newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sind wir allein im Universum? Taschenbuch – 2000

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,07
5 gebraucht ab EUR 0,07
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 189 Seiten
  • Verlag: Heyne (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453172574
  • ISBN-13: 978-3453172579
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.404.267 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Sind wir allein im Universum?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reinhard Koehrer am 6. November 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Brite Paul Davies ist ein bekannter Physiker, Kosmologe und Wissenschaftsphilosoph und darüber hinaus ein fleißiger Sachbuchautor, der schon so ziemlich alle Themen behandelt hat, die zwischen Himmel und Erde existieren. "Sind wir allein im Universum?" fragt er in diesem Werk, und der Leser braucht nicht lange nach der Antwort zu suchen - sie lautet schlicht und ergreifend nein. Allerdings sagt der Verfasser dies nicht so unumwunden direkt, aber seine Meinung steht deutlich erkennbar "zwischen den Zeilen".
Wer eine penible Recherche über die Möglichkeit außerirdischen Lebens erwartet, wird enttäuscht sein. Davies verzichtet weitgehend auf harte Fakts aus Astrophysik, Biologie und Evolutionslehre (diese Themen werden lediglich gestreift, und mehr lässt das schmale Buch mit seinen 190 Seiten auch kaum zu). Im Mittelpunkt stehen eher die Denkschulen und Meinungen, die es im Umkreis dieses Themenkomplexes gibt - also kopernikanisches und anthropisches Prinzip, etwas Erkenntnistheorie, Geschichte und Grundlagen der SETI-Forschung, die Drake-Gleichung und sogar etwas Ufologie und Theologie. Eigentlich geht es weniger um die Außerirdischen selbst, sondern vielmehr um das, was wir Irdischen in ihnen vermuten (oder lieber nicht vermuten). Kürzer ausgedrückt: Davies analysiert das gesamte Spektrum der Ideologien, die sich um die eventuelle Existenz von "E.T." ranken. Negative Stimmen kommen dabei keineswegs zu kurz, ob es sich nun um das neodarwinistische Prinzip des Zufalls oder um Fermis berühmtes Paradoxon handelt (das meines Erachtens jedoch nur auf streng mathematischer Basis funktioniert, sich jedoch in Schall und Rauch auflöst, wenn man biologische und soziologische Faktoren mit einbezieht).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MyandMar HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 10. August 2009
Format: Taschenbuch
Erich von Däniken sucht bereits seit mehreren Jahrzehnten weltweit nach Spuren von Außerirdischen, die vielleicht einmal unsere Erde besucht haben. Seine Bücher "wurden Bestseller, obwohl unabhängige Forscher sie weitgehend für Unsinn erklärten", schreibt der bekannte britische Physiker, Kosmologe und Wissenschaftsphilosoph Paul Davies. Er ist der Meinung, dass dieses Interesse dem Bedürfnis entspringt, für unser eigenes Leben "einen umfassenderen Zusammenhang zu finden, als ihn die irdische Existenz uns geben kann."

Davies hat sich einer der ältesten Fragen der Philosophie, die in letzter Zeit ebenso in den Naturwissenschaften wichtig geworden ist, angenommen: Ist die Menschheit allein im Universum oder nicht? Doch nicht die Themen der Exo- bzw. Astrobiologie oder des SETI-Projekts (Suche nach ExtraTerrestrischer Intelligenz) stellt er erschöpfend dar, sondern Davies befasst sich mit philosophischen Annahmen, "die dem Glauben an und der Suche nach Leben außerhalb der Erde zugrunde liegen, und mit der Wirkung, die die Entdeckung fremder Lebensformen auf unsere Naturwissenschaften, unsere Religion und unser Menschenbild hätte." Entstanden ist eine zum Nachdenken anregende, kleine, aber feine Lektüre. Indem wissenschaftlicher Jargon, wo möglich, vermieden wird, ist sie ideal für den Nichtwissenschaftler geeignet.

Mit einem kurzen geschichtlichen Abriss startet Paul Davies seine Ausführungen. Schon im vierten vorchristlichen Jahrhundert beschäftigten sich griechische Philosophen wie Epikur und Demokrit damit, ob wir allein im Universum seien. Kepler, Giordano Bruno, Galilei und Kant sollten es ihnen gleichtun.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. August 2000
Format: Taschenbuch
Ein sehr gelungenes Buch das sehr umfassend die Faktoren beschreibt, die fuer die Entstehung von Leben notwendig sind. Darunter ist zum Beispiel die Tatsache, dass wir aus der Asche vergangener Sterne bestehen, die unsere Kohlenstoffatome erst ausgebruetet haben. Ein tolles Buch zu einem guenstigen Preis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schmid am 11. Februar 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nicht gerade unnötig, aber es gibt weit bessere Bücher mit denen man sich die Zeit totschlagen kann. Allerdings gibt es doch ein paar ganz interessante Kapitel, ansonsten werden für meinen Geschmack zuviele religiöse und psychologische Aspekte aufgearbeitet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen