Menge:1
Sinfonie 4 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sinfonie 4
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sinfonie 4


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 6,91 9 gebraucht ab EUR 2,54

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Pierre Boulez-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Pierre Boulez

Fotos

Abbildung von Pierre Boulez
Besuchen Sie den Pierre Boulez-Shop bei Amazon.de
mit 199 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Sinfonie 4 + Sinfonie 2 "Auferstehung" + Sinfonie 7
Preis für alle drei: EUR 28,61

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Cleveland Orchestra
  • Dirigent: Pierre Boulez
  • Komponist: Gustav Mahler
  • Audio CD (6. März 2000)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B00004R9F4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.917 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Mahler: Symphony No.4 In G - 1. Bedächtig. Nicht eilen - Recht gemächlichPierre Boulez and The Cleveland Orchestra15:19Nur Album
Anhören  2. Mahler: Symphony No.4 In G - 2. In gemächlicher Bewegung. Ohne HastPierre Boulez and The Cleveland Orchestra and William Preucil 9:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Mahler: Symphony No.4 In G - 3. Ruhevoll (Poco adagio)Pierre Boulez and The Cleveland Orchestra19:42Nur Album
Anhören  4. Mahler: Symphony No.4 In G - 4. Sehr behaglich: "Wir genießen die himmlischen Freuden"Juliane Banse and Pierre Boulez and The Cleveland Orchestra 8:44EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zueribueb TOP 1000 REZENSENT am 3. August 2002
Format: Audio CD
Ich mag die Mahler-Einspielungen von Pierre Boulez, der die Sinfonien mit dem Wissen um die Musikentwicklungen im 20. Jahrhundert eher analytisch interpretiert, was dem Hörer die Strukturen von Mahlers Musik offen legt, entschlackt vom spätromantischen Zuckerguss. Für mich ist die Vierte neben der Ersten die herausragendste Einspielung einer Mahler-Sinfonie durch Pierre Boulez.
Die 4. Sinfonie ist nicht so gigantisch (nur 53 Min.) wie die späten Sinfonien. Ihr Tonfall ist eher lieblich, unkompliziert und fast meditativ (3. Satz: Ruhevoll). Die ganze Sinfonie tönt nach Österreich. Durch die nüchterne Interpretation vermeidet Pierre Boulez jegliche Verkitschung der Musik à la Walzer-Strauss. Zudem werden durch die relativ schnelle Spielweise die Brüche und in der Musik akzentuiert und nicht zugedeckt, was unterstreicht, das die 4. Sinfonie nicht nur ein nette, gefällige Sinfonie ist.
Besonders mag ich die Stelle im 3. Satz bei 14:38, wo das ruhevolle Fliessen durch einen plötzlichen, kurzen, eruptiven Höhepunkt unterbrochen wird, um sofort wieder ruhevoll weiter zu fliessen. Auch der zweite, längere Höhepunkt des 3. Satzes bei 17:01 fährt sehr gut ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FS am 6. Januar 2011
Format: Audio CD
Boulez' Mahlereinspielungen polarisieren durch einen Interpretationsstil, den die einen als "analytisch", die anderen als "unterkühlt" bezeichnen würden. Das gilt auch für diese Aufnahme der Vierten: wo andere Dirigenten jede Note, jeden Bogen und jede Tempovariation auskosten, gleitet Boulez recht zügig und mit wenig Rubato durch die Partitur. Insbesondere das Hauptthema des ersten Satzes erscheint für heutige Verhältnisse ungewöhnlich schnell, insgesamt aber schlüssig.

Den dritten Satz halte ich aufgrund seines natürlichen Vorwärtsstrebens ebenfalls für gelungen. Der zweite Satz wirkt leider etwas unentschlossen und könnte mehr Biss vertragen. Im letzten Satz weckt die Sopranistin nicht unbedingt den Gedanken an ein Kind, sondern interpretiert ihre Rolle eher abstrakt und distanziert -- andererseits passt sie somit gut in Boulez' Gesamtkonzept.

Unterm Strich ist diese Einspielung mehr akademisch-sachlich als mitreißend-erzählend. Als Ergänzung neben anderen Aufnahmen hat sie daher ihre Berechtigung und ihren Wert. Für sich allein betrachtet, könnte die Bandbreite der Stimmungen etwas größer sein. Hierfür empfehle ich Bernstein (Sony), Kubelik (DG) oder Fischer (Channel Classics).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Arnold TOP 500 REZENSENT am 5. Mai 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die vierte Sinfonie von Gustav Mahlers ist für meinen Geschmack die am wenigsten spannende. Ihr Tonfall ist im Vergleich zu den beiden vorausgegangenen Monumentalwerken eher lieblich und kindlich naiv, obwohl auch die Vierte sich mit dem Thema der Glaubensfindung auseinandersetzt. Auch sind ihre Dimensionen wesentlich überschaubarer: Mit einer Spielzeit von nur 50 bis 60 Minuten zählt sie mit Mahlers Erster zu seinen kürzesten Sinfonien.
Pierre Boulez' Analytik, die allenthalben teils zurecht angeprangert wird im Hinblick auf das Oeuvre Mahlers, tut dieser Sinfonie sehr gut, befreit sie von überflüssigem Kitsch und macht sie zu einem unwiderstehlichen Klangereignis.

Der Beginn des ersten Satzes erinnert unweigerlich an den Habitus zahlreicher Wunderhornlieder. Daraus entwickelt sich ein leichtes, eingängiges Thema, das den Satz durchzieht. Zahlreiche Nebenthemen verweben sich zu einem technischen Meisterwerk, wobei Mahler in diesem Satz, genauso wie im zweiten und vierten, weitgehend darauf verzichtet, Akzente in Form von Fortepassagen zu setzen. Boulez' Clevelander gestalten diesen Satz unheimlich transparent und gut durchhörbar, so dass sich viele neue Facetten auftun.

Der zweite Satz ist ein liebliches, mäßiges Scherzo, über dem beständig die gellende Fratze des Teufels schwebt, dargestellt durch die höher gestimmte erste Geige. Der Satz wirkt sehr naturverbunden und naiv. Mahlers Konzept in diesem Satz läuft dahin, aus der fein perlenden Bewegung ein Ganzes zu weben, was Boulez perfekt umsetzt.

Das Gravitationszentrum des Werkes ist freilich der dritte und größte Satz, das Adagio. In seiner Anlage erinnert er an das Finale der dritten Sinfonie.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen