earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Silver Rails
 
Größeres Bild
 

Silver Rails

24. März 2014 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:20
30
2
6:19
30
3
4:35
30
4
5:01
30
5
5:06
30
6
5:13
30
7
3:40
30
8
4:47
30
9
4:57
30
10
3:33
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. März 2014
  • Erscheinungstermin: 24. März 2014
  • Label: Esoteric Antenna
  • Copyright: (c) 2014 Esoteric Antenna
  • Gesamtlänge: 47:31
  • Genres:
  • ASIN: B00JU7JUXW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.866 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musicpeterpan TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. Mai 2014
Format: Audio CD
Das ist nach 10 Jahren und einer Lebertransplantation das erste neue Album von Jack Bruce, dem Mitbegründer der legendären Cream und Komponist von unvergesslichen Klassikern wie "White Room", "Sunshine Of Your Love" oder "IFeel Free". Er war ja nie weg, wie man so schön sagt, sondern spielte die ganze Zeit nach Cream viele Soloalben ein und kooperierte immer mal wieder mit anderen Musikern, vor allem Gitarristen, um die alten Creamzeiten wieder aufleben zu lassen, ( Robin Trower, Leslie West, Gary Moore ) was aber natürlich nie so richtig funktionierte, wenngleich doch das eine oder andere gute Album dabei heraussprang.
Die Gästeliste des neuen Albums ist verdächtig lang, das sage ich deshalb, weil viele Köche leider oft den Brei verderben, zum Glück ist es hier nicht der Fall, Phil Manzanera, Robin Trower, Bernie Marsden, Uli Jon Roth, John Medeski, Malcolm Bruce und Cindy Blackman füge sich wunderbar ein in die Musik von Jack Bruce. Und der ist erfahren genug das Beste aus seinen Mitstreitern herauszuholen. 10 Songs hat Jack Bruce mit seinen Langzeitkumpels Pete Brown, mit dem ist er schon seit Creamzeiten zusammen, Kip Hanrahan und seiner Frau geschrieben, wobei Surrender schon bekannt ist.
Die Musik klingt richtig schön altmodisch, so wie ich es von Jack Bruce erwarte. Seine nach wie vor überragende Stimme beherrscht alle Songs und vermitteln den sofortigen Wiedererkennungswert seiner Musik. Das Gleiche gilt für seine oft verschachtelten Kompositionen, die vom Hörer immer volle Aufmerksamkeit fordern, dafür wird man aber auch belohnt, denn solche Musik gibt es heute tatsächlich nur noch selten zu hören und um so mehr erfreut es die Ohren.
Es beginnt m. E.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ruprecht Frieling TOP 500 REZENSENT am 13. April 2014
Format: Audio CD
Bass-Legende Jack Bruce legt mit diesem Album sein erstes Solo-Album nach seiner Lebertransplantation vor und – von »No surrender – abgesehen, sind es alles neue Stücke, die er gemeinsam mit seinen Gästen Phil Manzanera, Robin Trower, Bernie Marsden, Uli Jon Roth, John Medeski, Malcolm Bruce und Carlos Santanas Ehefrau Cindy Blackman-Santana am Schlagzeug präsentiert.

Unverkennbar ist die Stimme des 71-jährigen Jazz-Blues-Musikers. Auf seinen knurrigen Gibson-Bass verzichtet er weitgehend, obwohl viele Bassläufe so Bruce-typisch daherkommen, dass es nicht schwer fällt, den unverwechselbaren Musiker und Komponisten herauszuhören.

Genremäßig spiegelt diese Platte den unglaublichen Formenreichtum, mit dem sich Bruce auseinandersetzt: vom Hawai-Sound über Reggae, Soul, Latin, Jazz bis hin zu Blues und Rock.

Die Vielfalt der Stile und Kompositionen macht dieses Album einzigartig.

Nachtrag:
Jack Bruce verstarb am 25.10.2014 im Alter von 71. Seine Fans sind erschüttert. Good bye, Jack!
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bodhi Heeren am 25. März 2014
Format: Audio CD
Although best known for his stint with the legendary powertrio Cream perhaps Jack Bruce's strongest time was in the first half of the 70s. Producing an unsurpassed trilogy of strong solo-albums ("Songs For A Tailor", "Harmony Row", "Out Of The Storm") and playing on groundbreaking albums like Carla Bley's "Escalator Over The Hill" and "Turn It Over" (Tony William's Lifetime).

Since those golden days Jack has certainly continued making music of the highest calliber without quite reaching the same heights. So it's nice to be able to say that here at 70 he has made a strong musical statement, despite some serious health problems due to a near fatal liver transplantant in 2003.

Jack has always been a restless soul and a true multitasking musician. Not only a groundbreaking bass virtuoso but also an excellent keyboardplayer. And having one of the finest voices in contemporary music. A searching musical mind mastering almost all genres from avantgarde to heavy rock. True to form with "Silver Rails" he has made yet another diverse outing, helped by friends like Uli Jon Roth, Robin Trower, Cindy Blackman Santana, John Medeski a.m.o.. And reunited with long time partner lyricist Pete Brown. An album consisting of 8 new tracks of ususal high standard plus to 'oldies': "Keep It Down" ("Out Of The Storm") and "No Surrender" ("A Question Of Time").

How time will judge this album compared to the masterworks of his younger days who knows? But he certainly shows - like recent releases from Paul McCartney, David Crosby, John McLaughlin - that there is indeed life and creativity after 70.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Meinhard Ankermann am 27. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine ganz tolle CD! Als Fan von Jack Bruce bin ich froh, dass er diese Musik noch produzieren konnte.

Gute Songs, guter Baß! Eben Jack Bruce! Ich werde ihn vermissen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden