Ratgeber Objektive

EUR 389,00 + EUR 2,90 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Lang GmbH
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 441,99
+ EUR 3,99 Versandkosten
Verkauft von: Luzern-D
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sigma 70 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sigma 70 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett

von Sigma
51 Kundenrezensionen

Preis: EUR 389,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Lang GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 369,00 2 gebraucht ab EUR 317,00
für Canon
  • Standard Makroobjektiv
  • Ein Objektiv mit Digitalempfehlung
  • Meisterhaft fürs Studio, für Repros, Portraits und die kleinern alltäglichen Dinge
  • Naheinstellgrenze 25,7 cm
  • Lieferumfang: Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH620-01 (zylinderförmig), Köcher

Hinweise und Aktionen

Stil: für Canon
  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

Stil: für Canon
  • Größe und/oder Gewicht: 9,5 x 7,6 x 7,6 cm ; 526 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 816 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: B000GPHQWO
  • ASIN: B000GPHQWO
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 21. November 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)

Auszeichnungen

Stil: für Canon
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Stil: für Canon

Abb. 70mm F2,8 EX DG Makro
Abb. 70mm F2,8 EX DG Makro
Beispielbild 70mm F2,8 EX DG Makro
Beispielbild 70mm F2,8 EX DG Makro
Sigma 70mm F2,8 EX DG Makro

Unser bereits mehrfach ausgezeichnetes Makroobjektiv schließt die Lücke zwischen unserem 50mm und 105mm. Wie unsere anderen Makros ermöglicht es Aufnahmen bis zum Maßstab 1:1, sprich, in Originalgröße. Kleintiere, Pflanzen und die kleinen Dinge des Alltags in Heim und Garten, auf Reisen oder bei professionellen Einsätzen, lassen sich mit unserem 70mm Makro in Spitzenqualität und detailgetreu abbilden. Selbstverständlich ist das Objektiv nicht nur für den Nahbereich konzipiert. Sie können es ebenso als 70mm Festbrennweite einsetzen. Somit wird es ebenfalls gern für die Studio- oder Portraitfotografie genutzt. Die Frontlinse dreht sich beim Fokussieren nicht mit, was Ihnen den Einsatz eines Makro Blitzes erlaubt. Ebenso können Sie problemlos Polfilter einsetzen.

Dieses Makroobjektiv mittlerer Telebrennweite ist sowohl für den Einsatz an digitalen wie auch analogen SLR Kameras bestens geeignet. Die Brennweite von 70mm entspricht an einer DSLR mit APS-C Sensor einem klassischen 105mm Makro. Hier wird SLD (speziell niedrige Dispersion) Glas verwendet, 2 Linsen hiervon mit speziell hohem Brechungsindex, um alle Abbildungsfehler wirkungsvoll zu unterdrücken. Die SML (Super Multi Layer) Vergütung sorgt für reflexfreie Aufnahmen ohne Geisterbilder, mit neutraler Farbbalance. Der Fokussierbereichsbegrenzer erlaubt das gezielte Eingrenzen des Entfernungsbereiches, was die AF-Geschwindigkeit erhöht.

- einzigartiges Design


Exklusive Qualität, griffiges Design, elegantes Finish – das sind die Features unserer Profi-Schiene. Das EX Symbol kennzeichnet unsere anspruchsvolle Objektivserie. Neben dem hohen Qualitätsstandard zeichnen sich diese Produkte durch exklusive Brennweitenbereiche und hohe Lichtstärken aus. Die exzellenten Leistungsmerkmale der SIGMA EX Objektive, das kompromisslose Design, die perfekte Handhabung und die ausgezeichnete Haltbarkeit erfüllen die Anforderungen der Fotografen auf höchstem Niveau. EX Objektive - die bessere Wahl.

- Vollformat Sensor geeignet
Beispielbild 70mm F2,8 EX DG Makro
Beispielbild 70mm F2,8 EX DG Makro


Wie auch unsere DC Objektive verhindert die Vergütungstechnologie und die Konstruktion der DG Objektive, deren Berechnungen die digitalen Ansprüche zugrunde liegen, in erster Linie Lichtreflexionen des Sensors an der rückwertigen Objektivlinse. Durch den Einsatz dieser modernen Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance erreicht. Die DG Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an digitalen SLR Kameras bis zum Vollformat konzipiert. Diese Objektive leuchten das volle 35mm KB Format aus und sind somit gleichermaßen für den Einsatz an 35 mm Film SLR Kameras als auch an digitalen SLR Kameras geeignet. Die DG Objektive bieten eine optimale Konstruktion für digitale Kameras sowie für die Erfüllung höchster Objektivansprüche generell.

MTF - Chart
MTF-Chart - Zum Vergrößern bitte Bild anklicken
Makro - Maßstab bis 1:1

Als Makroobjektiv werden speziell für den Nahbereich konstruierte Objektive bezeichnet, die eine sehr geringe Einstellentfernung erlauben und somit einen großen Abbildungsmaßstab ermöglichen. Während Standardobjektive in der Regel maximal bis zum Maßstab 1:5 noch eingesetzt werden können, sind mit Makroobjektiven Maßstäbe bis 1:1 (Motiv wird in Originalgröße abgebildet) möglich, ohne dass dabei wie bei herkömmlichen Objektiven die Abbildungsqualität nachlässt. Genau genommen können bei einer konventionellen Objektivkonstruktion die Abbildungsfehler (z.B. Randunschärfen, Farbsäume) nur für eine bestimmte Entfernung optimal korrigiert werden und die optische Qualität nimmt im Nahbereich rapide ab. Durch eine aufwändige mechanische und optische Konstruktion („Floating Elements“) und die Verwendung spezieller Glassorten bleiben die SIGMA-Makroobjektive von diesen Kompromissen verschont.

MTF - Modulation Transfer Funktion

Die MTF (Modulation Transfer Funktion) stellt eine der Meßmethoden dar, mit denen das Leistungsvermögen eines Objektives und sein Kontrastverhalten an unterschiedlichen Ortsfrequenzen ermittelt werden kann. Die horizontale Achse drückt in Millimeter den Abstand der Bildmitte zum Bildrand aus, die vertikale Achse drückt den Kontrastwert aus (höchster Wert ist 1).

Die Angaben für 10 Linien/mm geben das Kontrastverhalten des Objektives wieder (rote Linien), die Werte für 30 Linien/mm drücken das Auflösungsvermögen aus (grüne Linien), jeweils bei geöffneter Blende. Linien, die parallel zum Bildkreisdurchmesser verlaufen, nennt man sagittale Linien (durchgezogene Linie), quer verlaufende Linien nennt man tangentiale Linien (gestrichelte Linie).


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tillus am 16. Dezember 2009
Stil: für Minolta Verifizierter Kauf
Dieses Objaktiv hatte ich an meiner Sony Alpha 200 genutzt und verwende es nun auch an der Alpha 700 ohne Probleme.
Trotz (oder vielleicht gerade wegen^^) der Festbrennweit ist es mein liebstes Objektiv und sehr oft für Makros und Portraits
im Einsatz.

Was sofort auffällt ist die fantastische Verarbeitung, dagegen wirkt mein Tamron 17-50 fast schon wie Spielzeug, ich liebe
einfach die wertige Oberfläche dieser Reihe von Sigma.
Eine praktische Lichtblende ist im Lieferumfang enthalten, ebenso wie die sehr hochwertige Tasche (die jedoch fast nie genutzt wird).

Als Nachteile sehe ich, dass der Objektiv-Deckel nicht angebracht werden kann, solange die Lichtblende drauf ist.
Die Lichtblende wird nicht eingeklickt, sondern in ein Gewinde gedreht. Dem stehe ich jedoch neutral gegenüber.

Nach (bis jetzt) ca. 10 Monatiger Nutzung bin ich einfach immer wieder neu von der Abbildungsleistung dieses Objektives begeistert!
Hatte mich damals auch für das Tamron 90mm interessiert und ich denke, dass geht vielen von Euch genauso^^
Doch die vielen Testberichte und Auszeichnungen haben mich dann doch zum Sigma greifen lassen.. eine tolle Entscheidung!

Sicherlich kann man mit dem Tamron auch nichts verkehrt machen, ist es doch eines der am weitesten verbreiteten Makro-Objektive.
Die 90mm hatten für mich jedoch eher Nachteile, da man bei Portraits schon sehr weit weg muss, um einen ordentlichen Bildausschnitt
zu bekommen. Das war der wichtigste Grund für mich, zur (nach meiner Meinung nach) idealen Brennweite von 70mm zu greifen.
Man muss für Makros (z.B. Insekten) schon oft sehr nah ran, aber das gehört nunmal dazu! Blutige Knie und dreckige Hosen..
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
132 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Hellwig HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 1. Juni 2011
Stil: für Nikon
Ich habe mir mittlerweile das recht neue Nikon 85mm VR Micro zugelegt.
Hier das Ergebnis der vergleichenden Tests in Kürze:

Abbildungsleistung:
Das Sigma 70mm Makro steht der Abbildungsleistung des Nikon 85 VR Micro m.E. in absolut nichts nach - ist tendenziell eher überlegen. Übrigens selbst gegen Nikon 50mm Festbrennweiten fällt das Sigma 70mm nicht ab: das 70mm war bei Objektivtests eines meiner beiden Referenzobjektive (neben dem 50mm von Nikon). Alle (!) anderen von mir getesteten Objektive reichten nicht an die Schärfeleistung dieser beiden heran.

Defizite:
Es fehlt die VR (Vibration Reduction, die aber ggf. mit höheren ISO-Werten/kürzerer Belichtung ausgeglichen werden kann), und der Autofokus ist spürbar langsamer.

Fazit:
Wer nur nach Bildqualität geht, der soll zum Sigma 70mm greifen - er bekommt das Optimum zum günstigen Preis.
Wer VR möchte, oder einen schnellen Autofokus, sollte sich das 85mm Micro genauer ansehen.

P.S. bereits zwei Kommentare zu dieser Rezension sagen, daß der Autofokus schnell sei. Ich kann das nicht noch einmal vergleichend überprüfen, weil ich mein Exemplar inzwischen verkauft habe. Als ich die Rezension geschrieben habe, war mein Vergleich mit dem 85er von Nikon recht eindeutig. Aber wenn Sie eines von beiden Objektiven kaufen wollen, rate ich also zum persönlichen Vergleich. Vielleicht war meine Kombination Cam/Objektiv ungünstig für das Sigma bzgl. Schnelligkeit.
vg
H.Hellwig
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tom l. HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 11. Januar 2008
Stil: für Pentax
Um auch für die "Macrowelt" gerüstet zu sein, wollte ich für meine Pentax K10D eine lichtstarke Festbrennweite, mit der Option 1:1 Abbildungen machen zu können. Also ein sog. "Macroobjektiv". Aus der Analogzeit war mir das 105er Sigma und das 90er Tamron ein Begriff.
Alledings war mir diese Brennweite, umgerechnet auf meine K10 zu lang. Bei Sigma wurde ich auf das noch spärlich verbreitete 70mm/2.8 aufmerksam. Umgerechnet auf die K10 ergibt das in etwa das klassische 105mm.
Da mir das 50er "zu kurz" und die bereits angesprochenen Objektive ebenfalls nicht in Frage kamen, habe ich mir das 70er bestellt.

Wie schon bei meinem 17-70/2.8 fällt beim Auspacken des Sigma zunächst die gute Verarbeitung auf. Nix klappert, kein Spiel, der Drehring geht satt aber kratzt nicht. Die angeraute, matte Oberfläche wirkt wertig. Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern ist auch bei 70er Sigma eine Streulichtblende im Lieferumfang enthalten. Zudem kommt das 70er in einer Bereitschaftstasche.

Zu den Bildern: Ich bin vom 70er und seiner durchgängigen 2.8 Lichtstärke begeistert. Schon die ersten Bilder waren genial. Die Bilder werden im Detail knackscharf, der AF sitzt, wenn verwendet, punktgenau.
Das Objektiv hat einen Schalter zur Begrenzung des Foccusierbereichs, was die Geschwindigkeit des AF steigern soll. Die Nahgrenze ist mit 25cm sehr gut.
Das 70 hat zudem eine Schraubfassung für die Streulichtblende, die die Verwendung von Polfiltern etc. zulässt.

Kurz und knapp:
Pro:
+ Hochwertige EX Verarbeitung mit toller Haptik
+ kompl. Ausstattung mit Deckeln, Streulichtblende, Tasche usw.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen