Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Sieben Gebete, die Ihr Leben verändern [Gebundene Ausgabe]

Stormie Omartian , Andrea Will
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. Februar 2008
Bestsellerautorin Stormie Omartian beschreibt in diesem Buch sieben Gebete, die sich auf verschiedene Bereiche des Lebens beziehen. Es wird nicht nur erklärt, was jedes einzelne Gebet bedeutet und welche Auswirkungen es haben kann, sondern die Autorin erzählt auch von persönlichen Erfahrungen mit dem Gebet. Gleichzeitig berichtet sie davon, wie Gott ihr Gebetsleben verändert hat, in dem er ihr zeigte, wie und was sie beten soll. Stormie Omartian betont immer wieder: Gebet bedeutet nicht nur, Gott um Dinge zu bitten, sondern beim Beten geht es darum, mit Gott zu reden und eine Beziehung mit ihm aufzubauen.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: SCM R. Brockhaus; Auflage: 1., Aufl. (1. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3417262259
  • ISBN-13: 978-3417262254
  • Originaltitel: Seven Prayers that will change your Life forever
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 560.192 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stormie Omartian lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Tennessee/USA. Bekannt wurde sie mit Büchern über die Macht des Gebets, die sich insgesamt über zehn Millionen Mal verkauften.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Nein, im Ernst: Schon der Titel des Buches ist eigentlich nur eine zweckmäßige Übertreibung, denn er erweckt im Leser den Eindruck, er müsste dieses Buch kaufen, um in den Besitz von Gebeten zu kommen, die wie mächtige Zauberformeln wirken. Das ist natürlich völliger Unsinn. Jedes Gebet, das aus dem Herzen kommt, hat das Potenzial, etwas in Bewegung zu setzen. Sie brauchen kein Buch zu lesen, um seltsame Gebetsformeln (s.u.) kennen zu lernen, die so sind, wie sie Autorin Stormie Omartian gut findet.

Die Autorin, die auf dem Buchrücken sogar als "Bestsellerautorin" (oft ein Warnhinweis!) bezeichnet wird, beschreibt in diesem Buch folgende Gebete:

1) Das Gebet des Bekennens
2) Das Gebet um Errettung
3) Das Gebet um Befreiung
4) Das Gebet der Hingabe
5) Das Gebet des Lobpreises
6) Das Gebet der Verheißung
7) Das Gebet um Segen

Stormie Omartian gibt bereits auf den ersten Seiten zu, dass ihre Gebete wie "Gott, schenke mir bitte diese Arbeitsstelle.", "Jesus, bitte nimm meine Halsschmerzen weg." oder "Herr, bitte schicke genügend Geld, damit ich diese Rechnungen bezahlen kann." wenig Erfolg hatten. Sie schlussfolgerte dann, dass diese Gebete deshalb nicht erfüllt wurden, weil sie um etwas gebeten hatte, welches sie zum eigenen Nutzen gebrauchen wollte. Frau Omartian beschloss dann, dass sie anders beten sollte. Ihre Gebete lauteten jetzt z.B.: "Herr, lehre mich beten." oder "Herr, ich bin auf dich sauer gewesen, weil du mir die Arbeitsstelle nicht gegeben hast." oder "Herr, ich bekenne meinen Schmerz und meinen Ärger und meine Herzenshärte dir gegenüber. Ich will meine Anklage gegen dich nicht länger aufrecht erhalten.".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar