Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Siren Charms


Preis: EUR 11,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 8,97 2 gebraucht ab EUR 8,79

Gratis Feuerwerk

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

In Flames-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von In Flames

Fotos

Abbildung von In Flames

Biografie

Was dich nicht umbringt, macht dich härter. – Das mag eines der großen Klischees sein, ist aber außergewöhnlich zutreffend, wenn es um In Flames und ihr neues Album „Siren Charms“ geht.

Einen der musikalischen Motoren einer Band zu verlieren, bedeutet normalerweise das Ticket für den Friedhof, um sich unter aufgegebenen Karrieren und ... Lesen Sie mehr im In Flames-Shop

Besuchen Sie den In Flames-Shop bei Amazon.de
mit 56 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Siren Charms + Sounds of a Playground Fading + A Sense Of Purpose (Re-Issue 2014) Special Edition
Preis für alle drei: EUR 36,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. September 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epic d (Sony Music)
  • ASIN: B00KRT3C04
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.151 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. In Plain View
2. Everything's Gone
3. Paralyzed
4. Through Oblivion
5. With Eyes Wide Open
6. Siren Charms
7. When The World Explodes - In Flames / Feldt, Emilia
8. Rusted Nail
9. Dead Eyes
10. Monsters In The Ballroom
11. Filtered Truth

Produktbeschreibungen

Mit weltweit über drei Millionen verkauften Einheiten und bis dato zehn Studioalben hat die schwedische Modern Metal Band In Flames im Lauf der letzten Jahre ihr Genre nicht nur neu definiert, sondern sich auch weit über dessen Grenzen hinaus etabliert. Nach der Gründung durch Jesper Strömblad 1990 gelang ihnen bereits mit ihrem zweiten Longplayer 'The Jester Race' der Durchbruch in der Szene und gleichzeitig ein gefeierter Genre-Klassiker.

Nach ihrem mit Gold ausgezeichneten letzten Studioalbum 'Sounds of a Playground' kündigen die erfolgreichen Skandinavier jetzt ihren nächsten Coup an: das neue Album 'Siren Charms'.

Das Ergebnis ist ein Album, das ganz genau dokumentiert, wo In Flames 2014 stehen.

Der Longplayer wurde in den legendären Berliner Hansa Studios eingespielt und bietet neben der starken ersten Auskopplung 'Rusted Nail' zehn weitere abwechslungsreiche Tracks, die sowohl alteingesessene Fans begeistern werden ('In Plain View') als auch Crossover-Potential haben ('Through Oblivion').

'Siren Charms' sichert In Flames die Stellung als eine Metalband, die niemals stillsteht, und es ist zweifellos eine Band, die immer wieder Risiken eingeht, Grenzen überschreitet und sich selbst ebenso herausfordert wie ihre Zuhörer. Dass die Hindernisse die Band nicht umgebracht haben, ist ziemlich offensichtlich aber die Frage ist, ob In Flames jemals so stark gewesen sind?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Louis am 5. September 2014
Format: Audio CD
Etwas mehr als drei Jahre nach dem umstrittenen, aber teils doch hoch gelobten SOUNDS OF A PLAYGROUND FADING, erscheint nun der Nachfolger SIREN CHARMS, welcher das inzwischen 11. Studioalben der Schweden IN FLAMES darstellt. Was niemanden mehr überraschen dürfte ist die Tatsache, dass sich IN FLAMES nach wie vor vom einstigen Melodic Death Metal freischwimmen zu versuchen. So ist erst recht nach der zweiten Single THROUGH OBLIVION die Erwartung bei den meisten Jesterheads von der Anspannung verdrängt. So kannte man die Göteburger nun wirklich nicht. Ich werde den aktuellen Pessimismus gegenüber neueren Veröffentlichungen von IN FLAMES so wenig wie nur möglich in den Bewertungen berücksichtigen. So werde ich im Folgenden die Songs, die ich glücklicherweise vorab hören durfte im Einzelnen bewerten.
Wer keine Lust/Zeit hat das alles zu lesen, der kann getrost zum Abschnitt „Fazit“ springen, dort findet ihr wie üblich eine gebündelte Bewertung des Ganzen :)

1. IN PLAIN VIEW 7,5/10

Der Song beginnt mit einer kleinen Elektrospielerei und man fühlt sich zunächst an CLOUD CONNECTED erinnert, was ja nun nichts Schlimmes ist, im Gegenteil. Doch sobald die Bass- & Rhythmusfraktion einsetzt, kommt einem gleich irgendetwas merkwürdig vor. Und wer sich nun weniger an CLOUD CONNECTED, dafür aber mehr an ST ANGER erinnert fühlt, dem sei gesagt: Mir geht's genauso. Der Sound des Schlagzeugs ist tatsächlich recht gewöhnungsbedürftig, ich finde mich bis heute nicht vollständig damit zurecht.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von EmpiresDawn am 22. Oktober 2014
Format: Audio CD
Obwohl ich mich mit dem Vorgänger »Sounds of a Playground fading« nach etwas Eingewöhnungszeit doch gut anfreunden konnte, schien es mir nach der Veröffentlichung der ersten beiden Songs von »Siren Charms« so, als müsste ich den Herren aus Gothenburg nun endgültig von Bord gehen: der Rückgang an Härte wäre zu verschmerzen, aber das klang zudem oft so seltsam verwaschen, und zudem schräg gesungen...
Nun, in Erwartung einer kleinen Katastrophe überrascht das Album dann doch positiv.
Neben dem härtesten Song »Everythings Gone« und dem rockenden »Paralyzed« sind es überraschenderweise sogar einige der softesten Momente, die mir am besten gefallen: Bei »With Eyes wide open«, »Dead Eyes« und »Filtered Truth«. schaffen sie es die In Flames-typische positive Entrückheit in einen Alternative Rock-Kontext zu setzen, und es entstehen ein paar feine Ohrwürmer. Elektronik wird gekonnt eingesetzt und sorgt für nette Farbtupfer.
Insgesamt aber gibt es doch zu viele Momente an denen man konstatieren muß: soll es für die Band weiter in diese Richtung gehen, müssen die Melodien einfach besser funktionieren und Anders ein stärkerer Clean-Singer werden. Die Vokabeln »schräg«, »weinerlich« und »verwaschen« kommen mir doch viel zu oft in den Kopf, man bekommt desöfteren den Eindruck, dass er sich die Melodien erst während des Einsingens ausgedacht hat. Zudem hat man bei manchen Riff-Passagen das dringende Gefühl, das schon von der Band selber zu kennen, etwa bei der schlecht gewählten Single »Rusted Nail«. Klar, manches hört man sich mit der Zeit auch schön, aber die große Begeisterung stellt sich kaum ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Pfensig am 6. September 2014
Format: Audio CD
Ich habe mir das neue Album "Siren Charms" von IN FLAMES jetzt schon etliche Male angehört. Und ich muss feststellen, dass ich keinen wirklichen Grund finden kann, weshalb das Album so viel schlechter sein soll als die letzten beiden Alben. Im Grunde trägt es die Essenz der beiden Vorgänger in sich und steht ihnen in nichts nach. Es ist der Sound den IN FLAMES nun schon seit etlichen Jahren für sich entdeckt haben. Kann man gut finden, oder eben auch nicht.
Im Jahre 2014 noch zu jammern, dass IN FLAMES keinen Melodic Death Metal mehr machen halte ich eh für reichlich überholt.
Wen das so sehr stört, der soll sich eben die alten Alben bis "Clayman" anhören.
Ich persönlich störe mich an der musikalischen Entwicklung von IN FLAMES ohnehin nicht. Habe die Band mit "Come Clarity" kennengelernt und fand die modernere Ausrichtung ihres Sounds eh immer toll, auch wenn ich die alten Sachen gerne höre und besonders "Whoracle" und "Colony" für zwei unvergleichliche Geniestreiche halte.
Lange Rede, kurzer Sinn: Wer aufgeschlossen ist und die Alben "A Sense of Purpose" und "Sounds of a Playground Fading" mochte, dürfte auch mit "Siren Charms" seine Freude haben. Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Schlüter TOP 1000 REZENSENT am 15. September 2014
Format: Audio CD
Mich als In Flames Fan der ersten Stunde zu bezeichnen wäre nicht korrekt. So wirklich eingestiegen bin ich erst mit dem Clayman Album im Jahr 2000. Songs wie "Only for the weak" bleiben für mich unvergessen.

In den nun fast 15 Jahren hat die Band eine Menge Entwicklung mitgemacht. Ich habe In Flames immer als eine sehr moderne Band miterlebt die sich nie auf irgendeinem Ruhm ausgeruht hat sondern immer etwas Neues gesucht hat. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Immer mal wieder alte Zöpfe abzuschneiden hat auch mitunter stets dazu geführt dass "Alt-Fans" abwanderten und wieder neue Fans hinzukamen. Auch ich selbst bin eigentlich niemand, der von einer Band verlangt immer auf dem Status Quo zu verharren. Ich bin offen für Neues und auch Alben wie "Reroute to Remain" welche für viele schon eine Abkehr der "guten" In Flames Alben darstellten, waren für mich gute Alben. Ja, selbst das Playground Album hat mich stellenweise intensiv angesprochen. 1-2 Ohrwürmer waren immer dabei.

Was In Flames aber nun abgeliefert hat, hat mich erstmals so richtig vor den Kopf gestoßen. Ja klar.... objektiv betrachtet ist es ein durchaus hörenswertes Album, welches keine Antipathie hervorruft. Die Spielweise ist sauber, die Refrains eingängig und ausgeprägt. ABER, es ist für mich kein In Flames mehr.

Weiterentwicklung in allen Ehren, aber es ist fast so, als hätte man jegliche In-Flames Substanz unter den Füßen wegerissen. Dieses Album hätte gefühlt auch von 10 anderen Interpreten hätte stammen können.

Insgesamt wirkt das Album schnarchig langsam (nichts gegen langsame Lieder, aber sie sollten nur gelegentlich vorkommen) und uninspiriert.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen