Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Short Cuts

2.7 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 46,95 EUR 17,47

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Andie MacDowell, Bruce Davison, Julianne Moore, Matthew Modine, Anne Archer
  • Komponist: Mark Isham
  • Künstler: Robert Altman, Walt Lloyd, Cary Brokaw, Scott Bushnell, Frank Barhydt
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2003
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 180 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000095ILR
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.860 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Los Angeles. Eine Helikopter-Armada verdüstert den Himmel über der Stadt. Währenddessen gibt sich Lois Kaiser alle Mühe, ein anständiges Stöhnen zustande zu bringen. Dabei wickelt sie gleichzeitig ihr Baby und hält den Telefonhörer zwischen Ohr und Schulter eingeklemmt. Ihr Mann steht angewidert daneben und hört zu, wie sie den Kerl am anderen Ende der Leitung scharf macht. Telefonsex! Ein fürchterliches Erdbeben sucht diese verrückte Millionen-Stadt heim und läßt ihre durchgeknallten Bewohner zittern. Doch Lois' Mann kommt das Chaos gerade recht. In einem Steinbruch geht er einem jungen Mädchen an die Wäsche. Und weil sie zu schreien beginnt, hat die Stadt ein "Erdbebenopfer" mehr zu beklagen.

Amazon.de

Würden Aliens sich auf die Erde begeben, um zu sehen, ob die Menschheit es wert sei, gerettet zu werden, wäre es wohl keine gute Idee, ihnen Short Cuts zu zeigen, Robert Altmans bluesiges Riff auf das Leben in Los Angeles in den 90ern. Dieser ambitionierte Film, der auf Geschichten von Raymond Carver basiert und von Altman und Frank Barhydt bearbeitet wurde, ist ein teuflischer Tribut an das Leben in L.A., wo Glücklichsein hoch im Kurs steht.

Mindestens acht verschiedene Geschichten überschneiden sich, die meisten von ihnen handeln von Leuten, die es vorziehen, sich nicht mehr mit dem Leben zu identifizieren, das sie führen. Wohl absichtlich ist keine der Geschichten (und auch keine der schauspielerischen Leistungen) gewichtiger als die andere -- Short Cuts ist ein recht mosaikartiger Film. Die repräsentativste Geschichte handelt von einer Gruppe von Freunden (Buck Henry, Fred Ward und Huey Lewis), die, obwohl sie eine Leiche im Fluss entdecken, trotzdem nicht aufhören zu angeln. Die Story ist eine verdrießliche Komödie und steht exemplarisch für das Thema des ganzen Films: die Unfähigkeit, richtig zu handeln. Andere würden lieber über die letzte Folge von Gute Zeiten, schlechte Zeiten reden, als ihre bröckelnde Beziehungen zu diskutieren.

Eine vielfältige und großartige Besetzung wird mit Augenblicken von Wahrheit, Sex und Leidenschaft konfrontiert. Manche schneiden am Ende noch ganz gut dabei ab. Die Zufälle des Lebens -- ein häufiges Thema in vielen Altman-Filmen -- waren niemals zuvor so unerträglich hartnäckig, aber auch gleichzeitig so faszinierend.

Die Filmmusik von Mark Isham mit Songs von Annie Ross (die auch im Film selbst mitspielt) unterstützt die Stimmung des Films ebenso wie die Eingangsszene, in der Medfly-Helikopter die Stadt zu den Tönen von "Prisoner of my Life" mit Insektengift besprühen. Der Film erschien ein Jahr nach Altmans größtem Erfolg seit zwei Jahrzehnten, The Player, und er bewies damit seine künstlerische Hartnäckigkeit als ein alternder Künstler mit dem Herzen eines jungen Filmemachers: Er scheut sich nicht, alles zu riskieren. --Doug Thomas -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Einen Film mit nur der Synchrontonspur auf DVD zu veröffentlichen ist schon an sich völlig meschugge. Handelt es sich dabei dann auch noch um einen so wunderbaren und weithin verehrten Film wie 'Short Cuts', macht das die Sache vollends ärgerlich. Kein noch so verkitschter Hollywoodschlunz ist den Verleihern zu doof, halbjährlich mit neuen historisch-kritischen Sondereditionen gewürdigt zu werden, als gelte es, jeden Rülpser Keira Knightleys vor dem kulturellen Vergessen zu bewahren; aber für 'Short Cuts' im Original muss man warten, bis das örtliche Filmmuseum mal einen guten Tag hat.

Soviel wurde schon gesagt. Es bleibt noch hinzuzufügen, dass diese DVD-Ausgabe im Bereich ungewollter Komik zu glänzen weiß. Im lieblos zusammengezimmerten Interview-Feature, welches mangels einer deutschen Tonspur notgedrungen im Original vorliegt, hat man sich ersatzweise der Untertitel bedient, um das ganze wirklich grandios zu versenken: Schauspielerin Anne Archer erklärt gerade den Charakter der von ihr im Film dargestellten Frau mit den Worten, diese sei "much too sensitive about the little things in life...in a sense that a Blanche DuBois would be in 'Streetcar'", derweil uns die Untertitel gewissenhaft informieren, sie sei "...viel zu empfindlich in Bezug auf auf die kleinen Dinge des Lebens, genau so wie eine frisch geweißte Wand in der Straßenbahn." Jawohl! Hier scheint finsterer Vorsatz zu walten, entweder das oder ein fehlgeleiteter Wille zur Hochkomik.

Wir lernen: es hält, wer solche DVD-Editionen herausgibt, auch geweißte Wände in Straßenbahnen für ein zur Beschreibung von Charaktereigenschaften geeignetes Alltagsphänomen, und sollte vielleicht an einen Ort verbracht werden, wo es mehr weiße Wände gibt und weniger Möglichkeiten, Filmausgaben zu verhunzen.
9 Kommentare 95 von 99 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Was geht in DVD-Produzenten vor, die ein Meisterwerk wie Short Cuts in einer solch miesen Version - Deutsch mit englischen Untertiteln - präsentieren? Leider ist die schaurige und lieblose Umsetzung von vielen Filmen, die keine Blockbuster waren, in Deutschland immer noch gang und gäbe und für mich immer wieder Anlass, den Produzenten dieser Ausschussware (und natürlich auch der FSK und den Zensurbehören) schlimme Dinge an den Hals zu wünschen. Alle des Englischen einigermaßen Mächtigen sollten sich bei amazon.com einklinken und sich schleunigst die wunderschöne Criterion-Edition besorgen: 2 DVDs mit tollen Extras im Pappschuber, ein kleines Booklet mit Hintergrundinfos und ein Taschenbuch mit den Kurzgeschichten von Carver, die im Film Verwendung finden oder Altman inspiriert haben. Und teuer ist das ganze beim derzeitigen Dollarkurs für so eine Spitzen-Ausgabe auch nicht (und mit etwas Glück, wie bei mir, schlägt der Zoll nicht zu und macht das Ganze zu einem echten Schnäppchen). Danke, Criterion!
1 Kommentar 58 von 62 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lange hatten alle Altman-Fans auf diese DVD gewartet. Und nun der Schock: Kein Originalton. Definitiv nicht empfehlenswert. Ansonsten ein Meisterwerk.
1 Kommentar 14 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lang erwartet auf DVD: Robert Altmans meisterhafte filmische Umsetzung der Romanvorlage von Raymond Carver. Aber ein Blick auf den rückwärtigen Teil des Covers versetzt einen in augenreibendes und ungläubiges Staunen: Sollte diese DVD tatsächlich nur die deutschen Synchronfassung haben? Ein zweiter Blick auf die Hülle. Tatsächlich, der O-Ton ist nicht vorhanden. Was die Firma Universum dazu bewegt haben sollte, eine für heutige Maßstäbe recht dürftige Produktion vorzulegen, bleibt schleierhaft. Da hätte man gerne auf das 25 minütige Bonusmaterial verzichtet. Immerhin gibt es die Option der englischen Untertitel. Wer Spaß hat, kann dann ja zurück übersetzen. Wen dieser Fakt nicht stört, der sollte beherzt zugreifen. Allen anderen bleibt die Hoffnung, das Universum irgendwann eine ernstzunehmende Neuauflage auf den Markt bringt, denn ein Meisterwerk des amerikanischen Kinos so zu veröffentlichen, grenzt an tiefes Unverständnis. 5 Sterne für den Film aber nur 1 Stern für diese Veröffentlichung.
Kommentar 32 von 34 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...leider ist diese DVD für mich in dieser Umsetzung unbrauchbar :(. Ich hatte mich bereits sehr auf den Film gefreut und ihn schon vorbestellt.
Nun muß ich leider feststellen, daß auf dieser Veröffentlichung kein O-Ton vorhanden sein wird :(. Deshalb werde ich mir die DVD nicht kaufen und hoffe, daß "irgendwann" eine vernünftige Version dieses ansonsten wunderbaren Films (ich möchte mich den sehr ausführlichen und treffenden positiven Filmkritiken ausdrücklich anschließen :) ) veröffentlich wird. Schade drum :(
Kommentar 20 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Short Cuts" ist ein filmisches Meisterwerk, die deutsche DVD-Version ein Ärgernis. Bei "Legally Blonde" oder ähnlichen Highlights verzichte ich gerne auf den Originalton, aber bei den intensiven, fesselnden 180 Minuten, die so viel über das Leben in Amerikas Vorstädten aussagen und in denen auch so viele interessante "Stimmen" auftreten (Lily Tomlin, Tom Waits, Huey Lewis, Lyle Lovett) ist es unverzeihlich. Ich wusste es ja und habe den Film trotzdem gekauft. Ich glaube, ich werde die DVD bald wieder los und halte nach einer US- oder UK-Version Ausschau.
Wer sich an den Originalton-Debatten nicht stört, sowieso lieber deutsche Versionen sieht und mit Filmen wie "Magnolia" oder "Himmel über Berlin" etwas anfangen kann, macht definitiv keinen Fehler, wenn er/sie die DVD kauft.
Kommentar 62 von 68 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen