oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Sing The Sorrow
 
Größeres Bild
 

Sing The Sorrow

AFI
28. April 2003 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:56
30
2
3:31
30
3
4:14
30
4
4:10
30
5
2:26
30
6
3:10
30
7
3:59
30
8
5:27
30
9
3:57
30
10
4:10
30
11
2:44
30
12
15:06

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. März 2003
  • Erscheinungstermin: 10. März 2003
  • Label: DreamWorks
  • Copyright: (C) 2003 SKG Music L.L.C.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 55:50
  • Genres:
  • ASIN: B00233GDN0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.742 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
26
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 29 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Xtremo auf 4. September 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit "Sing the Sorrow" wird der Traum von einem perfekten Album war. Durchgehend geniale Stücke, ohne jegliche Ausnahmen. STS beginnt stimmungsvoll mit einem 3 Minuten Intro, und wird mit der rockigen Single-Auskopplung "Leaving Song Pt. 2" eingeleitet. Neben den Punk Songs "Dancing Through Sunday" und "Paper Airplanes" findet man sowohl gefühlvolle (Leaving Song) als auch Hardcore Stücke (Death of Seasons) auf der Platte. Während es sich bei "Girl's not Grey" klar um Pop-Musik handelt, ist "This Celluloid Dream" schon fast nicht zuordbar. Bei allen Tracks besteht starke Ohrwurm-Gefahr. Nicht nur weil die Melodien genial sind, sondern auch, weil ihr die CD nicht so schnell wieder aus dem Player holen werdet.
Anspieltipps: ...but home is nowhere; Dancing through Sunday
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 8. März 2003
Format: Audio CD
Habe ich gedacht nachdem ich diese CD eingelegt habe. Man merkt schnell hier wurde etwas weiterentwickelt, was bei "The Art of Drowning" schon begonnen hatte! Zugegeben, es dauert etwas bis sich dieses Album für den Hörer vollkommen öffnet, nur wenn das geschehen ist, wird man in eine vollkommen neue Emotionalität gesaugt welche bis zum letzten Song anhält! Mit "Sing the Sorrow" hat AFI einen absoluten Kracher produziert. Fast jedes Lied lässt sich mit voller Begeisterung nachsingen, grölen und vor allem mitfühlen! Ich hatte das Gefühl, das mir jemand aus der Seele spricht! Die Art wie AFI Punk, Hardcore und ab und zu auch vereinzelte Synthie Klänge zu einem superben Mix von Aggressivität, Melodie und einfach nur genialen ruhigen Passagen zusammenfügt ist beachtlich! Ich ziehe tief meinen Hut vor der Enwicklung dieser Band. Auch wenn jetzt manche nach dem ersten Hören sagen, das sie den Druck der alten Songs vermissen, so muss man diesem Album einfach Zeit geben und es wird einen mehr und mehr überraschen!
Wer viel Melodie, Druck und Agressivität plus geniale leicht melancholische Musik dieses Genres mag, der MUSS sich diese CD kaufen!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carola auf 14. Dezember 2003
Format: Audio CD
Melancholie ohne soft zu klingen. Düster ohne dunkel zu wirken.
DAS ist "Sing the Sorrow". Und noch viel mehr. Gibt es ein schöneres Album?! Diese CD wurde zu meinem persönlichem Liebling. Ich habe (entgegen meine Prinzipien) dieses Album ohen Reinhören gekauft, weil allein schon die Kritiken mich überzeugt haben. Und ich muss sagen ich wurde nicht entäuscht. Je öfter ich sie einlege, desto mehr charakateriesieren sich die Texte, desto mehr bin ich fasziniert von dieser Einzigartigkeit. Vergleichbares kenne ich nicht. Dies ist meine erste CD von AFireInside und es wird garantiert nicht die letzte sein. Ein Album, was man in traurigen sowie in schöneren Stunden erleben darf. Ein Album für alle Zeiten. Anspruchsvolle Texte, das Mitsingen einiger Refrains lässt einen innerlich zittern: Bass, Melodik alles steht in Einklang miteinander und doch werden in jedem Song musikalische Gegensätze miteinander konfrontiert. Ich war schon fast abgeneigt diese Rezension zu schreiben, denn die Schönheit dieses individuellen Albums macht (mich) egoistisch. Mit anderen Alben, wie schon gesagt, nicht zu vergleichen. UNBESCHREIBLICH!
Auch ich gebe indisputabel 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "rebelasskicker" auf 21. Januar 2004
Format: Audio CD
AFI war es schon bei "The Art Of Drowning" - und auch schon davor - anzumerken, daß sie keine Band sind, die ihren Sound bis zum letzten beibehalten, sondern sich immer wieder neu erfinden.
Ging es auf dem Vorgänger teilweise schon ruhiger zu als auf "Black Sails In The Sunset", so kriegte man dort ebenfalls das gewohnte Pfund Hardcore in die Fresse. Ähnlich verhält es sich auch mit "Sing The Sorrow".
Hier wird nicht einfach nur in altbewährter Manier runtergenudelt. Nein - AFI haben sich weiterentwickelt zu einer Band, die es schafft ruhige, melancholische Songs zu schaffen, die schon fast etwas Pop in sich haben, ohne dabei den Punk zu verlieren. In dem Moment, in dem man denkt, daß ein Song in unbeliebte Gefilde abdriftet, hauen AFI einem ein instrumentales Schlachtfest um die Ohren, daß man nur staunen kann!
Die vier Jungs zeigen, was sie können und sind dabei lauter, besser und mitreißender denn je.
Mein absoluter Lieblingssong auf "Sing The Sorrow" ist neben "Dancing Through Sundy" "Death Of Seasons". Auch hier zeigen AFI, daß sie ohne weiteres im Stande sind, Tabus zu brechen und einfach mal etwas Drum'n'Bass-Techno einzubauen, während Davey Havoks (Gesang) Lungenflügel sich nach außen krämpeln. Großartig!
Diese CD ist in der Entwicklung AFI's die logische Konsequenz und wohl mit das Beste, was das vergangene Jahr in dieser Sparte zu bieten hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 30. Juli 2003
Format: Audio CD
Nach den beiden grossartigen Alben "Black Sails In The Sunset" und "The Art Of Drowning" bringen AFI ein Album raus,das seines gleichen sucht.Im gegensatz zu den vorgänger Alben ist hier eine deutliche weiterentwicklung zu erkennen.Diese Platte ist vor allem abwechslungsreich,überzeugt durch intelligentes Songwriting und macht schlichtweg spass.Obwohl die texte dieser eher melancholisch sind und die Platte eine "düstere" Stimmung verbreiten soll,finde ich dass dieses Album durchaus gute Laune verbteiten kann,da diese CD musikalisch einfach der Wahnsinn ist.Und jeder,der Punk Rock oder Alternative Rock mag,wird merken,dass dieses Album etwas hat,dass man nur selten findet.Wie viele Bands schaffen es schon,wunderschönen melodischen Gesang und agressives,ja sogar schon bösartiges Geschrei mit einer unvorstellbaren Harmonie zu vermischen,dass man sich frägt,ob jetzt der Gesang oder das Geschrei besser ist.Dise Cd ist agressiv,melodisch,melancholisch und fröhlich zugleich! Und noch etwas: Jeder Fan dieses Genre wird merken,dass der Song "The Celluloid Dream" (mein persönlicher Favorit) etwas ganz besonderes ist! Wie gesagt,bei dieser Cd kann man wirklich von einem Meisterwerk sprechen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden