Skold

Top-Alben von Skold



Alle Musik-Downloads von Skold
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 35
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Skold
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Nach seinen gemeinsamen Arbeiten mit Marilyn Manson und KMFDM kehrte der Grammy-nominierte Multi-Instrumentalist, Songwriter und Produzent Tim Skold 2011 mit seinem ureigenen Projekt SKOLD ans Licht der Öffentlichkeit zurück.

Aber einmal ganz von vorne:
Der in Schweden geborene Tim Skold gründete bereits 1980 seine erste Band. Mit drei weiteren Mitgliedern entstand die Glam-Metal-Band Kingpin, die ein Album veröffentlichte und sich schließlich 1989 in die weit bekannteren Shotgun Messiah unbenannten. Die MTV Lieblinge brachten zwei äußerst erfolgreiche Longplayer heraus, bevor sich die ... Lesen Sie mehr

Nach seinen gemeinsamen Arbeiten mit Marilyn Manson und KMFDM kehrte der Grammy-nominierte Multi-Instrumentalist, Songwriter und Produzent Tim Skold 2011 mit seinem ureigenen Projekt SKOLD ans Licht der Öffentlichkeit zurück.

Aber einmal ganz von vorne:
Der in Schweden geborene Tim Skold gründete bereits 1980 seine erste Band. Mit drei weiteren Mitgliedern entstand die Glam-Metal-Band Kingpin, die ein Album veröffentlichte und sich schließlich 1989 in die weit bekannteren Shotgun Messiah unbenannten. Die MTV Lieblinge brachten zwei äußerst erfolgreiche Longplayer heraus, bevor sich die Band im Jahre 1994 auflöste.

Tim Skold erhielt aber kurz darauf einen Majordeal mit RCA für ein Soloalbum unter dem Namen SKOLD. Für dieses Album spielte er alle Instrumente selbst ein.
Im Jahre 1997 stieß er auf KMFDM und man veröffentlichte gemeinsam drei Alben. Nach der zeitweiligen Auflösung von KMFDM setzte Tim Skold seine Arbeit mit Sascha Konietzko und Lucia Cifarelli als MDFMK fort. 2002 nahm er den Platz als Bassist und Co-Produzent bei Marilyn Manson ein, nachdem der langjährige Manson-Bassist Twiggy Ramirez die Band aufgrund anderer künstlerischer Ziele verließ. Nach dem Ausscheiden von John 5 im Jahr 2004 übernahm Tim Skold auch den Gitarrenpart bei Manson. Nach der Rückkehr von Ramirez im Januar 2008 trennte sich Manson von Tim Skold, welcher wieder zu den bereits 2005 wieder reformierten KMFDM stieß.

Gemeinsam nahm man das 2009 veröffentlichte Album “Blitz“, sowie das vielbeachtete Seitenprojekt SKOLD vs. KMFDM auf.
Im November 2009 veröffentlichte er zusätzlich als SKOLD die Titel "I Will Not Forget", "A Dark Star" und "Bullets Ricochet" als Digital Singletracks auf iTunes and Amazon.

2011 nahmen sich Metropolis Records (USA) und Dependent (Europa) seiner an und veröffentlichten zunächst die Single "Suck" der dann im Mai das Album "Anomie" folgte, welches bei der Fachpresse sowohl im Rock- als auch im Electro - Industrial - Gothic - Bereich durchweg Lobeshymnen erntete.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Nach seinen gemeinsamen Arbeiten mit Marilyn Manson und KMFDM kehrte der Grammy-nominierte Multi-Instrumentalist, Songwriter und Produzent Tim Skold 2011 mit seinem ureigenen Projekt SKOLD ans Licht der Öffentlichkeit zurück.

Aber einmal ganz von vorne:
Der in Schweden geborene Tim Skold gründete bereits 1980 seine erste Band. Mit drei weiteren Mitgliedern entstand die Glam-Metal-Band Kingpin, die ein Album veröffentlichte und sich schließlich 1989 in die weit bekannteren Shotgun Messiah unbenannten. Die MTV Lieblinge brachten zwei äußerst erfolgreiche Longplayer heraus, bevor sich die Band im Jahre 1994 auflöste.

Tim Skold erhielt aber kurz darauf einen Majordeal mit RCA für ein Soloalbum unter dem Namen SKOLD. Für dieses Album spielte er alle Instrumente selbst ein.
Im Jahre 1997 stieß er auf KMFDM und man veröffentlichte gemeinsam drei Alben. Nach der zeitweiligen Auflösung von KMFDM setzte Tim Skold seine Arbeit mit Sascha Konietzko und Lucia Cifarelli als MDFMK fort. 2002 nahm er den Platz als Bassist und Co-Produzent bei Marilyn Manson ein, nachdem der langjährige Manson-Bassist Twiggy Ramirez die Band aufgrund anderer künstlerischer Ziele verließ. Nach dem Ausscheiden von John 5 im Jahr 2004 übernahm Tim Skold auch den Gitarrenpart bei Manson. Nach der Rückkehr von Ramirez im Januar 2008 trennte sich Manson von Tim Skold, welcher wieder zu den bereits 2005 wieder reformierten KMFDM stieß.

Gemeinsam nahm man das 2009 veröffentlichte Album “Blitz“, sowie das vielbeachtete Seitenprojekt SKOLD vs. KMFDM auf.
Im November 2009 veröffentlichte er zusätzlich als SKOLD die Titel "I Will Not Forget", "A Dark Star" und "Bullets Ricochet" als Digital Singletracks auf iTunes and Amazon.

2011 nahmen sich Metropolis Records (USA) und Dependent (Europa) seiner an und veröffentlichten zunächst die Single "Suck" der dann im Mai das Album "Anomie" folgte, welches bei der Fachpresse sowohl im Rock- als auch im Electro - Industrial - Gothic - Bereich durchweg Lobeshymnen erntete.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Nach seinen gemeinsamen Arbeiten mit Marilyn Manson und KMFDM kehrte der Grammy-nominierte Multi-Instrumentalist, Songwriter und Produzent Tim Skold 2011 mit seinem ureigenen Projekt SKOLD ans Licht der Öffentlichkeit zurück.

Aber einmal ganz von vorne:
Der in Schweden geborene Tim Skold gründete bereits 1980 seine erste Band. Mit drei weiteren Mitgliedern entstand die Glam-Metal-Band Kingpin, die ein Album veröffentlichte und sich schließlich 1989 in die weit bekannteren Shotgun Messiah unbenannten. Die MTV Lieblinge brachten zwei äußerst erfolgreiche Longplayer heraus, bevor sich die Band im Jahre 1994 auflöste.

Tim Skold erhielt aber kurz darauf einen Majordeal mit RCA für ein Soloalbum unter dem Namen SKOLD. Für dieses Album spielte er alle Instrumente selbst ein.
Im Jahre 1997 stieß er auf KMFDM und man veröffentlichte gemeinsam drei Alben. Nach der zeitweiligen Auflösung von KMFDM setzte Tim Skold seine Arbeit mit Sascha Konietzko und Lucia Cifarelli als MDFMK fort. 2002 nahm er den Platz als Bassist und Co-Produzent bei Marilyn Manson ein, nachdem der langjährige Manson-Bassist Twiggy Ramirez die Band aufgrund anderer künstlerischer Ziele verließ. Nach dem Ausscheiden von John 5 im Jahr 2004 übernahm Tim Skold auch den Gitarrenpart bei Manson. Nach der Rückkehr von Ramirez im Januar 2008 trennte sich Manson von Tim Skold, welcher wieder zu den bereits 2005 wieder reformierten KMFDM stieß.

Gemeinsam nahm man das 2009 veröffentlichte Album “Blitz“, sowie das vielbeachtete Seitenprojekt SKOLD vs. KMFDM auf.
Im November 2009 veröffentlichte er zusätzlich als SKOLD die Titel "I Will Not Forget", "A Dark Star" und "Bullets Ricochet" als Digital Singletracks auf iTunes and Amazon.

2011 nahmen sich Metropolis Records (USA) und Dependent (Europa) seiner an und veröffentlichten zunächst die Single "Suck" der dann im Mai das Album "Anomie" folgte, welches bei der Fachpresse sowohl im Rock- als auch im Electro - Industrial - Gothic - Bereich durchweg Lobeshymnen erntete.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite