zur Sache, es fliegen Köpfe und es wird auch mal die eine oder andere Kehle herausgerissen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Äußere des Buches ist wie schon bei den Vorgängerwerken sehr angenehm gestaltet. Der Einband lässt sich mit seinen verschiedenartiggen Drucken gut fassen und fügt sich angenehm in das bisherige Erscheinungsbild der Serie. Die "vielarmige" Covergestaltung passt zum Inhalt des Buches.

Wieder einmal befinden wir uns an der Seite von Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh, inmitten eines sich wieder etablierenden irischen Sanktuariums. Zumindest wird der Versuch unternommen, sich zu etablieren, denn eingedenk der vorherigen Geschnisse (an die dieser Band fließen und ebenso mühelos anknüpft) stellt dies kein leichtes Unterfangen dar.
Man trifft auf alte Freunde und ebenso alte Feinde. Doch sind auch neue Personen zu entdecken, die wie immer mit interessanten und einmaligen Fähigkeiten zu brillieren wissen und für eine Geschichte sorgen, die zu fesseln weiß. Spannung wechselt sich mit dem dieser Serie innewohnenden Humor ab, ohne jedoch offenkundig "funktionalisiert" zu werden. Die beschriebene Handlung und die Emotionen (sowohl der Charaktere als auch die des Rezipienten) wirken organisch und schaffen ein freudiges Leseerlebnis.

Dieses Buch treibt den größeren Plot, der in vorherigen Bänden schon durch die Besonderheit Walküres und ihrer Abstammung von den Urvätern angedeutet wurde, weiter voran und bildet aus diesen Mosaikteilen nach und nach ein neues und einzigartiges Bild. Doch noch immer gibt es genügend Rätsel und auf jede Erklärung vorhergehender ungelöster Plotfragen kommt mindestens eine neue Variable: Was ist das dunkle Geheimnis Skulduggerys? Was für ein Geschwisterchen wird Stephanie bekommen? Ist Darquise überhaupt aufzuhalten?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich möchte mich den meisten Rezensionen hier anschließen, was die Spannung und den Handlungsstrang angeht.
Das Lesen macht -immernoch- Spaß und trotz einiger etwas langatmiger Stellen ist man immer gespannt wie es weitergeht (mehr als einmal überschreitet man dann die selbstgesetzte Lesegrenze von "nurnoch diese Seite, dann hör ich erstmal auf...")
Die Figuren selbst und die Geschichte überzeugen absolut!
In diesem eigentlich ganz angenehmen Lesefluss ist es mir allerdings noch häufiger als in den vorherigen Bänden passiert, dass ich plötzlich stutze und mich fragte: "Was habe ich da grade gelesen???"
Leichen und die Art wie sie am Boden liegen, blutige Kammern, abgetrennte Gliedmaße, splitternde, Organe durchbohrende Knochen, das Flehen nicht getötet zu werden... das alles so beiläufig beschrieben wie eine Landschaft. Es betrifft einen nicht wirklich - man spürt zwar irgendwie das Grauen das dahintersteckt, aber trotz allem kann man ohne großes Schauern weiterlesen.
Wenn man sich dieses Szenario mal ohne Text im Detail vorstellt... man landet unweigerlich bei vergleichbaren Szenen aus SAW und ähnlichen Filmen.
Wie man aus den Rezensionen sehen kann, wird die Reihe anscheinend von vielen Erwachsenen gelesen. Ich denke, das hat seine Gründe. Es ist meiner Meinung nach kaum noch Jugendliteratur für die Altersgruppe der 12 bis 15 Jährigen. Eltern, die überlegen, ihren Kindern Bücher aus der Reihe zu schenken, sollten sie auf jeden Fall vorweg selbst einmal gelesen haben - es könnte hinterher Klärungsbedarf geben!
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen