Gebraucht:
EUR 9,31
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Silent Waters
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Silent Waters Limited Edition

23 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 gebraucht ab EUR 9,30 1 Sammlerstück(e) ab EUR 18,95

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (31. August 2007)
  • Erscheinungsdatum: 1. Januar 2007
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B000SB4QG0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.520 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Weaving the incantation
2. A servant
3. Silent waters
4. Towards and against
5. I of crimson blood
6. Her alone
7. Enigma
8. Shaman
9. The white swan
10. Black river
11. Sign

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die einstmaligen Vorzeige-Death-Metaller präsentieren sich auf Silent Waters als gefühlsbetonte Grenzensprenger, die lieber nach vorne als zurück schauen.

Amorphis hatten schon immer ein Faible für atmosphärische, geschmackvolle Düstersounds. Bereits auf frühen Alben wie Tales From The Thousand Lakes, Elegy oder Tuonela bewiesen die Finnen ein gutes Händchen für zu Herzen gehende Vibes, die weit über das übliche emotionale Spektrum des Death-Metal-Genres hinausreichen. Mit Silent Waters gelingt ihnen endgültig der Wechsel ins progressiv angehauchte, melodie- und stimmungsbetonte Rock- und Metal-Lager. Heimelige Folk-Elemente sind auf der Scheibe ebenso zu finden wie brachiale Riffgewitter und getragene, melancholische Passagen. Die kompositorisch durchweg gelungenen zehn Songs werden Freunde der letzten Amorphis-CDs genauso ansprechen wie aufgeschlossene Folk-Metal-Fans und Anhänger von Bands wie Opeth oder Katatonia.

-- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GustavTheRipper am 20. August 2007
Format: Audio CD
Schon das letzte Album "Eclipse" war ein Meilenstein des Dark Metals - bei Ihrem neuen Album legen AMOSPHIS insofern nochmals einen drauf, daß zum einen die Scheibe an das Klassikeralbum ELEGY erinnert und zum anderen die Melodien so wunderschön sind, sehr melancholisch und veträumt
- man mag es kaum fassen welch emotionales Feuerwerk die Finnen hier mal weider abbrennen!
Von der etwas härteten Songs hat es mir THE BLACK SWAN angetan, dieser Song erzeugt einfach eine wahnsinnige Stimmung!
Eine überaus gelungene Mischung aus tollen Stücken, von hart bis episch melodisch ist alles dabei!
ZUGREIFEN, Ihr werdet es nicht bereuen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Tröstl am 15. August 2007
Format: Audio CD
Im letzten Jahr meldeten sich Amorphis mit neuen Sänger und den bärenstarken Album "Eclipse" eindrucksvoll zurück wo nach einiger Zeit wieder der Metal groß geschrieben wurde (nachdem die Alben davor sich immer mehr von Metal der Anfangszeit entfernt hatten). Der neue Sänger war wirklich ein Gewinn für die Band und brachte auch wieder den Growlgesang zurück in den Sound von Amorphis wodurch dieser um einiges härter ausfiel. Die Spannung ist also groß wie das Album nach dieser großartigen "Rückkehr" ausfällt. Gerade der neue Mann am Mikro Tomi Joutsen überzeugte auf "Eclipse" durch seinen Wechsel zwischen wunderschönen cleanen Gesang und Death Metal ähnlichen Growlgesang was das Album ausmachte da war meine Hoffnung groß dass dieser Wechselgesang auch auf "Silent Waters" zumindest halbwegs erhalten bleibt. Und was soll ich sagen Amorphis machen alles richtig und lassen Tomi sowohl "growlen" als auch clean singen und haben nach "Eclipse" ein weiteres bärenstarkes Album abgeliefert. Hier die Songs im einzelnen:

Weaving The Incantation
Das Album beginnt gleich mit einen mächtigen Hammer wo Tomi sein ganzes Stimmvolumen zeigt - anfangs eher aggressiverer Gesang der in einen ruhigen Part mit Backgroundsängerinnen (und folkigen Gitarren im Hintergrund) übergeht bevor das ganze in den genialen Refrain mündet wo Tomi sowohl Grunz- als auch Cleangesang verwendet und sich so quasi mit sich selber duelliert. Genau das hat "Eclipse" ausgemacht und gleich der erste Song des neuen Albums zeigt die Stärken des Vorgängers in seiner Vollendung mich würde echt mal interessieren wie Tomi diesen ständigen Wechsel zwischen Grunz- und Cleangesang live umsetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Buchholtz am 26. August 2007
Format: Audio CD
Seit Eclipse ist klar, daß Amorphis wieder zurück sind.
Seit Silent Waters ist klar, daß sie so stark sind, wie seit Elegy nicht mehr.
Silent Waters ist das Amorphis-Album, auf das wir alten Fans seit Jahren gewartet haben. Wer auch die jüngsten Werke mochte, wird sowieso begeistert sein.
Die eingeschlagene Richtung wurde konsequent weitergeführt, die Songstrukturen sind nun ein weing komplexer. Insgesamt kann man auch nach mehrmaligem Hören noch das eine oder andere Schmankerl entdecken.
Für mich ein ganz klarer Anwärter auf den Thron des Metal-Albums des Jahres 2007.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Corvus Coco am 1. September 2007
Format: Audio CD
Dies soll nun also mein Rezensionseinstand werden...

"Silent Waters" - der Titel hätte nicht passender sein können.
Zum einen da das Album eine Ruhe und Harmonie ausstrahlt, die ganz tief im Herzen wirkt und ein wohliges Schauern im Bauch erzeugt. Zum anderen da der Titel, ebenso wie das stimmungsvolle Cover, mich thematisch an "Tales from a thousand lakes" erinnert.

Die Produktion ist vergleichbar klar, akzentuiert und druckvoll, wie die der "Eclipse", wodurch jede Einzelkomponente der Musik angemessen und voll zur Geltung kommt: Die fantastische Gitarrenarbeit, welche einige wirklich traumhafte Melodiebögen zaubert. Der doppelt-geniale Gesang, welcher als growling bis ins Mark geht und clean unvermeidbar das Herz bewegt. Das sehr gute drumming und nicht zuletzt die Atmosphäre schaffenden Details, wie das schöne Piano-Intro bei "I of crimson blood" oder die Akustikgitarre und der chorale Gesang bei "Enigma" (Einem Lied, das wahrlich Lagerfeuerromantik verbreitet!).

Das Tempo wird abwechslungsreich variiert. Ruhige parts werden von druckvollen und schnelleren abgelöst und kehren dann wieder. Dadurch entsteht nicht nur Spannung in den Einzelsongs, sondern das Album ist auch insgesamt nicht so vorhersehbar und eindimensional.

Was noch auffällt, vor allem im Gegensatz zur "Tales...", ist der direkte Einstig ohne Intro oder melodische Einführung. Der Hörer wird direkt in die Musik...ja...geworfen, wenn man so will. Das ist etwas ganz anderes und reißt sofort mit. (Wenn man sich mitreißen lässt. Ansonsten erzeugt es vielleicht eher ein Gefühl von Überrumpeltsein. :o)) Mir gefällt es !

Lange Rede, kurzer Sinn...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Max G. am 30. August 2007
Format: Audio CD
Faszinierend, das habe ich gedacht als ich die damalig neue Eclipse CD der Finnen gehört habe, doch was sie mit Silent waters eingespielt haben ist schlichtweg der Wahnsinn! Auch die Folkigen Elemente überzeugen voll und ganz, da sie die Songs sehr gut ergänzen.Es bleibt nur noch zu sagen dass der inzwischen nicht mehr ganz so "neue" Sänger Tomi Joutsen eine echte Bereicherung für die Band darstellt, und dadurch das Beste ist, was Amorphis hat Passieren können! Also, wer eine gute CD will, bekommt mit Silent Waters die absolute Vollbedienung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen