Sitten in Kambodscha und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sitten in Kambodscha: Über das Leben in Angkor im 13. Jahrhundert Broschiert – 1. Juni 2006


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90
53 neu ab EUR 9,90

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Sitten in Kambodscha: Über das Leben in Angkor im 13. Jahrhundert + Die Kinder der Killing Fields: Kambodschas Weg vom Terrorland zum Touristenparadies + Der weite Weg der Hoffnung
Preis für alle drei: EUR 30,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 64 Seiten
  • Verlag: Angkor; Auflage: 2 (1. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936018421
  • ISBN-13: 978-3936018424
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 0,9 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 166.650 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

TOC: Einführung - Chou Ta-Kuans Vorwort - Baden - Bäume und Blumen - Begehrte chinesische Güter - Boote und Ruder - Der Herrscher taucht auf - Die Armee - Die Dörfer - Die drei religiösen Gruppen - Die Eingeborenen - Die Toten - Die Stadtmauer - Ein Wunder - Einwanderer - Einsammeln der Galle - Fische und Reptilien - Funktionäre - Gegärte Getränke - Gemüse - Gestaltung des Landes - Geburt eines Kindes - Handel - Jungfräulichkeit - Justiz - Kambodschanische Gebäude - Kleidung - Krankheit und Lepra - Landwirtschaft - Neujahr und Jahreszeiten - Produkte - Provinzen - Vögel - Salz, Essig und Soja - Schreiben - Seidenraupen und Maulbeerbäume - Sklaven - Sprache - Tiere - Triumphwagen und Pallanquins - Ureinwohner - Utensilien

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Wenn eine Tochter in eine kambodschanische Familie geboren wird, wünschen sich die Eltern traditionell: "Möge die Zukunft dir hundert, tausend Ehemänner bringen." Töchter von reichen Eltern, zwischen sieben und neun Jahren alt (oder elf, im Fall armer Leute), werden taoistischen oder buddhistischen Priestern zur Defloration übergeben. Die damit verbundene Zeremonie wird "chen-t'an" genannt. Jedes Jahr wählen die geeigneten Autoritäten einen Tag des Monats, der dem vierten chinesischen Mond entspricht, und teilen ihre Wahl dem ganzen Land mit. Jede Familie mit einer Tochter, die reif für chen-t'an ist, verständigt wiederum die Autoritäten, die eine Wachskerze mit einer speziellen Markierung schicken. Bei Nachteinbruch wird am geeigneten Tag die Kerze entzündet, und wenn sie bis zu jener Markierung abgebrannt ist, wird es Zeit für chen-t'an. In der Nacht zuvor wählen die Familien einen Priester aus - einen Buddhisten oder Taoisten, je nachdem, wo sie leben. Die Dienste der höheren Klasse von Priestern werden alle schon im voraus von den reichen und prominenten Familien in Anspruch genommen, wenn die Armen keine Zeit für eine Entscheidung haben. Die erstgenannten schenken den Priestern Wein, Reis, Stoffe, Seide, Areca-Nüsse, Silber, oft 100 Piculs wert, oder zwei-, dreihundert Unzen in chinesischem Geld. Die Geschenke von weniger Gutgestellten mögen 30, 40 Piculs wert sein, je nach Reichtum der Familien. Wenn arme Mädchen sich ihrem elften Geburtstag nähern, helfen oft großzügige Menschen mit einer Spende, was sie als "Verdienst erlangen" bezeichnen. Einem Priester wird nicht mehr als eine Zeremonie für ein Mädchen pro Jahr erlaubt, wenn er einmal seine Gebühr erhalten hat, kann er nicht um eine zweite bitten."

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kankin Gawain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. April 2009
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
An einer solchen historischen Quelle gibt es selbst eigentlich nichts zu kritisieren, außer dass fast 10 Euro doch ein hoher Preis ist für 59 Seiten Text in großer Schrift und großzügigen Absätzen.
Das Bemerkenswerte am Text ist, dass man einen Einblick gewinnt in das Leben von Angkor im 13. Jahrhundert - aus der einzigen zeitgenössischen Quelle - und dazu noch etwas lernt über die Weltsicht eines Chinesen jener Zeit, denn die Schrift ist vom damaligen chinesischen Gesandten Chou Ta-Kuan verfasst. Dieser zweite Aspekt war für mich sogar der interessantere, erfährt man doch aus dem, was der Reisende aus seinen Beoabachtungen herausgreift und aus dem, was er erzählenswert findet, genauso viel über das damalige China wie über das Kambodscha seiner Zeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
... und damit auch wesentlich preisguenstiger als das Buechlein, das einem frueher als einzige Quelle zu diesem Thema zur Verfuegung stand.

Da ich in letzter Zeit einige Buecher ueber Angkor gelesen habe, z.B. den fantastische Milchozean (Angkor) von Jan Erhard, Leseprobe: Milchozean Leseprobe (Angkor) und auch gerade lese: God King of Angkor: A Novel of Tyranny by Gregory A. Waldron, ist dieses kindle eBuch genau die richtige Ergaenzung, denn es geht intensiv auf die Sitten und Gebraeuche in Ankgor des 13. Jahrhunderts ein...
Gesehen durch die kritischen Augen eines Chinesen, Chou Ta-kuan.
Und mit einem sehr interessanten Vorwort von Paul Pelliot, Asienforscher, geschrieben 1902, das tiefre Einblicke in das Leben dieses Chinesen, dessen eigentlicher Nachname Ts'ao-T'ing I-Min war und der ein ganzes Jahr in Kambodscha verbrachte...
Kaum jemand, der sich fuer diese Materie - Angkor - oder Kambodscha im allgemeinen interessiert, kommt an dieser Quelle vorbei...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angelika Monsees am 15. April 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Habe das Buch jemandem geschenkt der sich sehr mit diesem Thema beschäftigt und Land und Leute schon bereist hat.
Ich hoffe es hat gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Greyhead am 20. Juli 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Büchlein war eine nette Ergänzung zu den Reisevorbereitungen nach Kambodscha. Liest sich sehr einfach und schnell und hat mir die lange Flugzeit dorthin angenehm abgekürzt. Macht aber nur Sinn, wenn man für die Geschichte des Landes auch etwas Liebe und Interesse mitbringt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen