sich das Leben nehmen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 17,40
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Sich das Leben nehmen: Alkoholismus aus der Sicht eines Alkoholikers Broschiert – 10. Mai 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 17,40
EUR 17,40 EUR 9,00
65 neu ab EUR 17,40 8 gebraucht ab EUR 9,00 1 Sammlerstück ab EUR 13,50

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Sich das Leben nehmen: Alkoholismus aus der Sicht eines Alkoholikers + Alk: Fast ein medizinisches Sachbuch + Jetzt ist es genug!: Leben ohne Alkohol
Preis für alle drei: EUR 35,29

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: A1; Auflage: 5. (10. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3927743704
  • ISBN-13: 978-3927743700
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 1,7 x 22,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.000 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

reien Behaglichkeit". Ohne Stoff seien für ihn Emotionen und Hoffnungen nicht verfügbar gewesen. 30 Jahre lang war das so. Seit 17 Jahren ist er trocken. Kein Grund zur Euphorie - Heilung exklusive. Aber zur aufrichtigen, manchmal durchaus auch satirischen Gebrauchsanweisung für andere. In die mündet dieses Werk, das mit seinen vielseitigen konkreten Ratschlägen zum Nachschlagewerk für Aussteiger und Angehörige werden könnte." (Andrea Schlaier, Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Heckel ist Diplom-Bibliothekar und viele Jahre Leiter der Stadtbücherei Garching. Er ist als Kommunikationstrainer und Experte für Selbsthilfegruppen tätig. Heckel ist Alkoholiker, geht offen mit seinem Alkoholismus um und ist seit 17 Jahren trocken. Er lebt in Garching bei München und Karaburun/Türkei. Für seine Arbeiten erhielt er die Preusker Medaille der Deutschen Literaturkonferenz und den Tassilo Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alan Steiner am 30. Juni 2010
Format: Broschiert
"Sich das Leben nehmen" ein Buchtitel der einen stutzen lässt und zum Nachdenken bringt,habe das Buch gelesen und mich selbst in vielen Seiten wieder gefunden,dieses Buch sollte zur Pflicht-
lektüre in jeder Suchtklinik und in jedem Krankenhaus mit einer sogenanten Entgiftungsstation gehören.Habe selbst nach langer sogenanter Trockenheit (20 Jahre) einen Rückfall erlitten und wieder Getrunken bis zum Umfallen, als mir das Buch in die Hände gegeben wurde (Danke an meine Frau)und mit einemal wurde mir wieder klar das es nur einen Weg für mich gibt und das ist der Trockene.
Ich kann nur jedem Menschen mit Alkoholproblemen dieses Buch empfehlen es ist ohne den Drohenden Zeigefinger und ohne Phatos geschrieben es ist auch kein Ratgeber sondern eine Hilfe zur Selbsthilfe um sich wieder" ein stück leben" zu nehmen und darüber Nachzudenken.Auch ist dieses Buch bestimmt für Angehörige Interresant da es auch diese Seite der Sucht beschreibt und Aufzeigt.
Nochmal ein großes Dankeschön an Hr.Heckel für dieses Buch.
A.S.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von garchingtom am 8. Februar 2010
Format: Broschiert
Ich finde dieses Buch ausgespochen gut und hilfreich um dich dem Tabu Thema Alkoholismus zu nähern. Es ist ausgesprochen ehrlich geschrieben und gibt Einblick in das Leben eines Alkoholikers.
Leider haben nicht viele Betroffene den Mut ihre Erfahrungen mit dieser Krankheit so offen zu schildern wie Jürgen Heckel.Dieses Buch ist sehr hilfreich für Betroffne, Angehörige und alle die in ihrem weiteren Umfeld von Alkoholismuß betroffen sind.
Da das Thema Alkoholismuß meiner Meinung nach in der Öffentlichkeit immer noch tabuisiert wird, finde ich es gut die Geschichte eines Betroffenen nachlesen zu können.Das Buch liefert einen sehr wertvollen Beitrag zum Umgang mit dem Thema Alkoholismus.
Ich denke auch das es vielen Betroffenen den Mut machen kann sich "ihr Leben wieder zu nehmen" und nicht in der Hölle Alkohol weiter dahin zu siechen.
Jürgen Heckel möchte ich für seine Offenheit danken, und den Mut dieses Buch zu schreiben.

Herzlichst Tom
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "j-kallmeyer" am 23. August 2004
Format: Broschiert
Ein hervorragendes Werk, vor Allem für Betroffene und Angehörige,aber auch für alle,die sich für die Alkoholkrankheit interessieren!
Das Buch beschreibt ausführlich und treffend die Empfindungen von Alkoholikern, die noch leiden (trinken),aber auch die vielen positiven Wandlungen,wenn es ihnen gelingt trocken zu werden.
Es wird genau beschrieben, wie der Alkohol den Menschen zerstört...-bis zum Tod, aber es werden auch Möglichkeiten aufgezeigt dem Tod zu entrinnen,trocken zu werden!!!!
Es ist sehr spannend geschrieben, jedoch hätten es ein paar Fremdwörter weniger auch getan!
Alles in Allem:Ein sehr gutes Buch und sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Merten am 23. August 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
ein schonungsloses aber wahres Buch über die Suchtkrankheit Alkohol. Ich gebe Herrn Heckel Recht, wenn er beanstandet, dass diese Krankheit immer noch nicht richtig anerkannt wird. Leider wird die Droge Alkohol zu sehr verharmlost und wenn mal hinschaut, erkennt man, dass am Wochenende, bei Treffen und Parties, viele ja fast sogar alle Alkohol konsumieren. Glückwunsch denen, die danach wieder abstinent werden können. Schade um die, die auch in der Woche weiter trinken müssen. Das Buch ist sehr empfehlenswert, da es aus der Sicht eines trockenen Alkoholers geschrieben ist daher absolut authentisch ist. Toll ist es, dass er sich auch an die sog. Co-Abhängigen wendet und schonunglos darauf hindeutet, dass diese anstatt zu helfen, meistens mehr Schaden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Ketelsen am 28. Juni 2010
Format: Broschiert
Mit großem Interesse habe ich das Buch von Jürgen Heckel gelesen und ich habe meine Ansichten über Alkoholiker grundsätzlich korrigieren müssen. Ich verstehe diese seltsame, tödlich endende Krankheit jetzt besser und habe erkannt, dass meine Versuche, Alkoholikern in meinem Umfeld zu helfen, erfolglos sein mussten. Doch nicht nur über Alkohol habe ich Neues erfahren, sondern auch erkannt, das auch ich etwas von trockenen Alkoholikern lernen kann. Sich das lebendige Leben zu nehmen in all seiner Fülle ist die Alternative zur Sucht. Wege, die aus der Sucht heraus und in ein lebendiges Leben hinein führen, sind für alle Menschen von außerordentlichem Interesse. Nicht nur für Süchtige enthält das Buch wertvolle Beiträge, es ist eine Schatztruhe für alle, die ihr Leben bereichern möchten.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juli 2004
Format: Broschiert
Der Autor, mittlerweile schon etliche Jahre trocken, zeigt schonungslos und offen den Weg die Teufelsspirale Alkohol hinab. Er gibt keine Patentrezepte, den Alkohol zu besiegen, sondern spricht von Kapitulation als einzigen Ausweg. Mir hat das Buch während meiner (hoffentlich einzigen) Entgiftung mehr gebracht als alle auf der Station ausgelegte Sucht-Literatur. Wer aus eigenem Willen der Flasche den Rücken kehren will, sollte dieses Buch gelesen haben. Ebenso ist es auch für Angehörige und Freunde geeignet. Anstatt große Erklärungen zu meinem Alkoholiker-Outing abzugeben habe ich einfach "Sich das Leben nehmen" meiner Verwandschaft in die Hand gedrückt, und das war gut so...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen