Menge:1
Since the Day It All Came... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,51
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Since the Day It All Came Down
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Since the Day It All Came Down


Preis: EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 6,94 2 gebraucht ab EUR 5,45

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Since the Day It All Came Down + In the Halls of Awaiting + Above the Weeping World
Preis für alle drei: EUR 41,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. April 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Plastic Head (Soulfood)
  • ASIN: B0001VQVKG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.094 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Nocturne 1:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. The Day It All Came Down 4:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Daughter Of The Moon 6:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Moment Of Reckoning 5:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Bereavement 4:15EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Under The Plaintive Sky 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Resonance 2:29EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Death Walked the Earth 5:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Disengagement 8:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Closing Words 4:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Song Of the Forlorn Son 5:45EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Melodischer Death Metal aus Finnland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Hennenberger TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. Januar 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Leck mich fett, die Finnen haben noch einen nachgelegt. Nachdem INSOMNIUM vor 2 Jahren mit ihrem coolen Debut "In the Halls of Awaiting"bereits Bonuspunkte sammeln konnten, legen sie nun mit ihrem Zweitwerk noch mal einen drauf. Zwar klingen sie nicht mehr so sehr nach ihren Landsmännern ETERNAL TEARS OF SORROW und CHILDREN OF BODOM, erinnern dafür anno 2004 ein wenig an eine Mischung aus DARK TRANQUILLITY und OPETH, was meiner Meinung nach 1000x cooler klingt, als die 1000ste COB oder NORTHER Kopie (die ja wiederum eine Kopie von COB sind, aber lassen wir das...). So schaffen es INSOMNIUM auf "Since the Day it all came down" perfekt Gefühle in ihre Songs einfließen zu lassen. Im Unterschied zu der Combo um Mikael Akerfeld schaffen es die Finnen hier kompakte Songs zu schreiben, wobei dies hier kein Vorwurf in die andere Richtung sein soll. Musikalisch setzt man sich dennoch keine Grenzen, da man neben fetten Riffs und zahlreichen Ohrwurm-Melodien auch etliche verspielte Passagen findet, wie z.B. in dem Song "Death walked the Earth". Zur endgültigen Perfektion würden jetzt eigentlich nur noch Clean Vocals fehlen, aber damit kann ich auch noch bis zum nächsten Album warten, hehehe, denn auch so ist "Since the Day it all came down" ein geniales Album geworden, das ich jedem uneingeschränkt empfehlen kann
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ZAT am 23. April 2004
Format: Audio CD
Das debut der Finnen war schon geil, doch jetzt legen sie noch einen drauf.
Die Songs sind schön Melodisch und verlieren trotzdem ihre härte nicht.
Harte Passagen werden von richtig guten Akkustikpassagen abgelöst,
das soll aber nicht abschreckend wirken sondern verbessert den Sound erheblich.
Als Vergleiche kann man Opeth oder die alten Sentenced (noch mit Taneli Jarva am Mikro) heranziehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kiddo am 28. Januar 2005
Format: Audio CD
Ich habe mir nach den Hörproben die "In the halls of awaiting" und halt diese schöne Scheibe auf gut Glück bestellt! Und ich hatte wirklich Glück! Angemerkt sei hier: die beiden Alben sind sehr verschieden! So ist der Vorgänger noch klassisch im Melodic-Death-Bereich, so ist das zweite sehr experimentell! Und auch mich erinnert das zweite sehr stark an Opeth (zumindest ansatzweise) - dies viel mir bereits beim ersten mal durchhören auf. Insomnium muss von dieser Seite her eine leichte Inspiration bekommen haben... Insgesamt ist es etwas ruhiger gehalten als das erste, dennoch natürlich nicht langweilig (rocken tuts trotzdem)! Aber es ist schon etwas anstrengender zu hören als "in the..."!
Kurz: 5 Sterne sind absolut verdient! Ich komme gar nicht mehr davon los...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "althausth" am 23. Februar 2006
Format: Audio CD
Zwischen „typischen" MeloDeath Riffs wissen Insomnium immer wieder durch ruhige atmosphärische Akustikpassagen zu überzeugen (Die Band arbeitete bei diesem Album mit zwei Keyboardern und einer Cellistin zusammen). Besonders gut gefallen mir die Vocals, die gegrowled werden und nicht, wie bei manchen In Flames Stücken, gescreamed (ja, da ist ein Unterschied ^^) .
Zu den Tracks:
1. Nocturne
Since the day it all came down beginnt mit einem der schönsten Intros die ich kenne. Hinterlegt von düsteren Streichern wird ein wunderbares, dramatisches Pianothema vorgetragen.
2. The Day it all came Down
Der Titeltrack des Albums zählt zu den schnelleren Tracks und erinnert zunächst sehr an Dark Tranquillity. Nach circa 3 min kommt dann aber ein ruhiger Part mit Akustikgitarren und gegen Ende eine Double Bass Passage.
3. Daughter of the Moon
Dieser Song beginnt gleich mit einem Akustik-Gitarrenintro doch schon nach wenigen Sekunden fühlt man sich wieder an Dark Tranquillity erinnert. Sehr schön sind dennoch die Parts mit den geflüsterten Vocals. Nach knapp 4 min beruhigt sich der Song und ein ruhiger Ambientpart mit Keyboards und Akustikgitarren beginnt.
4. The Moment of Reckoning
Eins vorweg: Dieser Song erinnert nicht mehr an Dark Tranquillity. Dafür aber an Opeth, besonders in den leisen Parts. Allerdings scheint die Gesangslinie an einigen Stellen für den Sänger zu tief zu liegen.
5. Bereavment
Nach einem sehr schönen Pianointro folgt ein solider MeloDeath Song und einer der schnelleren und härteren des Albums.
6.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen