• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sie und Er Broschiert – 28. Mai 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,90 EUR 0,98
55 neu ab EUR 12,90 15 gebraucht ab EUR 0,98

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Sie und Er + Zeit für mich und Zeit für dich + Lust auf dich
Preis für alle drei: EUR 42,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 656 Seiten
  • Verlag: Diogenes (28. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257242433
  • ISBN-13: 978-3257242430
  • Originaltitel: Leielui
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 130.250 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andrea De Carlo, geboren 1952 in Mailand, lebte nach einem Literaturstudium längere Zeit in den USA und in Australien. Er war Fotograf, Maler und Rockmusiker, bevor ihm 1981 mit seinem ersten Roman, ›Creamtrain‹, der Durchbruch gelang – sein Mentor damals: Italo Calvino. Acht Jahre später legte er den Roman ›Zwei von zwei‹ vor, der zum Kultbuch einer ganzen Generation wurde. Andrea De Carlo lebt in Mailand und in Ligurien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jessica Srp am 5. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Der Klappentext las sich vielversprechend, eine Ausnahmeliebesgeschichte wurde versprochen....
Ich wurde klar enttäuscht, obwohl sich meine literarischen Ansprüche durchaus in Grenzen hielten.

Die Geschichte an sich enhält durchaus einen potentiell interessanten Mix an klassisch romantischen Elementen einer Liebesgeschichte und Überraschungsmomenten...fast! Denn ebendiese Momente wirken unangenehm gewollt, als bewusstes Mittel benutzt und mit diesem, ihnen anhaftenden Charakter nach wenigen Seiten identifiziert und überraschen keineswegs! Die Wendungen sind weder leidenschaftlich noch unvorhersehbar...im Gegenteil, man erwartet sie nach wenigen Seiten schlichtweg. Häufig schlich sich bei mir ein Gefühl des Fremdschämens ein, wenn erneut einer dieser Momente beschrieben wird, in denen die weibliche Hauptfigur Ihrer ach so unterdrückten Wildheit nachgibt, oder ganz entgegen Ihrer Vernunft handelt, denn man nimmt Ihr dieses Mit- sich- Hadern einfach nicht ab. Die Charaktere des Romans wirken stur konstruiert und bewegen sich genauso pseudo- tiefsinnig durch die Geschichte, wie die geräuschunterstützenden Interjektionen, die der Autor häufig kursiv einfügt. Vor meinem inneren Auge sah ich dann oft eine Person sitzen, die soeben einen Schriftstellerkurs besucht hat und nun gewillt ist, alle Stilmittel inklusive eines halb offenen Endes dienstbeflissen anzuwenden, in der Hoffnung, dies würde Ihr eine ganz eigene Nuance verleihen.
Hat leider nicht geklappt.

Die 2 Sterne gibt es für die anheimelnde Beschreibung Liguriens und die Möglichkeit, dass mein Eindruck des Buches vielleicht der Übersetzung geschuldet ist. Vielleicht steckt das Geheimnis ja in den Subtönen der Muttersprache.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Schröter TOP 1000 REZENSENT am 20. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Kriegen sie sich, oder kriegen sie sich nicht? Dass man aus dieser klassischen Liebesroman-Fragestellung einen hochspannenden Thriller schreiben kann, beweist Andrea de Carlo mit seinem 644-Seiten-Wälzer "Sie und Er". Doch dem 1952 geborenen Italiener gelingt weitaus mehr: eine psychologisch bis ins feinste Detail stimmige Beschreibung des Jahrmillionen alten Zaubers aus Anziehung und Abstoßung, dem Liebende seit je her ausgesetzt sind.

"Sie", das ist die sportliche Clare Moletto, die mit einem spießigen Mailänder Anwalt liiert ist. Der nennt sie lieber Chiara, weil er sich für seine Freundin einen italienischen Namen wünscht, und plant den Kauf einer gemeinsamen Wohnung. Ganz italienisches Klischee hängt er sehr an seiner Mutter. "Er", das ist der erfolgreiche Schriftsteller Daniel Deserti mit derzeitiger Schreibblockade und Alkoholproblem - ein Bilderbuch-Macho. Clare und Daniel treffen sich unter ungünstigsten Umständen. Er fährt im betrunkenen Zustand viel zu schnell, weil er sich ein Autorennen mit einem anderen Fahrer geliefert hat, verliert die Kontrolle über seinen Wagen und rauscht dem Wagen Clares und ihres Freundes in die Rückfront. Erst viele hundert Seiten später werden die beiden sich zum ersten Mal in die Arme fallen. Clare muss sich zuvor noch den Besitzansprüchen ihres Freundes erwehren, und Daniel hat unter anderem seine Kinder aus einer früheren Ehe zu Gast, mit denen er nur unbefriedigend zurechtkommt.

Klar, reduziert man diese Geschichte auf ihre nackte Grundhandlung, dann hat sie große Ähnlichkeit mit einem Groschenheft a la "Julia" oder "Arztroman".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 17. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Es gibt wohl unendlich viele Variationen der ersten Begegnung, die plötzlich den Funken für eine Liebesbeziehung aufflammen lassen. Bei Daniel und Clare ist es eher eine ungewöhnliche Situation, denn es funkte zwischen ihnen unmittelbar nach einem Autounfall.

Der Schriftsteller Daniel Deserti ist an einem verregneten Sonntagnachmittag mit seinem alten grünen Jaguar in der Nähe Mailand unterwegs. Auf dem Beifahrersitz eine dreiviertelleere Wodkaflasche. Da kommt es zu einem Crash mit einem Audi, gesteuert von Stefano, einem Anwalt, der mit Clare Moletto liiert ist. Diese attraktive Amerikanerin kümmert sich als Beifahrerin um den verletzten Daniel und dabei springt der berühmte Funke über.

Von nun ab verbindet die beiden ein wunderbares Fluidum. Aber Daniel hat familiäre Verpflichtungen, schließlich ist er Vater von zwei halbwüchsigen Kindern. Doch diese Clare mit dem lockigen Haar und dem wohlproportionierten Hintern lässt ihn nicht mehr los. Sie eröffnet Daniel die Möglichkeit, aus seinem Krisenzustand herauszukommen, der schon lange seine kreative Ader lähmt.

Neue Alternativen und Abenteuer warten auf Daniel und Clare. Was folgt ist ein Wechselspiel von Anziehung und Abstoßung, von geschenkten und verpassten Momenten. Dabei sind Mailand, Ligurien, die Provence und Kanada die äußeren Stationen einer Suche nach Liebe, die eigentlich kaum möglich erscheint. Doch wahre Liebe gibt es für die beiden nicht, nur ein wenig Abwechslung und Sicherheit für eine geraume Zeit.

Mit "Sie und Er" ist dem Bestseller-Autor Andrea De Carlo (Jg.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden