Sie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Sie: Abenteuerroman (Benu Fantastik) Taschenbuch – 1. Juli 2014


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,50
Taschenbuch, 1. Juli 2014
1 Sammlerstück ab EUR 24,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 204 Seiten
  • Verlag: Henry Haggard; Auflage: 2., Aufl. (1. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934826040
  • ISBN-13: 978-3934826045
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 1,3 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.288.371 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Henry Rider Haggard (1856 – 1925) trat 1875 in den britischen Kolonialdienst in Südafrika. Dort machte er sich mit der Zulu-Kultur vertraut und hatte eine Affäre mit einer afrikanischen Frau, – eine tiefe Beziehung, die seine Darstellung von Frauen beeinflusste und später psychoanalytische Interpretationen seiner Romane nach sich zog. 1881 kehrte Haggard nach England zurück, wo er seine juristischen Examina ablegte und weiter für die Regierung tätig war. Seinen Lebensunterhalt aber verdiente er vor allem als produktiver und erfolgreicher Schriftsteller, dessen Abenteuerromane durch seinen Aufenthalt in Afrika sowie sein Interesse an antiken Kulturen und an allem Okkulten nachhaltig geprägt worden sind.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mabu am 7. Januar 2011
Format: Taschenbuch
Einer der wenigen Romane, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Jedoch hat sich dieser gelohnt.
Immer spannender zum Schluß (man mag das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen) und die Bilder, welche
bei Lesen entstehen, sind sehr gewaltig und prägend. Wie C.G. Jung schon feststellte, ist -Sie- eine wunderbare
Ausdruck der Anima, wie man es interessanter nicht darstellen kann. Haggard war mehr als nur ein Schriftsteller.
Er wußte oder ahnte wohl, dass es so einige Bereiche gibt, wessen der -schlafende- Mensch sich nicht bewusst ist, jedoch die Möglichkeit bestehen, uns diese ins Bewusstsein zurückzuholen.
Fazit: Toller Roman, der mehr ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Werner Fletcher am 11. Dezember 2005
Format: Taschenbuch
Die Anima, eines der von Carl Gustav Jung als kollektive Archetypen bezeichneten Inhalte des Unbewußten, welche sich laut Jung in jedem männlichen Kind aufs neue inkarniert, tritt uns in Rider Haggards Roman "Sie" personifiziert in der Figur der Ayesha gegenüber. So jedenfalls hat es Jung selber gesehen. Die Liste der Anima-Figuren in der Literatur ist lang, sie beginnt mit der Circe aus der Odyssee und findet ihre wohl stärkste Ausprägung in "She". Die Anima tritt, so Jung, durch das projektionsbildende Unbewußte in Träumen, Visionen und Phantasien des Dichters personifiziert zutage, als eine Spontanproduktion des Unbewußten.
Tatsächlich ist schon die Entstehung des Romans "Sie" von Geheimnissen umweht, die in diese Richtung deuten. Angeblich hat Rider Haggard die Geschichte in einer Art Trance niedergeschrieben, in die ihn eine plötzlich auftretende Inspiration versetzt hat, wie sein Biograph Morton Cohen zu berichten weiß.
"She" (1887 entstanden) wird allgemein als das Meisterwerk Rider Haggards angesehen, es gab aufgrund des Erfolges zwei Fortsetzungen "The Return Of She" (1905) sowie "She And Allan" (1921!)
Vom rein literarischen Standpunkt aus betrachtet wird man dem Roman den Status eines Meisterwerks sicherlich nicht zusprechen können. Gleich zu Anfang schon reiht der Autor ein Klischee an das andere: der obligatorische Sturm auf der Überfahrt nach Afrika, die Kämpfe wilder Bestien untereinander, die Gefangennahme, der heldenhafte Kampf gegen eine Überzahl von Feinden, schließlich die Rettung in letzter Sekunde. Bisweilen klingt auch so etwas wie Herrenmenschentum an. Die Sprache ist oft von beinahe biblischem Pathos. Dennoch ist das ganze recht unterhaltsam und spannend geschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cosima Spina Frisco am 19. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch hab ich zum ersten Mal gelesen mit 16 Jahren und hatte mich damals fasziniert.Nach fast 20 Jahren hab ich mich wieder auf die Suche gemacht und im Web rechechiert und es tatsächlich wieder gefunden.
DIe Geschichte geht um Holly Horace,seinen Schützling Leo und eine geheimnisvolle "SIE".Sie,wunderschön,grausam,eine Gottheit auf Erden und so schön daß man geblendet wird.Leo ist die Reinkarnation vom "SIE"'s Geliebten,und SIE hat über 2000 Jahre auf ihn gewartet.Aber für welchen Preis!!!
Das Ende ist so spannend,daß man dann die Fortsetzung umbedingt auch mitlesen muss,um zu wissen,kehrt SIE (Ayesha) wieder zurück?
Ich gebe alle Sterne weil es sich echt lohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Draghici am 12. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch noch nicht gelesen, werde ich es bald tun.

Jedoch fand ich interessant, was C.G. Jung darüber schrieb: "dort werden typische Animagestalten geschildert, die unverkennbar sind."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen