Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,44

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sinnliche Maskerade: Roman [Taschenbuch]

Jane Feather , Jutta Nickel
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

16. Dezember 2013
Ein heißes Vergnügen für kalte Winternächte!

Die schöne Alexandra Douglas ist verzweifelt! Einst versprach ihr Vater ihr und ihrer jüngeren Schwester ein Vermögen von 20.000 Pfund, aber ihr gieriger Cousin hat sich das Geld unter den Nagel gerissen. Doch Alexandra gibt nicht auf: Verkleidet als Dame mittleren Alters schleicht sie sich in das Haus ihres Cousins, um sich ihr Erbe zurückzuholen. Dort trifft sie auf den attraktiven Lord Peregrine, der sich trotz Maskerade sofort zu ihr hingezogen fühlt. Doch Alexandra hat ihren eigenen Kopf – kann Perry ihr Herz gewinnen?


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Sinnliche Maskerade: Roman + Lady Daphnes Verehrer + Ein Earl kommt selten allein
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442377749
  • ISBN-13: 978-3442377749
  • Originaltitel: An Unsuitable Bride (03 Blackwater Brides)
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 189.062 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jane Feather, geboren in Kairo, aufgewachsen in Südengland, lebt seit 1978 in den USA. Sie war als Psychologin tätig, bevor sie 1981 anfing zu schreiben. Mittlerweile erreichen ihre Bücher weltweit Millionenauflagen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Sinnliche Maskerade 18. April 2014
Von Laila
Format:Taschenbuch
Sinnliche Maskerade

Von:
Jean Feather

Titel: Sinnliche Maskerade
Autorin: Jean Feather
Übersetzerin: Jutta Nickel
VÖ: Dezember 2013
Einband: kartoniert/broschiert
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Random House Verlage
Seitenzahl: 478
Sprache: Deutsch
Genre: Roman
Preis: 7,99€
ISBN-10: 978-3-442-37774-9

Auch wenn die Autorin in Kairo geboren wurde, so wuchs sie dennoch in Südengland auf.
Seit nun 1978 lebt Jane Feather in den USA.
Ehe sie ihren Job als Psychologin im Jahre 1981 aufgab um sich dem schreiben völlih hinzugeben, war dies ihre Lebensaufgabe.
Durch ihre Sinnlichen Romane ist sie weltweit bekannt und ebenso beliebt und gefragt.

Alexandra Douglas kann es kaum glauben....wie gierig kann ein Mensch nur sein? Den eigendlich hat Vater ihr und ihrer jüngeren Schwester ein wahres Vermögen von 20.000 Pfund. Doch ihr habgieriger und unverschämter Cousin hat sich alles geschnappt.
Also bleibt ihr keine andere Wahl als sich verkleidet in das Haus von diesem unverschämten Mann zu schmuggeln. Dort als Dame mittleren Alters verkleidet begenet sie dem hinreisenden Lord Peregrine. Doch auch wenn er ihre maskerade durchschaut, so ist sie nicht sicher ob sie diesem Lord ihr Herz schenken soll....

Die Autorin Jean Feather schreibt voller Gefühl und schafft es auf diese Weise die Leser völlig in ihren Bann zu ziehen. Sie erschafft eine Welt voller spannung, aktion und prickelnder erotik, welche man einfach nicht zur Seite legen kann, ehe man die letzte Seite zu Ende gelesen hat.
Ihre Dialoge sprühen geradezu vor Leben, ebenso wie ihre wunderbar gelungenen Charaktäre.
Die Geschichte ist sehr ausgereift und von wirklich überzeugender Persönlichkeit.
So macht das abtauchen in eine andere Welt wirklich Spaß!

Rezension von: Das Schreibstübchen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von MD
Format:Taschenbuch
Habe mir aufgrund des Covers und der Buchbeschreibung her mehr versprochen.
Obwohl das Buch 479 Seiten hat, war es doch eher schleppend zu lesen, teilweise etliche Längen und Wiederholungen. Was in der Mitte zu lang, war am Schluss viel zu knapp und merkwürdig beschrieben.
Von der Idee war das Buch wirklich nett, aber man hätte so viel mehr daraus machen können.
Einige Details sind gar nicht aufgeklärt worden. Ob es ihre Mutter war, der sie zwischendurch kurz begegnet war und dann geflüchtet war (von der hat man gar nichts mehr gehört), die Befreiung war etwas sehr an den Haaren herbeigezogen (z.B. wie ein Gefängnisaufseher ohne aufzumucken die ganze Zeit mit gebundenen Händen mit dem Gesicht zur Wand so stehen bleibt und zusieht, wie eine Gefangene rausgehoolt wird- nicht nachvollziehbar), keine Aufklärung, was jetzt am Ende mit dem Buchverpacken und Verkauf der Bibliothek geworden ist, ob der Stiefbruder noch irgendwelche Folgen der Befreiung erlitten hat, dass Perry und Marcus während ihrer Gefängnisaktion nicht später aufgrund ihrer Gesichter weiterverfolgt wurden oder dem Friedensrichter und gleichzeitig Cousin von Alexandra geschildert wurden, das "Ende" der beiden im Wirtshaus war auch nicht umwerfend genauso wie der Ablauf des Onkels, der ja testamentarisch festhielt, dass nur unter bestimmten Bedingungen die drei Neffen erben und hupsa- auf einmal ist er tot..... ganz zufällig, nachdem alle drei ihre Frauen gefunden haben.
Ne wirklich, das war einfach nicht überzeugend und auch wenn es schöne Passagen gab, so war die gesamte Geschichte (gleichzeitig die Abschlussgeschichte der Trilogie) nicht wirklich mitreißend und glaubwürdig....
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Aller guten Dinge sind nicht immer "3" 16. Januar 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich hatte mich auf den 3. Teil der Blackwaterbrüder gefreut. Da die beiden ersten Bücher gut waren, war ich jetzt doch etwas enttäuscht. Der Grundgedanke für die Geschichte von Peregrine Sullivan und Alexandra Douglas war gar nicht schlecht, nur die Ausführung ließ zu wünschen übrig.
Es kommt mir so vor, als hätte Frau Feather eine Vorgabe der Seitenzahl zu erfüllen gehabt, denn es wurden viele Seiten nicht mit einer spannenden Geschichte sondern mit langatmigen Gedanken und Wiederholungen gefüllt. Dies hat den Lesespaß sehr eingeschränkt.

1. Teil: Die charmante Teufelin
2. Teil: Süßes Spiel der Begierde
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Happy End Bücher - Nicole TOP 100 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die Untreue von Alexandra Douglas Mutter, hat für die beiden Töchter weit reichende Folgen, denn der leibliche Vater der Kinder, lässt die Ehe für nichtig erklären- somit werden aus Alexandra und ihrer Schwester rückwirkend Bastarde. Da der Vater auch noch recht plötzlich verstirbt und den Töchtern nichts hinterlässt außer einem Siegelring, sind die Töchter ganz auf die Mildtätigkeit des Erben angewiesen, doch ihr Cousin Sir Stephen und dessen Ehefrau Lady Maude sind Geizhälse und Emporkömmlinge, die nur an sich denken und sich keinen Deut um das Schicksal ihrer Verwandtschaft scheren. Doch die intelligente Alexandra hat einen Plan. Sie verkleidet sich als unscheinbar, gebrechlich wirkende Frau und findet dank ihrer Maskerade schnell eine Anstellung als Bibliothekarin bei Sir Stephen, der Alexandra zur Katalogisierung der einzelnen Bände benötigt, da er die komplette Büchersammlung höchstbringend veräußern möchte. Alexandra berät Sir Stephen auch in finanziellen Dingen und es gelingt ihr dabei, auch für sich und ihre Schwester stets einen zusätzlichen Obolus, dem sie Sir Stephen vorenthält, zur Seite zu schaffen.
Doch die Ankunft des jüngsten Bruders des Earl of Blackwater, Peregrine, bringt Alexandra in größte Not, da der clevere Peregrine ihre Maskerade als einziger durchschaut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar