Simulieren geht über Studieren: Akademisch für Anfänger und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Simulieren geht über... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Simulieren geht über Studieren: Akademisch für Anfänger Taschenbuch – 1. März 2014

10 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,75
61 neu ab EUR 9,99 20 gebraucht ab EUR 0,75

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Simulieren geht über Studieren: Akademisch für Anfänger + Ein rätselhafter Patient: Die aufregende Suche nach der richtigen Diagnose - 55 wahre Geschichten
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: rororo (1. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499622807
  • ISBN-13: 978-3499622809
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,7 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 378.532 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lena Greiner, Jahrgang 1981, studierte Politikwissenschaft in Hamburg und machte ihren Master im Studienfach Internationale Beziehungen in Berlin und Washington, DC. Davor hospitierte sie im Auswärtigen Amt und beim SPIEGEL. Ab 2010 arbeitete sie als freie Journalistin. Seit Juni 2013 ist Lena Greiner Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE.

Friederike Ott, Jahrgang 1977, studierte Internationales Management in Hamburg. Nach dem Besuch der Axel-Springer-Akademie arbeitete sie als Berlin-Korrespondentin für die damalige Axel Springer Financial Media GmbH. Anschließend Wirtschaftsredakteurin bei SPIEGEL ONLINE, seit 2010 freie Journalistin, u.a. für ARD-aktuell, die SPIEGEL-Gruppe und den Stern. 2012 war sie für den Deutschen Reporterpreis und den Ernst-Schneider-Preis nominiert. Mehr zur Autorin unter www.friederike-ott.com.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amicus liber librorum am 10. März 2014
Format: Taschenbuch
Leider ist den Journalistinnen Greiner und Ott – beide mit abgeschlossenem Hochschulstudium – dieser Jux gründlich danebengegangen. Herausgekommen ist ein Kraut-und-Rüben-Buch, das sich in angestrengt pseudocooler Sprache disparaten Themen widmet, wie verquastem Lehrbuch-Schreibstil, Dissertationen von prominenten Politikern, akademischen Buchwidmungen, stilistischen Bewerbungskatastrophen von Uni-Absolventen sowie Schreibtipps und Orientierungsvokabular im Unibetrieb für Erstsemester. Ein roter Faden ist nicht erkennbar; der Rezensent hat den Eindruck, dass die Autorinnen alles gesammelt haben, was ihnen im Laufe ihres Studiums und ihrer Berichterstattung über den Weg gelaufen ist und mit einiger Anstrengung als „akademisch und skurril“ bezeichnet werden kann.

Schon die Auseinandersetzung mit Wissenschaftssprache ist oberflächlich und reicht bei weitem nicht heran an die ebenso kurzweilige wie präzise Analyse des britischen Soziologen Michael Billig (Learn to Write Badly. How to Succeed in the Social Sciences, Cambridge UP 2012) – welche die Autorinnen offensichtlich nicht kennen. Die vielen Zitate aus willkürlich ausgewählten Büchern diverser Disziplinen mit anschließender „Übersetzung“ durch verschiedene Comedians (wie Eckart von Hirschhausen) steigern die Oberflächlichkeit weiter. Ja, dort wurde die Sprache manchmal arg misshandelt. Doch nein, die „Übersetzungen“ werden dem originalen Inhalt keineswegs immer gerecht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rudi Ulbrich am 9. März 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nach halbwegs interessantem Beginn werden dann mehr und mehr nur noch Banalitäten ausgebreitet. Offenbar reicht der Stoff nicht für ein ganzes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boliver am 6. März 2014
Format: Taschenbuch
Hinter den meisten der vorgestellten Sätze aus der Wissenschaft steckt leider doch erheblich mehr, als sich die Autorinnen vorstellen können oder wollen. Ihre Übersetzungen in alltägliches Deutsch sind in der Regel extreme Vereinfachungen, bei denen oft das Entscheidende auf der Strecke bleibt.

Viele Inhalte verstehen sie offenbar gar nicht richtig - entweder, weil ihnen der entsprechende Hintergrund fehlt, oder weil es sonst dieses Buch nicht geben könnte. Fazit: Eine gute Idee sehr schlecht umgesetzt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl Naguib-agha am 13. März 2014
Format: Taschenbuch
der gesamte inhalt hätte Platz auf 3 Seiten gehabt und sprachlich ist das ganze weder ein Genuss noch ein Gewinn.
Mit dem Kauf einfach warten bis die ersten Angebote den Ramsch für wenige ct hergeben. Zum Kaminanzünden taugt es allemal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von elinalunkka am 18. Mai 2014
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch für meinen letzten Urlaub gekauft. Kurzweilige unterhaltsame Lektüre am Strand kann ja auch etwas sehr Entspannendes sein. Dieses Buch ist bestens für diesen Zweck geeignet. Ich konnte mich köstlich darüber amüsieren, dass ich nicht alles verstehe, aber dass das auch nicht so schlimm ist, weil ich anscheinend nicht die einzige bin. Die Typologien der Akademiker sind natürlich etwas überspitzt und überzogen, aber genau so entsteht der Witz (wie bei jedem guten Komiker auch). Die Autorinnen verstehen es zu vermitteln, dass die Wissenschaft etwas Ernstes ist, aber auch auf eine andere Art lustig sein kann. Da das Thema Doktorarbeiten in den vergangenen Jahren doch sehr ernst und negativ behaftet war, zeigt dieses Werk, dass man das Ganze auch mit Humor sehen kann ;-) Auf den Punkt gebracht: Dieses Buch ist bestens geeignet für alle, die mal wissen wollen was in Doktorarbeiten wirklich so drinsteht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden