Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Sinfonie 7

Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 18. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 10,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Sinfonie 7 + Sinfonie 8 (Aufnahme 1988) + Eine Alpensinfonie
Preis für alle drei: EUR 49,42

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Orchester: Wiener Philharmoniker
  • Dirigent: Herbert von Karajan
  • Komponist: Anton Bruckner
  • Audio CD (3. Oktober 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B000001GKC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.268 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Bruckner: Symphony No.7 In E Major - Ed. Haas - 1. Allegro moderatoHerbert von Karajan19:42EUR 4,49  Kaufen 
Anhören  2. Bruckner: Symphony No.7 In E Major - Ed. Haas - 2. Adagio. Sehr feierlich und sehr langsamHerbert von Karajan23:15EUR 3,83  Kaufen 
Anhören  3. Bruckner: Symphony No.7 In E Major - Ed. Haas - 3. Scherzo. Sehr schnell - Trio. Etwas langsamerHerbert von Karajan10:11EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  4. Bruckner: Symphony No.7 In E Major - Ed. Haas - 4. Finale. Bewegt, doch nicht schnellHerbert von Karajan13:00EUR 2,40  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
53 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Karajans Vermächtnis: Eine Sternstunde 17. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Diese Aufnahme entstand im April 1989 im Wiener Musikverein. Am 16. Juli dieses Jahres starb Herbert von Karajan in Salzburg. Es ist also seine letzte Aufnahme. Und es ist eine seiner Besten. Keine der mir bekannten Aufnahmen nimmt einen von der ersten Sekunde an so gefangen, wie diese. Der Beginn der Symphonie ist schier atemberaubend. Was Karajan hier - mit wirklich überragender Aufnahmetechnik - aus den fabelhaft musizierenden Wiener Philharmonikern herausholt sucht seinesgleichen. Karajan macht hier das, wofür er viel gescholten wurde und nicht wenige mal zurecht. Aber seine Vorstellung von Klang, von der Schönheit und Erhabenheit von Musik wird Bruckner nicht aufgezwängt. Nein, es ist vielmehr, als ob gerade diese Symphonie mit diesem interpretatorischen Ansatz eine ganz und gar wundersame Symbiose eingeht. Es ist meine Lieblingsaufnahme dieses Werkes und ich kann sie nur jedem, insbesondere solchen Hörern, die noch wenig von Bruckner kennen, nahelegen. Sie macht süchtig auf mehr. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisches Testament 3. Mai 2007
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Daß Herbert von Karajan einer der bedeutendsten Bruckner-Dirigenten seiner Zeit war, wird noch nicht einmal von seinen größten Widersachern ernsthaft in Frage gestellt, obwohl man auch hier immer wieder versucht hat, an Details seiner Auslegungen herumzumäkeln.
Feststeht, daß Karajan die riesigen Strukturen der Bruckner'schen Werke grandios beherrschte, er hatte den langen Atem für ihre ausgedehnten Themen mit ihren gewaltigen Höhepunkten und ihrem erneuten Durchdringen des schier unerschöpflichen Themenmaterials.
Im April 1989, nur wenige Wochen vor seinem Tod, spielte er im Großen Saal des Wiener Musikvereins mit den Wiener Philharmonikern noch einmal Bruckners 7. Symphonie ein, die er bereits in den 1970er Jahren zweimal (EMI und DGG) mit den Berliner Philharmonikern glanzvoll und überzeugend in die Rillen gebannt hatte.
Dies hier ist nun Karajans letztes Wort zu diesem gewaltigen Werk und gleichzeitig sein musikalisches Testament, seine definitiv letzte Plattenaufnahme. Wer aber nun vermuten würde, daß sich dies in weihevoller Abgeklärtheit vollziehen würde, der sieht sich gewaltig getäuscht. Obwohl man seiner Lesart den lebenslangen Umgang mit dieser Musik in jedem Takt anmerkt, so ist von inbrünstiger Versunkenheit keine Spur zu entdecken. Im Gegenteil: Karajans letzte "Siebente" gibt sich kraftvoll, voller Leben und gelassen. Nichts klingt pathetisch oder gar schleppend, wunderbar fließend läßt der Dirigent Bruckners Musik an uns vorbeiziehen.
Vereinfachend könnte man sagen, daß Karajan das gewaltige Werk schwerelos und ohne jedes Weihepathos interpretiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch! 24. Oktober 2005
Von Molinos
Format:Audio CD
Eine wahrlich brillante Aufnahme Bruckners 7.-er Symphonie. Ein wundervolles Klangbild und kraftvolle, stringente Läufe geben dieser Symphonie Ihre Faszination. Die Wiener Philharmoniker unter Maestro Karajan spielen in unnachahmlicher Weise eine überzeugende Aufnahme. Eine in allen Belangen nur zu empfehlende Aufnahme die man ungetrübt geniessen kann. Hier stimmt einfach alles!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Klangkathedrale zur Begegnung mit dem Schöpfer . 26. Februar 2012
Von Christo
Format:Audio CD
Es ist das dritte Mal, das ich mich als ein sehr karajankritischer Hörer ertappe, doch diesen Dirigenten zu loben und an seinem Dirigat Gefallen zu finden!
Dazu gehört zweifelsfrei diese Siebte von Bruckner, die für mich die schönste und beeindruckendste Interpretation dieses Werkes darstellt, die ich kenne und live gehört habe. Die Aufnahmequalität ist TADELLOS und gehört zu den besten, die ich hier in meiner ca. 3000 CD-Sammlung besitze. Der Klang ist rein und klar, dynamisch und detailliert, alle Themen sind brillant zu hören, die Streicher eine Verwöhnung fürs Ohr, die Bläser ein Aufrütteln der Seele.
Die Tempi genau richtig gewählt, und der Aufbau der verschiedenen Themen so detailliert und behutsam aufgebaut, dass NICHTS untergeht oder verwaschen klingt!
Am beeindruckendsten aber ist DAS, was hinter den hier gespielten Noten deutlich hörbar ist! Eine Universalmesse mit einer tief spürbaren Ehrfurcht und grenzenlosem Respekt vor dem Göttlichen oder dem, das der Dirigent selber als göttlich empfand und ihm heilig war. Hier hört man auch deutlich eine Unterordnung der Person VOR dem Werk, vor der Musik des Komponisten und ein Zugeständnis zugleich, dass man bald vor einem großen, nicht zurückkehrenden Schritt des Lebens oder dessen, was danach folgt, steht. Wenn ich diese Siebte höre und die Augen zugleich schließe, habe ich einen friedlichen Abschied vor Augen, eine Art Requiem der Versöhnung, ein erlösendes Loslassen eines sich zu Ende neigenden Lebens und zugleich eine Zuversicht für den Beginn eines NEUEN.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar