Menge:1
The Signal (SteelBook) [B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von verleihshop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: !!!!!!!!!!!!!!!!!!ACHTUNG: VERLEIHVERSION; KEIN STEELBOOK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,23 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Topbilliger
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Signal (SteelBook) [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Signal (SteelBook) [Blu-ray]

99 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
56 neu ab EUR 8,98 6 gebraucht ab EUR 6,95
Versand in Originalverpackung:
Bei Versand durch Amazon: Dieser Artikel wird direkt in seiner Umverpackung verschickt. Bitte berücksichtigen Sie dies, falls Sie den Artikel verschenken möchten - in diesem Fall lassen Sie ihn ggf. als Geschenk verpacken und er wird in einer weiteren Verpackung versendet.

Amazon Instant Video

The Signal (2014) sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Signal (SteelBook) [Blu-ray] + Enemy - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
Preis für beide: EUR 21,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Brenton Thwaites, Olivia Cooke, Beau Knapp, Laurence Fishburne, Sarah Clarke
  • Regisseur(e): William Eubank
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: capelight pictures (AL!VE)
  • Erscheinungstermin: 21. November 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (99 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00LCL7VDK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.198 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Collegestudenten und Computerfreaks Nic (Brenton Thwaites) und Jonah (Beau Knapp) sind gemeinsam mit Nics Freundin Haley (Olivia Cooke) auf einem Trip durch den Südwesten der USA, als sie ein Signal ihres geheimnisvollen Hacker-Rivalen Nomad aufspüren. Ihre Suche führt sie in eine abgelegene, einsame Gegend Nevadas. In einem verfallenen Haus mitten im Nirgendwo glauben sie, Nomad gefunden zu haben, doch plötzlich wird Haley entführt und Jonah und Nic verlieren das Bewusstsein. Als Nic erwacht, befindet er sich offenbar in einem von der Außenwelt isolierten Forschungslabor. Er weiß nicht, was mit seinen Freunden passiert ist, und muss sich den unangenehmen Fragen eines mysteriösen Mannes (Laurence Fishburne) stellen. Was zuerst wie eine Verwechslung aussieht, wird für die drei Freunde schnell zu einem ausgewachsenen Albtraum ...

VideoMarkt

Auf einem Roadtrip machen Nic und Jonah mit Nics Freundin Haley einen Abstecher in die Wüste Nevadas. Bis dorthin haben die Studenten die Spuren eines brillanten Hackers verfolgt, der ihnen überlegen scheint. Als sie nachts die Quelle des Signals entdecken, kommt es zu einer unheimlichen Konfrontation, bei der Nic und Haley ohnmächtig werden und Jonah spurlos verschwindet. Wieder bei Bewusstsein, findet sich Nic als Gefangener in einer Forschungseinrichtung wieder, in der ein Wissenschaftler irritierende Fragen stellt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

100 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S.e.b.o. schweift aus am 12. Juli 2014
Format: DVD
*kann kleine Spoiler enthalten*

Matrix Light? Nicht ganz! Auch wenn die Parallelen durchaus vorhanden sind. Und das nicht nur wegen Laurence Fishburne ("Morpheus"). Viele werden diesen Film nicht mögen und nur verständnislos den Kopf schütteln. Und das ist nachvollziehbar. Denn "The Signal" ist abgedreht und anders, ohne dabei das Rad neu zu erfinden. Aber muss er das denn auch?

Was als ganz simpler Hacker-Streifen beginnt, verwandelt sich in ein düsteres, faszinierendes und klaustrophobisches Werk mit hohem Tempo. Langeweile kommt da nie auf. Beim Schauen kamen mir unweigerlich Streifen wie "Cube" oder "Die Insel" ins Bewusstsein. Die meiste Zeit des Films sitzt man mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf vor der Leinwand (oder dem Fernseher) und fragt sich nur die ganze Zeit "was zum Teufel geht denn hier ab?". Und das fragen sich auch unsere Hauptdarsteller. Die sind genauso ratlos und verwirrt, als sie - und das ist nur ein kleiner Spoiler - irgendwie die Quelle des Signals orten, das sie über das Internet erreicht hat. Und das wirkt Anfangs fast schon Horror-mäßig. Blair Witch Project lässt grüßen.

Das geringe Budget des Films merkt man ihm nicht an. Wer jetzt denkt, dass hier stupides, billiges Handkameragewackel kommt, liegt falsch. Hier wirkt alles wie in „großen“ Filmen. Cineastische Einstellungen, stimmungsvolle Musik und stylishe Zeitlupenaufnahmen. Nicht nur einmal hatte ich Gänsehaut.
Man könnte „The Signal“ auch als direkt, schnörkellos und trivial beschreiben, da wir „immer dran“ sind, an den Darstellern.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 17. Februar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der 1982 geborene US-Filmemacher William Eubank begann schon im Alter von 18 Jahren als Regisseur zu arbeiten. Seinen ersten abendfüllenden Film "Love" war ein vierjähriges Projekt, in der er die Rollen des Directors, des Drehbuchautors, das Kameramanns und des Szenenbildners wahrgenommen hat. Nun ist sein zweiter Film "The Signal" erschienen. Eubank selbst gibt an, dass ein Film ein Verlauf von Stimmungen und Gefühlen sein sollte. Die Bedeutung der Thematik, all das würde dann folgerichtig zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Tatsächlich lässt der Film am Ende doch einige Fragen offen oder die Erklärung erfolgt ganz einfach etwas zu plump, als dass man sich mit ihr zufrieden geben wollte. Denn weite Teile des Low Budget Films waren gut gelungen und es gelang dem Macher die Geschichte, die er erzählt, eine lange Zeit über sehr mysteriös und geheimnisvoll zu halten. Inhaltlich weiß "The Signal" dem Genre natürlich nicht viel Neues hinzuzufügen.

Was dann anfänglich als ruhiges Roadmovie beginnt, entwickelt sich nach einem ebenso kurzen wie wirkungsvollen Gruselabschnitt im Found-Footage-Stil (da steht ein sonderbares Haus in der Wüstengegend von Nevada) zu einem Puzzle, das nicht nur das Publikum, sondern auch Hauptfigur Nic zu lösen versucht. Und dieser wird von dem Jungstar der Stunde gespielt: Brenton Thwaites macht seine Sache wie schon in "Octulus" oder in "Hüter der Erinnerung" auch ziemlich gut.

Dieser Nic (Brenton Thwaites) und sein bester Freund Jonah (Beau Knapp) sind Studenten am weltbekannten Massachusetts Institute of Technology.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phil S. TOP 1000 REZENSENT am 16. Januar 2015
Format: Blu-ray
Die Studenten und passionierten Hacker Nic (Brenton Thwaites) und Jonah (Beau Knapp) sowie Nics Freundin Hailey (Olivia Cooke) fahren mit dem Auto durch die USA. Anlässe für den mehrtägigen Trip nach Westen sind der Umzug Haileys sowie ein Hackertreff. Doch der unter multipler Sklerose leidende und auf Krücken angewiesene Nic verfolgt mit seinem Kumpel noch ein anderes Ziel: Ein mysteriöser Hacker, der sich Nomad nennt, hat sich in die Server ihrer Universität gehackt und ihnen diesen Sabotageakt untergeschoben. Sie wollen ihn nun zur Rede stellen. Als Nomad sie kontaktiert und mit ihnen Spielchen treibt, glauben sie, den Spieß umdrehen zu können. Sie verfolgen sein Signal zu einer Adresse zurück, die nicht weit von ihrer Route entfernt liegt. Doch diese entpuppt sich als verlassenes Haus mitten in der Wüste von Nevada, wo bald unheimliche Dinge geschehen. Kurz danach wacht Nic in einer Forschungseinrichtung auf und wird von einem Mann in einem Schutzanzug, der sich als Dr. Wallace Damon (Laurence Fishburne) vorstellt, mit Fragen malträtiert. Nur aus den Augenwinkeln sieht Nic, dass Hailey in einem Nebenzimmer eingesperrt ist und scheinbar im Koma liegt – von Jonah fehlt hingegen jede Spur. Nic spürt seine Beine nun endgültig nicht mehr und sitzt im Rollstuhl. Dennoch beschließt er, Hailey zu befreien und zu fliehen.

Nach seinem Kino-Debüt mit dem faszinierenden und für nur 500.000 Dollar weitestgehend im eigenen Garten gedrehten Science Fiction-Geheimtipp „Love“ haben viele Insider ein Hollywood-Angebot für Werbe- und Musikvideo-Regisseur William Eubank erwartet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ist das nun das Blu Ray Steelbook oder DVD ? 0 25.07.2014
Review zu "The Signal" auf blogmetohell.de 0 15.07.2014
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen