Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Sinfonie 2-Auferstehung ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von stw9999
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Deutschland, keine Umwege über das Ausland etc. - auf Lager, wird sofort verschickt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sinfonie 2-Auferstehung Doppel-CD

3.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 4. Februar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 12,20 EUR 8,20
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 12,20 6 gebraucht ab EUR 8,20

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Sinfonie 2-Auferstehung
  • +
  • Sinfonie 2 "Auferstehung"
Gesamtpreis: EUR 39,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Gustav Mahler
  • Audio CD (4. Februar 2011)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • ASIN: B004CVKO86
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.767 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. I. Allegro Maestoso

Disk: 2

  1. II. Andante moderato
  2. III. In ruhig fliessender Bewegung
  3. IV. Urlicht. Sehr feierlich, aber schlicht
  4. V. Im Tempo des Scherzos. Wild herausfahrend
  5. Wieder sehr breit
  6. Ritardando...Maestoso
  7. Wieder zurückaltend
  8. Langsam. Misterioso
  9. Etwas bewegter
  10. Mit Aufschwung aber nicht eilen

Produktbeschreibungen

"Die Besetzung allein versuchte schon alle Himmel zu stürmen. Rattle zeigt kraftvolles Temperament, er engagiert sich ausdrücklich für diese Aufführung, die von Höhepunkt zu Höhepunkt wandert, um am Ende geradezu in musikalischem Orgasmus zu verglühen. Lange hielt das Publikum den Atem an, bevor sich die Spannung in Jubel löste." Das Konzertereignis, das hier in der Berliner Morgenpost beschrieben wird, sorgte im Oktober 2010 für einen Höhepunkt der Musikszene. Simon Rattle dirigierte am Pult der Berliner Philharmoniker Mahlers monumentale Zweite, die Auferstehungs-Sinfonie. Der Live-Mitschnitt ist ein weiterer Höhepunkt in Rattles Diskografie.

Schon sehr lange besitzt Rattle gerade zu Mahler ein besonderes Verhältnis. Interpretationen der Sinfonik dieses Komponisten haben seine Karriere begleitet. Bereits 1987 spielte Rattle als damaliger Chef des City of Birmingham Symphony Orchestra Mahlers Zweite im Studio ein - und verlieh dem grandiosen Werk, das nichts Geringeres als die Apokalypse und die anschließende Erlösung der Menschheit zum Thema hat, eine bisher nie dagewesene Kraft und Brillanz. Nun ist fast ein Vierteljahrhundert vergangen, Rattles Erfahrung ist gewachsen, und die Berliner Aufführung zeigt eine noch glühendere Deutung, die Darstellung einer entfesselten Welt. "In ihrer Konzentration ist die Aufführung ein Höhepunkt der Gemeinsamkeit Rattles mit den Philharmonikern", schrieb der Berliner Tagesspiegel. Man kann hinzufügen: Auch ein Höhepunkt des Mahler-Jahres 2010/2011 (150. Geburtstag/100. Todestag).


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Dies ist die zweite Aufnahme von Mahlers 2. Symphonie unter Simon Rattle. Die erste ist mit dem City of Birmingham Symphonie Orchestra und Janet Baker, Arleen Auger (EMI). Beide Aufnahmen haben verschiedene Stärken aber vor allem ein Manko: der erste Satz ist für meinen Geschmack misslungen! Als hätte Rattle Angst vor der Wucht und Gewalt dieses Trauermarsches liefert er wieder ein zahmes, kraftloses Allegro Maestoso. Rattle imitiert Bernsteins breite Tempi, aber ohne dessen Intensität. Der erste Satz wirkt für mich einfach nur langsam. Schade, denn der Rest ist mehr nach meinem Geschmack! Für die folgenden Sätze ändert Rattle den Stil: hier wird er schneller und direkter und entwickelt gute bis sehr gute Passagen mit einem tollen Chor und guten Sängern.
Vor allem wenn man den überwältigenden Charakter des ersten und letzten Satzes schon mal erlebt hat, bleibt man bei dieser Aufnahme etwas unbefriedigt. Mahlers 2. Symphonie erlaubt zwei Lesarten: eine transzendente (im Tempo langsamere) und eine analytische (mit schnelleren Tempi). Hervorragende Beispiele für eine transzendente Interpretation sind z.B. die Aufnahmen mit Leonard Bernstein oder Klaus Tennstedt. Eine nicht-transzendente Aufnahme lieferten Michael Gielen, Otto Klemperer oder Riccardo Chailly. Die drei letztgenannten Dirigenten haben für mich die Nase vorn und taugen als Referenz.
12 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Dies ist nicht meine erste Aufnahme der 2. Sinfonie von Gustav Mahler - aber die umwerfendste, atemberaubendste.
Jeder Ton hat seinen Platz.
Die extrem auseinander klaffenden Tempi ergeben ein überaus spannendes und zugleich harmonisches Gesamtgefüge.
Gewöhnt an die Interpretation von z.B. Mariss Jansons (den ich seeeehr schätze) ist diese Einspielung für mich aufrüttelnd und überraschend, erstaunlich und berührend.
Und gerade wegen des extrem langsamen Tempos u.a. im ersten Satz entsteht ein Spannungsbogen, der sich durch die
gesamte Sinfonie zieht und am Schluss in einer "befreienden" Auflösung endet - ganz der Sinfonie selbst entsprechend.
Ein intensives Hörerlebnis, das mich fast "wegwehte". Atmen nicht vergessen ;-)!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Es gibt nicht allzuviele Aufnahmen des ersten erfolgreichen Werkes Gustav Mahlers - Sir Simon Rattle beweist sich hier als Mahler Experte, was man ihm ja auch schon mit Haydn und Beethoven zuschreibt. Mir gefällt die Harmonie und das gleichzeitig währende Chaos dieser Sinfonie, die mit dem Chor und der Orgel in einem grandiosen sowie harmonischem Finale endet. Einfach TOLL!!! Daher meine absolute Kaufempfehlung für jeden, der romantische Werke liebt und sich die rund eineinhalb Stunden damit befassen will.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren