In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Skipping Christmas: Christmas with The Kranks auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Skipping Christmas: Christmas with The Kranks [Kindle Edition]

John Grisham
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,07 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,07  
Gebundene Ausgabe EUR 11,60  
Taschenbuch EUR 6,10  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,45 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Hörkassette, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,22  
Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail


Produktbeschreibungen

Amazon.de

John Grisham has turned a satirical eye on the overblown ritual of the festive season, and the result is Skipping Christmas, a modest but funny novel about the tyranny of December 25. Grisham's story revolves around a typical middle-aged American couple, Luther and Nora Krank. On the first Sunday after Thanksgiving they wave their daughter Blair off to Peru to work for the Peace Corps, and suddenly realise that "for the first time in her young and sheltered life Blair would spend Christmas away from home".

Luther Krank sees his daughter's Christmas absence as an opportunity. An accountant, Luther quickly estimates that "a year earlier, the Luther Krank family had spent $6,100 on Christmas", and had "precious little to show for it". Luther makes an executive decision, telling his wife, friends and neighbours that "we won't do Christmas". Instead, Luther books a 10-day Caribbean cruise. All goes well until people get wind of the Kranks' subversive scheme. Everyone, from Christmas card salesmen to horrified neighbours, besieges the couple with questions; what about the Christmas party, carols and the erection of Frosty the Snowman? Things start to turn nasty in the local neighbourhood.

Grisham builds up a funny but increasingly terrifying picture of how the tightknit community turn on the Kranks, who find themselves under increasing pressure to conform. As the tension mounts, will they ever manage to board their plane on December 25? Skipping Christmas is Grisham-lite, with none of the serious drama of earlier books such as The Pelican Brief, but a funny poke at the craziness of Christmas. --Jerry Brotton

Amazon.co.uk

John Grisham has turned a satirical eye on the overblown ritual of the festive season, and the result is Skipping Christmas, a modest but funny novel about the tyranny of December 25. Grisham's story revolves around a typical middle-aged American couple, Luther and Nora Krank. On the first Sunday after Thanksgiving they wave their daughter Blair off to Peru to work for the Peace Corps, and suddenly realise that "for the first time in her young and sheltered life Blair would spend Christmas away from home".

Luther Krank sees his daughter's Christmas absence as an opportunity. An accountant, Luther quickly estimates that "a year earlier, the Luther Krank family had spent $6,100 on Christmas", and had "precious little to show for it". Luther makes an executive decision, telling his wife, friends and neighbours that "we won't do Christmas". Instead, Luther books a 10-day Caribbean cruise. All goes well until people get wind of the Kranks' subversive scheme. Everyone, from Christmas card salesmen to horrified neighbours, besieges the couple with questions; what about the Christmas party, carols and the erection of Frosty the Snowman? Things start to turn nasty in the local neighbourhood.

Grisham builds up a funny but increasingly terrifying picture of how the tightknit community turn on the Kranks, who find themselves under increasing pressure to conform. As the tension mounts, will they ever manage to board their plane on December 25? Skipping Christmas is Grisham-lite, with none of the serious drama of earlier books such as The Pelican Brief, but a funny poke at the craziness of Christmas. --Jerry Brotton


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 252 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 242 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 0440242576
  • Verlag: Cornerstone Digital (21. April 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B003IDMUX6
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #30.084 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Kurz und knapp sind die meisten von John Grishams Buchtiteln: "Der Gefangene", "Das Urteil", "Der Anwalt", "Das Testament". Sie lassen bereits erahnen, dass der 1955 geborene Autor Jurist ist. John Grisham lebte in den 80er-Jahren als niedergelassener Anwalt in Southaven, Mississippi, und genau diese Tätigkeit brachte ihn schließlich zum Schreiben. Ein Vergewaltigungsfall mit einem minderjährigen Opfer ließ ihn nicht mehr los. So entstand sein erster Roman, "Die Jury", den er neben einem 12- bis 14-stündigen Arbeitstag vorwiegend in der Nacht verfasste. Diesem ersten Bestseller sind seither weitere Thriller gefolgt, die ebenfalls die Bestsellerlisten stürmten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Don't try to avoid the unavoidable! 3. Februar 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Hilarious! I have read many of Grisham's 'juristic' stories and was amazed by how quickly Grisham can hook readers to his books, but with 'Skipping Christmas' he has shown his real giftedness.
Drawing the lively picture of crazy American Christmas season, he brilliantly caricatures the traditional Christmas habits of western civilization, by telling the story of Mrs and Mr Krank, who desperately try to avoid all traditions for only one year. Get the book and find out if they will succeed! A great read! Especially after an excruciating day of hunting for Christmas gifts...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen just great! 20. Dezember 2001
Von Sturmhexe
Format:Gebundene Ausgabe
this is my favourite christmas book. i couldn't stop laughing. no christmas, no tree, no christmas cards, no decoration... just a cruise instead. what a wonderful idea! but live is what happens while you are making other plans!
when the preparations for christmas are stressing you, when you are fed up and about to quit, just take a break and read this book and you will recognize how relaxed your christmas is!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Grisham einmal ganz anders 28. Januar 2002
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Seit Jahren bin ich treuer Grisham Fan und habe alle seine
Bücher mehrmals gelesen. Nachdem mir 'A Painted House' als
erstes Buch dann nicht mehr so sehr gefallen hat, dachte ich schon:
Naja irgendwann wird man doch müde bei ein und demselben
Autor. Doch 'Skipping Christmas' ist eine Sensation. Man kann
das Buch einfach nicht beiseite legen und kugelt sich alle paar Minuten
vor Lachen. Wer hätte das gedacht, dass ein Buch so wahnsinnig
komisch und dennoch sehr tiefsinnig sein kann. Die Charaktere
sind spitze, vorallem natürlich Luther und Nora. Aber auch
Vic Frohmeyer der Organisator der ganzen Nachbarschaft. Die
dramatische Wendung am Schluss ist unerwartet und spektakulär
zugleich. Und wieder können einem die Tränen kommen, aber nicht
vor Lachen sondern vor tiefer Rührung und Anteilsnahme. Ich
glaube wir alle haben ab und zu die Sehnsucht nach einem ganz
anderen Weihnachten.
The bottom line: Simply hilarous! You have to read it.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich, und voellig untypisch fuer Grisham 6. Februar 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wer haette das gedacht? Grisham hat ja doch nicht verlernt, witzig und tiefsinnig zu schreiben. Nach "Rainmaker" hatte ich es vermieden, ueberhaupt noch Grisham zu lesen.
Doch dieses Buch ist einfach umwerfend. Zunaechst als Weihnachtsgeschenk fuer jemand anders gedacht, habe ich es dann doch lieber selbst gelesen.
In dieser Weihnachtsgeschichte findet sich wahrscheinlich jeder selbst ab und zu wieder. Wer traeumt nicht davon, dem jaehrlichen Weihnachtsstress durch eine Kreuzfahrt zu entkommen?
Wunderschoen fand ich v.a. die unterschiedlichen Charaktere in der Nachbarschaft, den Kampf um weihnachtliche Backzutaten und den Klau des Weihnachtsbaums.
Dieses Buch ist auch nach der Weihnachtszeit noch jedem zu empfehlen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Grisham lässt nach, war seit Jahren mein Eindruck. Als er sich mit "A Painted House" zum ersten Mal an ein anderes Genre, den großen Südstaatenroman, wagte, war das eine ziemliche Pleite. Entsprechend misstrauisch las ich "Skipping Christmas" - und ich bin völlig begeistert! Seit "Hilfe, die Herdmanns kommen" gab es kein besseres Weihnachtsbuch. Die Charaktere sind durchweg rund und nur ganz leicht karikiert, die Komik ist einfach unwiderstehlich, meistens feinsinnig, manchmal auch slapstickartig, aber immer zwerchfellerschütternd. Dabei gelingt es Grisham, die jahreszeitlich bedingte Rührseligkeit konsequent zu vermeiden, auch wenn Gefühle zum Tragen kommen. Ein prachtvolles Buch zum Selberlesen und Weiterverschenken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen brevity 11. Mai 2003
Von mx
Format:Gebundene Ausgabe
grisham needs a hundred pages to achieve something that his colleagues sometimes don't manage to achieve using five or six hundred pages: he gets us to think about our own little flaws again. what makes this book great however is that he has re-discovered brevity for american fiction.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amerikanische Weihnachten 19. März 2002
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Durchaus verständlich, daß die Hauptperson, nach der Abreise der einzigen Tochter in ein peruanisches Dorf, wo sie als Erzieherin für ein Jahr arbeiten soll, die Idee hat, dem amerikanischen Weihnachts-"Alptraum" zu entkommen. Dafür nimmt er Anfeindungen aller Art in Kauf, auch von der eigenen Frau.
Wenn auch dem geneigten deutschen Leser vieles von dem beschriebenen übertrieben vorkommt, sind doch auch Parallelen zur deutschen Verhaltensweise zu Weihnachten erkennbar.
Im Endeffekt handelt es sich aber um ein Weihnachtsmärchen, das gut endet ( wie auch immer, mehr wird nicht verraten ).
Persönlich war mir das Ende der Story enttäuschend vorgekommen, es gibt eben doch unterschiedliche Auffassungen.
Mein Urteil: Insgesamt lesenswert, mit einem Schmunzeln.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach genial - eine etwas andere Weihnachtsgeschichte 10. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Eine wunderschöne Geschichte über den Weihnachtsterror in amerikanischen Vorstädten. Ein Ehepaar entschließt sich, da die Tochter im peruanischen Dschungel ist, Weihnachten mit all dem Stress und der Geldverschwendung ausfallen zu lassen und stattdessen eine Karibikkreuzfahrt zu unternehmen. Doch alles kommt anders als geplant ...
Mit diesem Buch ist John Grisham der Durchbruch als Novelist gelungen. Das vorhergehende Buch "A painted House" war eher etwas langathmig. "Skipping Christmas" hingegen ist eine wunderschöne Lektüre für alle die, die sich jedes Jahr nach Weihnachten fragen, warum tue ich mir diesen Stress jedes Jahr wieder an. Kennen Sie das: Geschenke auf den letzten Drücker einkaufen, Familienstreiterein beim Weihnachtsessen, Geschenke, die man am liebsten weiterverschenken möchte und über die Feiertage wieder mal viel zu viel gegessen? In "Skipping Christmas" erzählt uns John Grisham, was es wirklich bedeutet Weihnachten mal ausfallen zu lassen.
Sie werden sicherlich genauso viel Spass beim lesen haben wie ich. Viel Vergnügen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Grisham einmal anders
Dass John Grisham nicht nur spannende Gerichtsromane schreiben kann, beweist er mit Ford County und eben auch mit Skipping Christmas. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Peter Heeg veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Skipping Christmas by John Grisham
Wenn man Grisham Fan ist: mal was ganz Anderes.
Aber auch schön, ist halt auf Weihnachten angelegt, völlig ungewohnt von diesem Autor.
Vor 10 Monaten von John Brown veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Cool reading
Not quite the Grisham you're used to, but good for the odd chuckle. Liked it, especially the end. If you want to skip Christmas without the loving pressure of your neighbours,... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Gardener veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Böse Weihnachtsgeschichte
Diese satirische Weihnachtsgeschichte ist für Freunde des schwarzen Humors und Weihnachtsgegener, die ebnso empfinden, absolut lesenswert. Dieses Mal ein etwas anderer Grisham
Vor 22 Monaten von ursula schramm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen amerikanische Befindlichkeit
das Buch spiegelt die amerikanische Gesellschaft aufs Beste. Es ist zudem lustig, unterhaltsam und erinnert einem an die eigenen Befindlichkeiten anlässlich Weihnachten
Vor 23 Monaten von Elsbeth Soltermann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schnell zu lesen
JG entfernt sich von seinen Krimi Linie, die ihm als ex Rechtsanwalt am besten passt. Amüsante, aber nicht sehr interessant
Veröffentlicht am 9. Dezember 2012 von monika theiner
5.0 von 5 Sternen Die lustigste Weihnachtsgeschichte, die ich kenne
Vor Kurzem habe ich Skipping Christmas wieder gelesen und war wieder begeistert von diesem völlig verkorksten Weihnachtsfest. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2012 von Anne Witzleben
4.0 von 5 Sternen A classic tale for modern times
'Skipping Christmas' offers a hilarious look at the chaos and frenzy that have become part of our holiday tradition. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Januar 2012 von T. Fauland
3.0 von 5 Sternen netter roman. geht so
netter roman - storry ist so - naja... hat mich insgesamt nicht so überzeugt. nächstes mal würd ich es nicht kaufen.
Veröffentlicht am 16. Januar 2012 von Frank
3.0 von 5 Sternen Kann man Weihnachten ignorieren?
Als es das Buch im Angebot gab konnte ich nicht widerstehen und musste es kaufen. Auf ca. 170 Seiten konnte ich dann recht unterhaltsam miterleben was die Kranks alles auf sich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. November 2010 von Andrea Maier
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden