Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Shoot!: Fotografie existentiell - Existential photography - La photographie existentielle [Taschenbuch]

Museum für Photographie Braunschweig , Florian Ebner , Clément Chéroux


Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Juli 2010
In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg tauchte eine kuriose Attraktion auf den Jahrmärkten auf: der Fotoschuss. Traf ein Schütze in die Mitte der Zielscheibe, löste er eine fotografische Apparatur aus, die ihn augenblicklich und in voller Aktion festhielt. So gewann er anstelle einer Packung Pralinen, eines großen Luftballons oder eines Plüschbären ein Portrait von sich, das ihn beim Schießen zeigte. Die besondere metaphorische Aufladung des Fotoschusses entging niemandem, beruht doch die Konstellation aus Apparatur und Akt auf einer befremdlichen Nähe zwischen dem Schießen und dem Fotografieren, zwei zwillingshaften Praktiken, wovon schon die Gemeinsamkeiten des Wortschatzes zeugen: das Shooting, das Anvisieren, das Nachladen, etc. In diesem tödlichen Duell entsteht jedoch ein Bild. Betrachtet der Schütze nach dem Schuss sein Porträt, so entdeckt er darauf, wie er auf sich selbst anlegt und schießt. Es ist gut möglich, dass die Erfinder des Fotoschusses auf die Lust ihrer Kunden setzten, anhand der fotografischen Trophäe ihr eigenes Ego in eine Zielscheibe zu verwandeln, oder – um den Preis eines Bildes – der Versuchung zu erliegen, ein Duell mit sich auszutragen, dem Kitzel nachzugeben, ihr eigener Henker zu werden und den Taumel der Selbstzerstörung auszukosten. Die verschiedenen Fotoschuss-Portraits von Jean-Paul Sartre legen nahe, dass der Autor von Das Sein und das Nichts für diese Form der Unterhaltung nicht unempfänglich gewesen war. Nicht ohne Grund, bietet doch diese Apparatur die erstaunliche Möglichkeit sich fotografisch zu verkörpern und zugleich sich symbolisch auszulöschen, eine sozusagen äußerst existentielle Form der Fotografie. Shoot ! Fotografie existentiell zeichnet die Geschichte dieses erstaunlichen Verfahrens nach, von seinen populärsten Gebrauchsweisen auf den Schießbuden der Luna-Parks bis hin zu seiner Wiederaneignung und Umfunktionierung durch die Künstler.(Clément Chéroux)

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Produktinformation


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar