Menge:1
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. F�r Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verf�gung.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sinfonie 1


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
29 neu ab EUR 7,07 4 gebraucht ab EUR 5,03

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Sinfonie 1 + Sinfonie 2 + Sinfonie 4
Preis für alle drei: EUR 61,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. Oktober 2008)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Soli Deo G (Harmonia Mundi)
  • ASIN: B001DCQJ4A
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 159.755 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Symphony No. 1
2. BegrÄbnisgesang, Op. 13
3. Mitten Wir In Leben Sind, Op. 23
4. Schicksalslied, Op. 54

Produktbeschreibungen

Following on from John Eliot Gardiner's critically acclaimed recordings of the symphonies of Beethoven and Schumann, SDG are proud to be releasing the first disc in a new series exploring the music of Johannes Brahms. Recorded live during last autumn's Brahms and his antecedents tour, and showcasing the four symphonies as well as Brahms' major choral works, this series is an important milestone for SDG heralding the development of the label beyond the music of Johann Sebastian Bach and the Renaissance choral repertoire which have so far dominated its catalogue. The first release in the series coincides with the second part of Gardiner's project, which will be touring extensively in Europe in the autumn. (See tour calendar below). Brahms' large-scale music is brimful of vigour, drama and a driving passion - says John Eliot Gardiner in his introductory notes. One way to release these characteristics is, for the conductor, to set his symphonies in the context of his own superb and often neglected choral music, and that of the old masters he particularly cherished and studied (Schutz and Bach especially) and of recent heroes of his (Mendelssohn, Schubert and Schumann). ''This way'', says Gardiner, ''we are able to gain a new perspective on his symphonic compositions, drawing attention to the intrinsic vocality at the heart of his writing for orchestra''. Composing such substantial choral works as Schicksalslied, which also features on this release, gave Brahms invaluable experience of orchestral writing years before he brought his first symphony to fruition. Solemnity, pathos, terror and jubilation are all experienced and encapsulated before they come to a head in the finale of the first symphony.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Wahlers VINE-PRODUKTTESTER am 17. September 2008
Format: Audio CD
Die Bachkantaten und den Jakobsweg abgehakt, pilgert Gardiner mit seinem Moteverdi Choir und seinem Orchestre Révolutionnaire et Romantique nun mit Werken von Johannes Brahms durch Europa. Idee ist es, den Hauptwerken des Projekts - Brahms' Sinfonien und dem Requiem - Chorwerke an die Seite zu stellen, die entweder von Brahms selbst stammen oder aber ihn beeinflusst haben. Der Hörer soll einen Eindruck bekommen, in welchem musikalischen Kontext Brahms zu seiner eigenen Musiksprache gefunden hat.

So finden sich auf der ersten CD der Reihe neben der ersten Sinfonie der "Begräbnisgesang" und das "Schicksalslied" von Brahms selbst sowie die Motette "Mitten wir im Leben sind" von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Die Sinfonie habe ich so spannend bislang noch nie gehört. Gardiner dirigiert das Werk aus einem Guss, expressiv, mit sehr beweglichen Tempi. Er begründet seinen Interpretationsansatz in dem informativen Booklet damit, dass Brahms selbst flexible Tempi gefordert und eine Ader für tänzerische Rhythmen und Rhythmusverschiebungen gehabt habe. Ob Brahms seinen zweiten Satz wirklich so rezitativisch wie hier eingespielt gemeint hat, ist letztlich eine müßige Frage. Denn Gardiner und sein großartiges Orchester musizieren das alles so perfekt, klangsinnlich (Hörner!) und überzeugend, dass sich das Ergebnis einfach "richtig" anhört. Ein überzeugender Gegenentwurf zu den Referenzeinspielungen von Wand oder Harnoncourt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sagittarius am 13. Oktober 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Ich habe mich schon lange mit dem Gedanken getragen, eine Brahms-Reihe einzuspielen. Nachdem wir die kompletten Beethoven- und Schumann-Sinfonien für die Deutsche Grammophon eingespielt hatten, war es folgerichtig als nächstes Projekt Brahms zu wählen. 1999 hatte ich einige Brahmseinspielungen für Philips gemacht und davor 1989 das Deutsche Requiem aufgenommen. Außerdem zählte Brahms schon immer zu meinen Lieblingskomponisten. So war es logisch, dass ich diese Arbeit weiterführen wollte. Außerdem sehe ich viele Gemeinsamkeiten zwischen dem Musikverständnis von Brahms und Bach. Obwohl Brahms 180 Jahre nach Bach lebte, verbindet sie viel, und das hat nicht nur damit zu tun, dass sie beide aus Norddeutschland kamen und Lutheraner waren. Nein, die Gemeinsamkeiten finden sich auch in ihrem Kompositionsstil, in ihrem Umgang mit Kontrapunktik, ihrer komplexen Behandlung von Harmonie, die sowohl intellektuell anspruchsvoll als auch sehr emotional und ausdrucksstark ist. Dieser Aspekt fasziniert mich sehr. Ich denke, dass das Verständnis von Brahms Musik durch den ständigen Vergleich mit den Werken Richard Wagners sehr gelitten hat. Der Versuch, ihn im Stile Wagners aufzuführen, also mit einem groß besetzten Orchester, das einen dicken, saucenartigen Klang erzeugt, der alles überdeckt, zerstört bei Brahms viel. Ich denke, es steckt in seiner Musik sehr viel mehr drin, weshalb sich ein Perspektivwechsel in der Interpretation lohnt."

Soweit Gardiner in einem aktuellen Interview.

Perspektivwechsel bei Brahms ist sicher interessant, aber wenn man ehrlich, nicht wirklich neu. Deutlich radikaler als Gardiner hat dies vor Jahr und Tag Norrington gemacht. Mit noch schlankeren Zugang zu Brahms.Noch durchsichtiger.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilhelm Kaiser TOP 1000 REZENSENT am 24. Dezember 2012
Format: Audio CD
Im Wesentlichen pflichte ich der Rezension von Martin Wahlers bei, bin aber der Meinung, dass die Mendelssohn-Motette „Mitten wir im Leben sind“ weniger schlimm interpretiert ist als von ihm behauptet. Lediglich die expressiven Steigerungen erscheinen etwas überbetont, aber sie reflektieren ebenso wie die impressionistischen Erscheinungsbilder recht überzeugend den einzelnen Textinhalt. Auch in der Abstimmung und im Zusammenwirken der einzelnen Gesangsgruppen sehe ich keine wirklichen Defizite. Vielleicht sollte man den Klangverstärker etwas herunterfahren. Die hingegen als Beispiel angeführte CD mit einer Aufnahme von Chorwerken Brahms ist in der Tat grausam (ich habe diese CD inzwischen entsorgt). Bei den hier vorangestellten Chorgesängen kann man von einer sinnvollen Ergänzung der Sinfonie sprechen, jedenfalls ergeben sich teilweise fast schon gewisse Parallelen.

Gardiner hat im Gegensatz zum mancher Konkurrenz eine Klangsoße vermieden. Es ist ein Irrtum, den Begriff einer Klangsoße am Streicherklang oder überhaupt an der Besetzungsstärke festmachen zu wollen. Ausdruck braucht auch eine kraftvolle Fülle. Wer auf ausgedünnte Besetzungen als bessere Alternative auch zur Vermeidung einer Klangsoße verweist, liegt aus meiner Sicht falsch. Die Ausdünnung ist längst Mode geworden und spart primär Aufwand und Geld. Im Hinblick auf die heutige Aufnahmetechnik, die quasi hautnah das musikalische Erlebnis aufzeichnet, kann eine Ausdünnung mehr oder weniger vertuscht werden. Im Konzertbetrieb ist das – trotz der auch dort installierten elektronischen Klangoptimierung – aber schon eher auffällig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden