oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,06 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Showman Killer 01: Ein Held ohne Herz [Gebundene Ausgabe]

Alejandro Jodorowsky , Fructus
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

4. November 2011
Alejandro Jodorowsky (John Difool, Die Technoväter, Alef-Thau) unterstützt von einem Meister der Farbpalette – Nicolas Fructus (Thorinth). Showman Killer ist auf drei Bände angelegt und präsentiert uns DEN absoluten, gewissenlosen, unbesiegbaren Super-Killer. Sein „Vater“, ein verrückt-genialer Wissenschaftler, stellt sein „Werk“ seinem Regenten vor und wird prompt und fair entlohnt ... Ein mit schwarzem Humor getränktes SciFi-Epos!

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Showman Killer 01: Ein Held ohne Herz + Showman Killer 03: Die unsichtbare Frau
Preis für beide: EUR 28,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Showman Killer 03: Die unsichtbare Frau EUR 15,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [2.84mb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 56 Seiten
  • Verlag: Ehapa Comic Collec; Auflage: 1 (4. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770435001
  • ISBN-13: 978-3770435005
  • Originaltitel: Showman Killer 01: Un héros sans coeur
  • Größe und/oder Gewicht: 31,8 x 24,2 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 375.008 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alejandro Jodorowsky ist einer der bedeutendsten europäischen Comicszenaristen. Er wurde am 07. Februar 1929 in Chile geboren, verließ seine Heimat aber 1955 und zog nach Paris, wo er noch heute lebt. Jodorowsky ist ein echtes All-Round-Talent, denn neben seiner Arbeit als Comicszenarist drehte er diverse Filme (u.a. "El Topo", 1970) und ist Autor therapeutischer Bücher. Die bekannteste Comicreihe Jodorowskys ist "John Difool: Der Incal", die er zusammen mit Comiczeichner-Legende MOEBIUS verwirklichte. Aus seinem umfangreichen Schaffen stammen außerdem "Die Techno-Väter", "John Difool: Vor dem Incal", "Bouncer" oder das Fantasy-Sci-Fi-Epos "Alef Thau". Für eines seiner neuesten Werke "Sang Royal" arbeitete er erstmals mit einem chinesischen Zeichner zusammen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christina Liebeck (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT
"Ein Held ohne Herz" ist der erste Band der neuen Reihe "Showman Killer", geschrieben von Alejandro Jodorowsky ("John Difool", "Die Kaste der Meta-Barone" uva.) und gezeichnet von Nicolas Fructus. Jodorowsky hat unter anderem mit seinen Serien "Sang Royal" oder "Der schreckliche Papst" bewiesen, dass er gern drastische Szenen und Entwicklungen in seine Geschichten einbaut, und auch "Showman Killer" macht keine halben Sachen. Das wird schon zu Beginn sehr deutlich - der Auftakt spielt auf einem Gefängnisplaneten, wo der psychopathische Doktor Kurkolan nach geeignetem Sperma für seine Schöpfung, das Kind, das einmal zum Killer werden soll, sucht. Gerade der Epilog ist relativ abstoßend, führt aber großartig in das wirklich durchgeknallte Universum ein, in dem diese Sci-Fi-Fantasyreihe spielt. Auch im späteren Verlauf ist die Geschichte nicht eben zimperlich - hier werden Menschen in Teile gesägt, fliegen abgetrennte Körperteile und abgeschnittene Gesichter durchs Bild. Die Gewalt ist explizit und allgegenwärtig, erschafft so aber definitiv eine passende Stimmung einer chaotischen Welt, in der Kriege, Intrigen, Mord und Totschlag allgegenwärtig sind. Gleichzeitig herrscht aber auch stets eine unterschwellige Stimmung schwarzen Humors, die gespannt auf mehr macht.

Die Zeichnungen von Nicolas Fructus ("Thorinth") sind großartig, unglaublich farbenprächtig und fantasievoll. Überhaupt gehen dem Leser bald die Augen über vor lauter Details von den schrägen Welten, die man an der Seite des Showman Killers besucht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in einem seltsamen Universum 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Alles beginnt mit einer Hinrichtung und einem durchgeknallten Wissenschaftler. Ein zum Tode Verurteilter wird auf grausame Weise exekutiert. Dem verstümmelten Leichnam wird das Sperma entnommen und damit eine komatöse, nur noch durch Maschinen am Leben gehaltenen Frau befruchtet. Nach der Geburt des Kindes, einem Jungen, werden die Maschinen abgeschaltet. Der "lebende Brutkasten" hat seinen Zweck erfüllt und wird nicht mehr gebraucht.

Das Kind wird gentechnischen Manipulationen unterzogen. Dadurch wächst der Junge unnatürlich schnell heran und wird durch weitere Manipulationen seiner Biologie zum Gestaltwandler. Die Erziehung wird so arrangiert, dass dem Jungen keine Möglichkeit bleibt, eine gesunde Persönlichkeit zu entwickeln. Unter allen Umständen soll verhindert werden, dass er ein Gefühlsleben entwickelt. Die Bemühungen des verrückten Wissenschaftlers sind von Erfolg gekrönt. Der Showman Killer ist geboren: ein hocheffizienter Auftragsmörder mit einer 100 %igen Erfolgsquote. Eiskalt, berechnet und absolut skrupellos bietet er seine Dienste ausschließlich dem Höchstbietenden an. Denn es gibt eine Sache, die das Herz des Showman Killers erwärmt und das ist Gold! Der Auftragskiller hängt mit Hingabe und fanatischer Leidenschaft an Gold.

Und damit Herzlich Willkommen im einem seltsamen Universum, bevölkert von Menschen, Mutanten, bionischen Geschöpfen, Monstern und erstaunlicher Technik. Wie auch schon in "Die Metabarone" erzählt Alejandro Jodorowsky eine blutrünstige und spannende Geschichte, die von Nicolas Fructus (Thorinth) bildgewaltig in Szene gesetzt wurde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar