Neu kaufen

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 1,56

Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Drehscheibe24 In den Einkaufswagen
EUR 6,54
dvd-schnell... In den Einkaufswagen
EUR 7,90
Film_&_Music In den Einkaufswagen
EUR 10,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Sin City

Jessica Alba , Benicio Del Toro , Robert Rodriguez , Quentin Tarantino    Freigegeben ab 18 Jahren   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (219 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,04
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Amazon Instant Video

Sin City sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Amazon.de

Der ebenso brutale wie atemberaubende Sin City ist Robert Rodriguez’ erstaunlich realisierte Version der Comics von Frank Miller. In der ersten der drei lose miteinander verknüpften Geschichten versucht Marv (Mickey Rourke in heftigem Makeup) die Mörder einer Frau zu finden, die er tot in seinem Bett fand. In der zweiten Geschichte geht Dwights (Clive Owen) Versuch, eine Frau aus den Händen eines brutalen Schlägers zu befreien, schrecklich schief und droht den wackeligen Waffenstillstand zwischen Polizei, den Gangstern und den Frauen von Old Town zu zerstören. Zuletzt rettet ein alternder Polizist (Bruce Willis) an seinem letzten Arbeitstag ein junges Mädchen vor einem Entführer, wird aber selbst inhaftiert. Jahre später erhält er Gelegenheit, sie erneut zu retten.

Sin City, der auf drei von Millers berühmten und sehr fiesen Comics (The Hard Goodbye, The Big Fat Kill und That Yellow Bastard) beruht, ist ohne Frage die werkgetreueste Comicverfilmung bislang. Jede Einstellung wirkt wie ein Stück aus der Vorlage, und Regisseur Rodriguez (der das Ganze eher als "Übersetzung" denn als Adaption betrachtet) trat aus der Director’s Guild aus, damit Miller auch als Regisseur genannt werden konnte. Wie in den Büchern ist der Film in kräftigem Schwarz-Weiß gehalten, mit ein paar gelegentlichen Farbausbrüchen (die roten Lippen einer Frau, das gelbe Gesicht eines Bösewichts). Die Hintergründe sind ausschließlich am Computer erschaffen worden, dies aber nicht selbstzweckhaft, sondern um Millers raue Stadtlandschaften perfekt wiederzugeben. Das mag das Einzige sein, was Zuschauer, die noch nicht Fans der Comics sind oder von Kill Bill abgeschreckt wurden (dessen Regisseur Quentin Tarantino eine Sequenz von inszenierte), vielleicht im Wege stehen könnte. Außerdem handelt es sich um eine zwielichtige, bittere Welt, wo die Helden Killer sind, Korruption regiert, und fast alle Frauen entweder Prostituierte oder Stripperinnen sind. Aber Millers Geschichten sind mitreißend, und die riesige Besetzung – darunter Jessica Alba, Jaime King, Brittany Murphy, Rosario Dawson, Benicio Del Toro, Elijah Wood, Nick Stahl, Michael Clarke Duncan, Devin Aoki, Carla Gugino und Josh Hartnett – ist beinahe perfekt. (Lediglich Bruce Willis und Michael Madsen, die sehr gut in ihre Rollen passen, scheinen sich nicht wirklich von jenen Charakteren lösen zu können, welche sie für gewöhnlich in Filmen verkörpern.) Als – wie Rodriguez hofft – erster Teil einer Filmreihe ist Sin City wirklich eine herausragende Leistung. --David Horiuchi

Kurzbeschreibung

Willkommen in Sin City!
Diese Stadt begrüßt die Harten, die Korrupten, die mit den gebrochenen Herzen.
Einer von ihnen ist Marv, ein riesiger Schlägertyp, der für eine einzige Nacht das Glück in den Armen einer Frau findet. Am Morgen liegt sie ermordet neben ihm und Marv sinnt auf Rache - um jeden Preis. Dwights Problem ist Jackie Boy, der psychopathische Ex-lover seiner Geliebten, den er aufhalten muss. Für John Hartigan bleibt nur noch eine Stunde, bis der letzte aufrichtige Cop von Sin City seine Marke abgibt. Doch davor gilt es noch, ein kleines Mädchen aus den Fängen eines Perversen zu retten und ihm die Waffen abzunehmen - alle Waffen.

Movieman.de

Der Film ist die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten. "Sin City" hält sich an die Vorlage, ahmt Einstellungen des Comics nach und transportiert sie in ein anderes Medium. Robert Rodriguez verwirklicht die Vision von Frank Miller kompromisslos und erschafft einen Film, der wie "Sin City" selbst ist: düster, verdorben, schwarzhumorig und vor allem eins, unglaublich brutal. Dabei konzentrieren sich Rodriguez und Miller nicht nur auf eine Geschichte, sondern adaptieren drei der Comic-Vorlagen ("Sin City" — 1993, "The Big Fat Kill"- 1995, "That Yellow Bastard" — 1997; auf deutsch bei Cross Cult erschienen). Auf außergewöhnlich geschmeidige Art und Weise werden die drei Folgen miteinander verbunden und ergeben das Porträt einer Stadt, deren Bewohner nie auch nur den Hauch einer Chance gehabt haben. Zu entscheiden, welche der Geschichten die Beste ist, ist mühselig. Sie sind alle auf ihre Art außergewöhnlich, wobei "The Big Fat Kill" mit Clive Owen die Nase ein wenig vorn hat. Schlichtweg genial ist Mickey Rourkes Darstellung als Marv, dem tumben Gladiator der Stadt, der ohne Gewissensbisse tötet. Der visuell extrem aufregende Film, der ganz neue Bildwelten erschafft, ist für sich ein geniales Erlebnis. Kennt man jedoch die Comic-Vorlagen, steigert sich das Seherlebnis noch um ein Vielfaches. Fazit: Grandioser Actionfilm

Moviemans Kommentar zur DVD: Leider täuscht die Bezeichnung "Recut XXL-Edition" den Zuschauer ein wenig, denn hierbei handelt es sich nicht um einen kompletten Recut, sondern die vier einzeln anwählbaren Sequenzen "Dieser feige Bastard", "Der Kunde hat immer recht", "Stadt ohne Gnade" und "Das große Sterben". Die höhere Laufzeit entsteht dabei durch zusätzliche Abspänne und nur wenig Zusatzmaterial. Dennoch sollte man sich die Edition als Fan keineswegs entgehen lassen und das liegt nicht bloß an der unglaublichen Vielfalt an Extras (interaktiver Comic, "Wie Frank Miller überzeugt wurde seine Comics zu verfilmen", "Special Guest Regisseur: Quentin Tarantino", "Schlitten mit ordentlich PS unter der Haube: Die Autos in Sin City", "Knarren, Alk und heiße Schlampen: Die Ausstattung von Sin City", "Fiese Visagen: Special Effects & Make-Up", "Trenchcoats & Strapse: Die Kostüme in Sin City", "Rodriguez Special", "15 Minuten "Film School"", Die "Green Screen" Version, Sin City: Live In Concert, 10 Minuten "Kochschule", Trailer und Audiokommentare von Rodriguez und Miller), sondern auch an der berauschenden Blu-rayoptik, die wirklich das Staunen lehrt. Jede Ansicht knackt regelrecht vor Schärfe. Die Kontraste sind hervorragend und auch das Zusammenspiel aus kräftigen Farben und enorm breiten Grauabstufungen überzeugen in jeder Hinsicht. Auch der Sound, der im Original in DTS-HD daher kommt, sitzt astrein. Die Effekte bersten und die Sprachanteile werden motiviert im Raum platziert, wobei sprachlich das Original vorzuziehen ist. Interessant ist auch, dass eine englische Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte vorhanden ist. Durch die verschiedenen Filmfassungen, einen interessanten Live Audience Track von der Kinopremiere in Austin, die reichhaltige Bonusausstattung und die Hochwertigkeit der technischen Umsetzung stellt die Edition ein für jeden Fan unwiderstehliches Pack dar. --movieman.de

VideoMarkt

Nachdem Cop Hartigan zum Schutz eines elfjährigen Entführungsopfers einen Senatorensohn entmannt und dabei schwer verletzt hat, wandert er für acht Jahre hinter Gitter. Wieder auf freiem Fuß sucht er den Unhold, um ihn für immer aus dem Verkehr zu ziehen. Auch der entstellte Hüne Marv befindet sich auf einem Rachetrip, nachdem man eine Prostituierte in seinem Bett ermordet hat. Im dritten Plot geht es dem Ex von Kellnerin Shellie an den Kragen. Sein Tod bringt das fragile Gleichgewicht im Sündenpfuhl Sin City ins Wanken.

Video.de

Robert Rodriguez ist als Drehbuchautor, Kameramann, Cutter und Regisseur gemeinsam mit seinen Co- und Gast(!)-Regisseuren Frank Miller/Quentin Tarantino ein optisch einzigartiger Horrortrip gelungen, der visuell, aber auch im Übermaß an roher Gewalt seinesgleichen sucht. Die geniale, präzise umgesetzte Film-noir-Optik und Stars wie Bruce Willis, Mickey Rourke und Elijah Wood sowie die Augenweiden Jessica Alba, Rosario Dawson und Brittany Murphy werden Comic-Fans und Rodriguez/Tarantino-Adepten begeistern. Die "Recut"-Version trennt die Episoden und fügt rund 15 Minuten hinzu.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Robert Rodriguez' Pulp-Noir-Extravaganza: Die vorlagentreue, starbesetzte Adaption von Frank Millers Kultcomic.

Synopsis

s/w
Willkommen in Sin City!
Diese Stadt begrüßt die Harten, die Korrupten, die mit den gebrochenen Herzen.
Einer von ihnen ist Marv, ein riesiger Schlägertyp, der für eine einzige Nacht das Glück in den Armen einer Frau findet. Am Morgen liegt sie ermordet neben ihm und Marv sinnt auf Rache - um jeden Preis. Dwights Problem ist Jackie Boy, der psychopathische Ex-lover seiner Geliebten, den er aufhalten muss. Für John Hartigan bleibt nur noch eine Stunde, bis der letzte aufrichtige Cop von Sin City seine Marke abgibt. Doch davor gilt es noch, ein kleines Mädchen aus den Fängen eines Perversen zu retten und ihm die Waffen abzunehmen - alle Waffen.





Produktbeschreibungen

Willkommen in Sin City! Diese Stadt begrüßt die Harten, die Korrupten, die mit den gebrochenen Herzen. Einer von ihnen ist Marv ein riesiger Schlägertyp, der für eine einzige Nacht das Glück in den Armen einer Frau findet. Am Morgen liegt sie ermordet neben ihm und Marv sinnt auf Rache um jeden Preis. DwightsProblem ist Jackie Boy der psychopathische Ex-Lover seiner Geliebten, den er aufhalten muss.

Für John Hartigan bleibt nur noch eine Stunde, bis der letzte aufrichtige Cop von Sin City seine Marke abgibt.Doch davor gilt es noch, ein kleines Mädchen aus den Fängen eines Perversen zu retten und ihm die Waffen abzunehmen alle Waffen. Kultregisseur Robert Rodriguez schuf gemeinsam mit Sin City-Schöpfer Frank Miller, Gastregisseur Quentin Tarantino und einer sensationellen Besetzung nicht nur die spektakulärste Comicverfilmung aller Zeiten, sondern einen Film mit Kultstatus.

‹  Zurück zur Artikelübersicht