Ratgeber Objektive

Sigma 18-200/3,5-6,3 II D... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Sigma 18-200/3,5-6,3 II DC OS HSM Objektiv (62mm Filterdurchmesser) für Sigma
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Sigma 18-200/3,5-6,3 II DC OS HSM Objektiv (62mm Filterdurchmesser) für Sigma

von Sigma

Unverb. Preisempf.: EUR 549,00
Preis: EUR 356,41 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 192,59 (35%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
2 neu ab EUR 163,00 1 gebraucht ab EUR 129,00
für Sigma
  • Universal-Zoomobjektiv
  • OS (Optical Stabilizer) und HSM (Hyper Sonic Motor)
  • Ideal für Landschaften, Schnappschüsse, Straßenszenen
  • Naheinstellgrenze 45 cm
  • Lieferumfang: Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH680-01 (tulpenförmig)

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:

EUR 356,41 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon.

Hinweise und Aktionen

Stil: für Sigma
  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber


Produktinformation

Stil: für Sigma
  • Größe und/oder Gewicht: 8,8 x 7,5 x 7,5 cm ; 490 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 680 g
  • Modellnummer: Sigma Mount
  • ASIN: B005SC9FO2
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 7. Oktober 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (120 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.679 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Stil: für Sigma

Abb. 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM
Abb. 18-200mm
F3,5-6,3 II DC OS HSM
Beispielbild vom Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM
Beispielbild vom Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM
Sigma 18-200mm F3,5-6,3 II DC OS HSM

Das Sigma 18-200mm F3.5-6.3 II DC OS HSM ist der Nachfolger des beliebten Sigma 18-200mm F3.5-6.3 DC OS / HSM, das im Juni 2007 auf den Markt kam. Das Objektiv ist aufgrund der kompakten Bauweise mit einer Länge von gerade einmal 87,7mm ideal für die Reise-Fotografie. Das Objektiv verfügt über FLD ("F" niedrige Dispersion) Glaselemente - deren Abbildungsleistung mit der von Fluoridglas gleichzusetzen ist - und SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselemente, die eine ausgezeichnete Korrektur der chromatischen Aberration bieten. Asphärische Linsen sorgen für die wirksame Korrektur der häufigsten Abbildungsfehler und beheben die Verzeichnung. Die Super-Multi-Layer (SML)-Vergütung reduziert Streulicht und verhindert Geisterbilder, was für hochwertige Bilder über den gesamten Zoombereich sorgt. Das Sigma *OS (Optical Stabilizer) System ermöglicht eine bis zu 4 Belichtungsstufen längere Verschlusszeit aus der freien Hand. Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb sorgt für eine schnelle, geräuscharme Fokussierung und die Innenfokussierung verhindert ein Rotieren der Frontlinse, was den problemlosen Einsatz der mitgelieferten tulpenförmigen Gegenlichtblende und eines Zirkular-Polfilters gestattet. Die 7 abgerundeten Blendenlamellen erzeugen ein attraktives Bokeh im Unschärfebereich des Bildes.

- APS-C Sensor geeignet


Zuallererst verhindern die Vergütungstechnologie und die Konstruktion der DC Objektive, deren Berechnungen die digitalen Ansprüche zugrunde liegen, weitgehend Lichtreflexionen des Sensors an der rückwertigen Objektivlinse. Darüber hinaus bieten Ihnen die DC Objektive eine beeindruckende Bildqualität trotz geringen Gewichtes und kompakter Baugröße, die den Ansprüchen der digitalen SLR Kameras gerecht wird. Diese Objektive beschränken sich auf den Bildwinkel, der von den meisten DSLR Kameras ohnehin nur genutzt wird – auf den Bildwinkel der Kameras mit einer Sensorgröße im sogenannten APS-C Format. Die Sensoren der meisten digitalen SLR Kameras sind nämlich kleiner als der 35mm Film mit seinem 24x36mm Format und besitzen die Abmessungen des APS-C Filmformates. Daher können Sie die DC Objektive nicht auf einer Vollformat-Digitalkamera oder einer analogen Filmkamera einsetzen. Sie erhielten unweigerlich Abschattungen in den Bildecken. Durch die Beschränkung des Bildwinkels auf eben dieses APS-C Format ist es von der Konstruktion her möglich, eine beachtliche Abbildungsleistung mit vertretbarem Konstruktionsaufwand zu erzielen. Das weniger komplexe Design wirkt sich in Größe und Gewicht der DC Objektive aus. Der geringere Aufwand sorgt für eine deutliche Kostenersparnis, die wir selbstverständlich an unsere Kunden weitergeben. Mit unseren DC’s erhalten Sie leistungsstarke Objektive zu äußerst attraktiven Preisen.

Wenn Objektive der DC-Serie an 35mm SLR Kameras oder Digital-Kameras, deren Bildsensoren größer als das APS-C Format sind, eingesetzt werden, treten Vignettierungen im Bild auf.

links mit OS, rechts ohne OS
links mit OS, rechts ohne OS
- Optical Stabilizer


Sensoren im Objektiv erkennen Kamerabewegungen, die zu einer Verwacklungsunschärfe im Bild führen können und im Zusammenspiel mit einem beweglich aufgehängten Linsenelement werden diese Bewegungen kompensiert. Folglich werden Ihre fotografischen Möglichkeiten bei Freihandaufnahmen in erheblichem Umfang gesteigert. Stabilisierte Objektive ermöglichen es Ihnen, 3 - 4 Belichtungsstufen länger als üblich verwacklungsfrei aus der Hand zu fotografieren. An Kameramodelle, die bereits mit einem Stabilisator ausgestattet sind, haben Sie die Wahl, ob Sie den Stabilisator der Kamera oder den des Objektivs einsetzen. Stabilisatoren im Objektiv bringen allerdings immer den Vorteil, dass Ihnen diese zusätzlich ein stabilisiertes Sucherbild liefern. Einer genauen Beurteilung des Bildes und einem exakten Einsatz des Fokus steht somit nichts mehr im Wege.

MTF - Chart
MTF-Chart - Zum Vergrößern bitte Bild anklicken
– Ein Motor mit Geschwindigkeit


Bei HSM-Objektiven kommt ein Motor zum Einsatz, der durch Ultraschallwellen angetrieben wird. Diese Technologie bietet Ihnen eine sehr schnelle, exakte und nahezu lautlose Art der automatischen Scharfstellung. Zwei verschiedene Typen des HSM-Ultraschallantriebs kommen in unseren Objektiven zum Einsatz. Zum einen der HSM-Ringmotor, welcher überwiegend in den hochwertigen EX Objektiven verbaut wird. Dieser HSM-Antrieb gestattet es Ihnen jederzeit manuell in den AF-Betrieb einzugreifen. Zum anderen kommt ein HSM-Mikromotor vornehmlich in kompakten Objektiven, den so genannten Allroundzoom-Objektiven, zum Einsatz. Hier ist ein manuelles Eingreifen in den AF-Betrieb nicht möglich.

MTF - Modulation Transfer Funktion

Die MTF (Modulation Transfer Funktion) stellt eine der Meßmethoden dar, mit denen das Leistungsvermögen eines Objektives und sein Kontrastverhalten an unterschiedlichen Ortsfrequenzen ermittelt werden kann. Die horizontale Achse drückt in Millimeter den Abstand der Bildmitte zum Bildrand aus, die vertikale Achse drückt den Kontrastwert aus (höchster Wert ist 1).

Die Angaben für 10 Linien/mm geben das Kontrastverhalten des Objektives wieder (rote Linien), die Werte für 30 Linien/mm drücken das Auflösungsvermögen aus (grüne Linien), jeweils bei geöffneter Blende. Linien, die parallel zum Bildkreisdurchmesser verlaufen, nennt man sagittale Linien (durchgezogene Linie), quer verlaufende Linien nennt man tangentiale Linien (gestrichelte Linie).


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

118 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Barkowski TOP 500 REZENSENT am 7. September 2013
Stil: für Canon Verifizierter Kauf
Vater des Gedanken war ein Objektiv zu besitzen das einen möglichst großen Brennweitenbereich abdeckt, so das die Mitnahme von mehreren Objektiven nicht erforderlich ist.

Das Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 II DC OS HSM-Objektiv erfüllt diese Hoffnung voll und ganz.
Das Objektiv ist in Bezug auf seine Abmessungen genau richtig für Reisen und als "immerdrauf Objektiv", auch das Gewicht (490g) empfinde ich als sehr angenehm.
Die Verarbeitung ist recht ordentlich, im Gegensatz zu einigen Kitobjektiven hat das Sigma einen Bajonettanschluss aus Metall.
Das Objektiv fühlt sich hochwertig an, man hat nicht den Eindruck ein Objektiv in dieser Preisklasse in der Hand zu halten.

Der Autofocus ist nicht der schnellste, aber recht präzise und wunderbar leise, einfach Top in dieser Preisklasse.
Die Mechanik, beim Zoomen vermittelt einen hochwertigen Eindruck.

Zur Abbildungsqualität kann ich sagen das hier wie bei allen Superzoom Objektiven, insbesondere im Preissegment bis ca. 600€ ,
Abstriche in Kauf zu nehmen sind.
Wer dieses Objektiv für den gleichen oder einen ähnlichen Anwendungsfall wie ich anschaffen möchte, nämlich passable Urlaubsbilder zu machen ohne mehrere Kilogramm an Ausrüstung mit sich zu führen, der liegt bei diesem Objektiv genau richtig.

Wer Bilder anfertigen möchte, die sich unter Umständen sogar verkaufen lassen, der wird mit diesem Objektiv nicht glücklich, da liegt der Standart bzw. die Anforderungen um einiges höher.

Das Objektiv bildet insbesondere bei langer Brennweite verbunden mit einer offennen Blende recht weich ab.

*Ich habe als Beispiel ein Bild mit einer Seerobbe hochgeladen.

Da ich denke das mind.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
101 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von smithi80 VINE-PRODUKTTESTER am 4. Juli 2012
Stil: für Canon Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Wenn man mit einer digitalen Spiegelreflexkamera fotografiert, hat man in der Regel eh schon genug Gewicht mit sich rumzuschleppen. Wenn man dann noch mehrere Objetive mit sich führen muss, ist das ein riesen Störfaktor. Jedenfalls ging es mir immer so. Ich habe eine Canon1000D und nahm bisher immer das mitgelieferte 18-55er mit, sowie ein 70-300er. Das ging mir bislang tierisch auf die Nerven. Das merkte ich besonders im letzten Jahr in New York, wo man nie die Hände wirklich frei hatte.

Das Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 II DC OS HSM-Objektiv kam mir da gerade richtig. Es deckt Brennweiten von Weitwinkel bis Teleobjektiv ab. Das zweite Objektiv spare ich mir seitdem und nehme nur noch das Sigma mit. Das Gewicht ist damit schonmal reduziert.

Attraktiv für diesen hohen Brennweiterenbereich finde ich auch den Preis beim Sigma. Das Gewicht ist ebenfalls annehmbar und die Bilder sind bei mir bisher, bei sämtlichen Brennweite, immer gut gelungen! Bildstabilisator und eine Sonnenblende sind ebenfalls dabei! Soweit so gut!

Kleine Abstriche gibt es trotzdem: Beim zoomen ist das Objetiv etwas schwergängig und der Autofokus reagiert bei meinem Canon Objektiv etwas schneller als beim Sigma. Hier kann manchmal wertvolle Zeit verloren gehen, wenn man mal schnell einen Schnappschuss machen möchte.

Fazit: Für professionelle Fotografen gibt es bestimmt bessere aber auch kostspieligere Alternativen. Für Leute wie mich, die im Urlaub möglichst wenig Gewicht mit sich rumtragen möchten aber dennoch hohe Brennweiten abdecken wollen, ist dieses Objektiv eine gute Wahl, die für diesen Brennweitenbereich auch preislich im Rahmen liegt! Einen Stern muss ich aber trotzdem wegen der obenen genannten Mankos abziehen! Ansonsten absolute Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von F. Bolze am 10. Juli 2013
Stil: für Nikon Verifizierter Kauf
Man muß vorab immer bedenken, dass es sich hier i.S. Bildqualität um ein Superzoom-Objektiv und nicht um eine Festbrennweite oder ein Premiumzoom handelt. Derartige Vergleiche erübrigen sich. In der Gruppe der Superzoom-Objektive dürfte das Sigma 18-200mm II jedoch den Spitzenplatz innehaben. An meiner Nikon D90 und D7100 liefert es wirklich gute Leistungen im gesamten Brennweitenbereich ab. Selbst bei 200mm sind die Bilder noch gut aufgelöst und kontrastreich. Im Vergleich zum Sigma 18-250 (Version I), welches ich auch besitze, ist es optisch mindestest eine Klasse besser. Aufgrund der guten Leistung werde ich das Sigma 18-200 II behalten und kann es an einem Nikon Body bedenkenlos weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
109 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Llewellyn709 TOP 1000 REZENSENT am 14. März 2012
Stil: für Sony Verifizierter Kauf
Nachdem ich schweren Herzens meiner D7000 den Rücken gekehrt habe und ins Sony-Lager gewechselt bin (Hauptgrund: GPS und ein paar andere Features, die bei Canikon frühestens in ein paar Jahren umgesetzt werden), brauchte ich für meine A65 ein passendes Reisezoom fürs leichte Gepäck. Ausprobiert habe ich folgende:

- Sony SAL 18-200
- Tamron 18-270 PZD
- Sigma 18-250 OS HSM
- Sigma 18-200 II HSM (für Canon und Nikon gibts dasselbe Modell mit OS = Stabilisator)

Die 150€ Billig-Varianten der 18-200er von Tamron und Sigma blieben außen vor und das Sigma 18-200 HSM (Version I) ebenfalls - die hatte ich mir früher bereits angesehen, Qualität unbefriedigend.

Bei den vier getesteten Objektiven erlebte ich eine Überraschung: Ich hatte auf das Tamron gehofft, denn es war so schön klein und leicht, auch der PZD-Autofokus hatte es mir angetan. Leider erwies sich die Bildqualität zwar in etwa gleichauf mit dem Sigma 18-250, aber trotzdem dem Sigma 18-200 II sichtbar unterlegen. Es gab zwar Schwankungen bei verschiedenen Brennweiten/Blenden- Kombinationen, aber unterm Strich zeigte sich das 18-200 II als klarer und unerwarteter Sieger. Besonders deutlich wurde es im Weitwinkelbereich und bei Offenblende, da schwächelten die anderen Objektive stärker. Auffällig: Fast durchgehend war das 18-200 II an den Bildrändern schärfer als die Konkurrenten. Chromatische Aberrationen traten nur vergleichsweise moderat auf und waren nicht ernsthaft störend, ebenfalls ein Plus.
Lesen Sie weiter... ›
25 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen